Mössingen:
I hol mir myStueckle online


[3.11.2015] Wer in Mössingen Streuobstwiesen pachten möchte, kann dies künftig online erledigen. Die Plattform myStueckle ermöglicht eine detaillierte Ansicht der Parzellen sowie nähere Informationen darüber.

Auf der Plattform myStueckle können Bürger online Streuobstwiesen der Stadt Mössingen pachten. Die Stadt Mössingen hat in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Streuobst Mössingen die Internet-Plattform myStueckle entwickelt. Die beiden Projektpartner wollen mit dem Portal interessierten Bürgern einen zeitgemäßen Zugang zur Pacht städtischer Streuobstwiesen bieten. Die Website informiert über Pachtstücke, Rechte und Pflichten der Pächter, bietet eine Suchfunktion für die Auswahl des Geländes sowie eine Ansicht der Parzellen und den Bäumen darauf. Die bisherige Verpachtung auf Basis veralteter Karten hat sich laut der Meldung als problematisch und umständlich erwiesen, weshalb das Projekt myStueckle im Oktober 2014 gestartet ist. Dafür seien die geeigneten Obstwiesen der baden-württembergischen Kommune mit insgesamt 40.000 Bäumen anhand historischer Karten und vorliegender Orthofotos digitalisiert worden. Auf Basis einer gemeinsamen Datenstruktur sei dann die Programmierung einer webbasierten Eingabemaske erfolgt. Neben der Plattform myStueckle selbst, die pachtbare Parzellen auf übersichtliche und benutzerfreundliche Weise anzeigt, nutzt noch eine weitere Website die gewonnenen Daten. Sie dient der Administration, Weiterverarbeitung und statistischen Auswertung der Informationen. Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) fördert das Vorhaben mit Unterstützung des Projekts des Landes zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt (PLENUM) der Stadt Tübingen. Die Förderung aus PLENUM-Mitteln ermöglichte der hinter dem Streuobstkataster stehende Naturschutzgedanke: So wurden mit der Kartierung unter anderem auch Nisthilfen angebracht. Zudem können andere Projekte, beispielsweise aus dem Bereich Umweltschutz, auf die Datenbasis zugreifen. Die Stadt Mössingen und das Netzwerk Streuobst Mössingen planen die Ausweitung der Website. So sollen ein weiterer Menüpunkt sowie eine regelmäßige Nacherhebung der Daten folgen, um die Entwicklung der Obstwiesen zu dokumentieren. Weitere Projektpartner sind die AiS-Gruppe Streuobst und Naturschutz, der Naturschutzbund Mössingen, die Agentur PEAK sowie Sabine Mall-Eder. (di)

http://www.mystueckle.de
http://www.moessingen.de
http://www.netzwerk-streuobst.de

Stichwörter: Portale, CMS, Mössingen, myStueckle, ELER, PLENUM, Tübingen, Naturschutz



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Mecklenburg-Vorpommern: Serviceportal wieder gewachsen
[21.10.2019] Das MV-Serviceportal bietet Bürgern die Möglichkeit, Verwaltungsleistungen online abzurufen. Die Landeshauptstadt Schwerin hat dessen Angebot jetzt um sechs Online-Verwaltungsleistungen ausgeweitet. mehr...
Beverungen: Neue Website, neue App
[15.10.2019] Mit zeitgemäßem Layout wartet die komplett überarbeitete Internet-Seite der Stadt Beverungen auf. Parallel zum relaunchten Portal bietet die Kommune nun außerdem eine kostenlose App an. mehr...
Mit neuer Website präsentiert sich jetzt die Stadt Beverungen.
Serie OZG: Im Verbund vernetzt Bericht
[10.10.2019] Der Portalverbund soll den Online-Zugriff auf Verwaltungsdienste unabhängig vom Standort der Nutzer und der föderalen Ebene ermöglichen. Seine Realisierung stellt jedoch aufgrund der Vielfalt von Lösungen und Technologien eine große Herausforderung dar. mehr...
Der Weg zum Portalverbund, der den Bürgerservice verbessert, ist kein leichter.
Hamburg: Interaktiver Haushalt
[9.10.2019] Eine interaktive Website macht haushaltsrelevante Daten der Freien und Hansestadt Hamburg ersichtlich. Nutzer können darüber beispielsweise Auswertungen zum Haushaltsplan 2019/2020 durchführen. mehr...
Die Freie und Hansestadt Hamburg stellt haushaltsrelevante Daten auf einer interaktiven Website zur Verfügung.
Frankenberg (Eder): Nachhaltige Digitalisierung
[8.10.2019] Auf dem Weg zur digitalen Verwaltung verfolgt die Stadt Frankenberg (Eder) einen nachhaltigen Ansatz, der die Nutzer in den Vordergrund stellt. Dabei arbeitet die Kommune eng mit dem IT-Dienstleister ekom21 zusammen. mehr...
Die Stadt Frankenberg (Eder) stellt Dienstleistungen für Bürger in den Fokus der Digitalisierung.
Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für Kommune21-Leser:
SCW-K21

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen