Merzig:
IT für die Kleinen


[26.6.2015] Neue Computer, neue Software und neue Server – die Stadt Merzig modernisiert die IT-Ausstattung sechs städtischer Grundschulen.

Das Konzept für die grundlegende Erneuerung der IT-Ausstattung aller sechs Grundschulen der Kreisstadt hat jetzt Merzig vorgestellt. „Die Fähigkeit, mit Computern und Programmen umzugehen, gehört heute zu den wichtigen und bereits im Grundschulalter zu vermittelnden Bildungszielen“, erklärt Bürgermeister Marcus Hoffeld. Als Schulsachkostenträger sei Merzig daher gerne bereit, trotz schwieriger Haushaltslage in diesem und im kommenden Jahr 55.000 Euro in die Modernisierung der Computer-Räume der Merziger Grundschulen zu investieren. Im vergangenen Jahr hat die Stadt eigenen Angaben zufolge bereits für zwei Schulen neue Schul-Server im Wert von 13.000 Euro gekauft. Laut der saarländischen Kommune ist die bislang in den Grundschulen eingesetzte Hardware veraltet. Sie sei sehr störanfällig und die Betriebsysteme können zum Teil nicht mehr gepflegt werden. Das habe in der Vergangenheit zu großen Sicherheitslücken und häufigen Betriebsausfällen geführt. All das habe die Stadt dazu bewogen, die IT-Infrastruktur in den Grundschulen grundlegend umzustellen. In den Computer-Sälen werden die PCs durch so genannte Client-PCs ersetzt, die Betriebssoftware und die Daten werden zentral auf dem Schul-Server gespeichert. Dadurch kann die Betriebssicherheit und die Handhabung des Systems durch die betreuenden Lehrer deutlich vereinfacht werden. Außerdem erhalten alle Schulen moderne TFT-Monitore. Auch die bisherige Lern-Software wurde in Absprache mit den Schulen aktualisiert und vereinheitlicht. (an)

http://www.merzig.de

Stichwörter: Schul-IT, Merzig



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Nordrhein-Westfalen: Digitale Endgeräte für Lehrkräfte
[6.8.2020] Schulträger in Nordrhein-Westfalen können ab sofort Fördermittel für die Ausstattung ihrer Lehrkräfte mit Laptops und Tablets beantragen – sogar rückwirkend für die Zeit ab März 2020. mehr...
Leverkusen: Schulen erhalten Lernplattform
[3.8.2020] In Leverkusen arbeiten die weiterführenden Schulen künftig mit einer Lernplattform. Schüler und Lehrer können darüber kommunizieren, zusammenarbeiten und Videokonferenzen abhalten. mehr...
Über eine Lernplattform können Schüler und Lehrer der weiterführenden Schulen in Leverkusen digital zusammenarbeiten.
Wolfsburg: Zugang zur niedersächsischen Bildungscloud
[27.7.2020] Über das Wolfsburger Bildungsportal wobila können Schulen unterschiedliche Dienste in Anspruch nehmen, Lehrer und Schüler außerdem Unterrichtsmaterialien austauschen. Sukzessive wird die Plattform erweitert und verfügt nun beispielsweise über eine Schnittstelle zur niedersächsischen Bildungscloud. mehr...
Das Portal der Wolfsburger Bildungslandschaft ermöglicht jetzt auch den Zugang zur niedersächsischen Bildungscloud.
KID Magdeburg/Prowise: Touch-Displays für Sachsen-Anhalt
[27.7.2020] KID Magdeburg und Prowise haben einen Rahmenvertrag über digitale Lehrmaterialien für Schulen, Unternehmen und Behörden in Sachsen-Anhalt geschlossen. Prowise hat sich unter anderem dazu verpflichtet, über die Laufzeit jährlich rund 1.000 Touch-Displays zu liefern. mehr...
Die Prowise Touchscreens wurden speziell für das Bildungswesen entwickelt.
Lernportale: Vitako befürwortet Open-Source-Basis
[8.7.2020] Den Aufbau von Bildungsportalen auf Open-Source-Basis befürwortet die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako. Zu den Anforderungen an die digitale Bildung will Vitako noch in diesem Sommer eine Handreichung veröffentlichen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 3/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
Aktuelle Meldungen