Kreis Leer:
Website anhören


[30.4.2015] Die Inhalte der Web-Seiten des Kreises Leer können sich die Besucher künftig vorlesen lassen. Die dafür eingesetzte Lösung funktioniert auch auf mobilen Endgeräten problemlos.

Mehr Barrierefreiheit bieten die Internet-Seiten des Kreises Leer. Wie die niedersächsische Kommune meldet, können sich Nutzer die Seiteninhalte jetzt vorlesen lassen. Das ermögliche ein neu eingesetztes Programm der Firma Readspeaker. Ein Startknopf für die Lesehilfe befindet sich oberhalb der Überschrift der jeweiligen Internet-Seite. Wer nur einzelne Teile der Seite hören möchte, kann Abschnitte mit der Maus markieren und sich vorlesen lassen. Readspeaker ist laut Kreisangaben besonders barrierefrei, da keine zusätzlichen Browser-Erweiterungen oder Installationen benötigt werden. Damit funktioniere er auch problemlos auf Smartphones und anderen mobilen Endgeräten. (ve)

http://www.landkreis-leer.de

Stichwörter: Portale, CMS, Kreis Leer, Barrierefreiheit, Readspeaker



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Portale: Online-Anträge für regisafe
[28.2.2020] Die Portallösung von comundus regisafe wird um einen Online-Antragsservice erweitert, der ab dem zweiten Quartal 2020 gemeinsam mit Stellenbesetzung und Ratsinformation unter einer Oberfläche zur Verfügung stehen soll. mehr...
Interview: Kultur der Kooperation Interview
[27.2.2020] Über die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes sprach Kommune21 mit Ina-Maria Ulbrich, Staatssekretärin im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern, und Arne Baltissen, Vorstand Märkte bei der MACH AG. mehr...
Ina-Maria Ulbrich / Arne Baltissen
Viernheim: Stadt baut Online-Services aus
[25.2.2020] Auf der Viernheimer Website findet sich bereits eine Vielzahl von Online-Bürgerservices – ein Angebot, das die Stadt fortlaufend optimiert und erweitert. Aber auch verwaltungsintern soll die Digitalisierung Abläufe verbessern. mehr...
KDO: Mit Kommune365 zum virtuellen Rathaus
[21.2.2020] Bis 2022 müssen Kommunen ihre Dienstleistungen flächendeckend digital anbieten. Die Integrationsplattform KDO-Kommune365 möchte den Verwaltungen den Weg zum virtuellen Rathaus erleichtern. mehr...
Frankfurt am Main: Website in neuem Design
[20.2.2020] Der Web-Auftritt der Stadt Frankfurt am Main präsentiert sich jetzt in neuem Gewand: Die Seite wurde moderner und übersichtlicher gestaltet, ist jetzt barrierefrei und für die Nutzung mit mobilen Geräten optimiert. mehr...
Das neue Design des Web-Auftritts von Frankfurt am Main.
Suchen...

 Anzeige

zk2020

 Anzeige

Advantic
Aktuelle Meldungen