dbb Innovationspreis:
Öffentlicher Dienst im Fokus


[3.6.2015] Erneut wurde der dbb Innovationspreis verliehen. Der Award soll dazu beitragen, Neuerungen im öffentlichen Raum zu initiieren, zu fördern und bekannt zu machen.

Der dbb Innovationspreis 2015 im Wert von 20.000 Euro geht an das Modellprojekt Kooperatives E-Government in föderalen Strukturen, initiiert von der Metropolregion Rhein-Neckar, den Ländern Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz sowie dem Bund. Zudem vergab die Jury auf dem Kongress Neue Verwaltung (2.-3. Juni 2015, Leipzig) zwei Sonderpreise in Höhe von jeweils 2.500 Euro an die kommunalen Nachwuchskampagnen azubi-kommunal.de und GO K.A.Li. Der Preis soll laut der dbb Beamtenbund und Tarifunion Neuerungen im öffentlichen Dienst initiieren, fördern und als Best-Practice-Beispiele bekannt machen. Hans-Ulrich Benra, stellvertretender Bundesvorsitzender und Fachvorstand Beamtenpolitik des dbb: „Erneut belegen drei ausgezeichnete Best-Practice-Beispiele, dass Deutschlands öffentlicher Dienst und seine Beschäftigten ein hohes Maß an Problembewusstsein und Lösungskompetenz in sich tragen. Ob im Modellversuch föderale Hürden überwunden oder interkommunal der konzertierte Kampf um die besten Köpfe auf dem Arbeitsmarkt angegangen wird – der öffentliche Dienst stellt sich den Herausforderungen offensiv und mit guten Ideen. Davon profitieren Verwaltung und Bürger gleichermaßen, weil öffentliche Dienstleistungen optimiert und ihre Qualität gesichert werden.“ Das Projekt Kooperatives E-Government in föderalen Strukturen besteht seit dem Jahr 2010. Die Initiatoren konnten bereits die Hälfte der insgesamt 154 Teilprojekte umsetzen. Zu den Erfolgen zählen unter anderem die länderübergreifende Einführung der einheitlichen Behördenrufnummer 115 oder die Realisierung einer regionalen E-Vergabe-Lösung. Die Kampagnen azubi-kommunal.de und GO K.A.Li arbeiten mit speziell auf junge Menschen zugeschnittenen Instrumenten wie Websites und Apps sowie Werbung und Aktionen auf Jobmessen. Damit möchten sie auf den Öffentlichen Dienst als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam machen. (an)

www.dbb.de
www.neueverwaltung.de
www.m-r-n.com
www.azubi-kommunal.de
www.go-kali.de

Stichwörter: Panorama, Kongress Neue Verwaltung 2015, dbb Innovationspreis 2015, Metropolregion Rhein-Neckar, azubi-kommunal, GO K.A.Li



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Münster: Mit Online-Termin zur Ausländerbehörde
[21.2.2019] Einen Systemwechsel vollzieht derzeit die Ausländerbehörde der Stadt Münster: Künftig sollen Termine vor allem online vergeben werden. mehr...
Metropolregion Nordwest: Regionaler Ideenwettbewerb
[19.2.2019] Einen Ideenwettbewerb rund um die digitale Gesellschaft, Verwaltung und Partizipation startet die Metropolregion Nordwest. Bewerben können sich Verbände und Vereine, Institutionen, Netzwerke, wissenschaftliche Einrichtungen und Kommunen aus der Region. mehr...
NINA / KATWARN / BIWAPP: Warn-Apps tauschen sich aus
[5.2.2019] Die Warn-Apps NINA, BIWAPP und KATWARN stellen nun wechselseitig Gefahrenmeldungen bereit. Nutzer erhalten somit, egal welche der Apps sie installiert haben, die gleichen Informationen. mehr...
Ob NINA oder KATWARN: Die Nutzer erhalten künftig die gleichen Informationen.
MoWaS: Webbasierte Version im Test
[4.2.2019] Eine webbasierte Version von MoWaS, dem modularen Warnsystem des Bundes, ist in Baden-Württemberg vorgestellt worden. Sie soll Meldewege verkürzen und Kommunen noch besser an das System anbinden. mehr...
Hamburg: Zufrieden mit der Verwaltung?
[31.1.2019] Wie zufrieden die Hamburger mit ihrer Verwaltung sind, beispielsweise mit Blick auf die Online-Angebote, will die Freie und Hansestadt mittels Umfrage herausfinden. mehr...
Hamburg fragt die Bürger nach ihrer Zufriedenheit mit der Verwaltung.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen