Open Data:
Projekte auf Knopfdruck


[17.12.2015] Mit einer neuen Lösung des Unternehmens Teleport können Behörden den öffentlichen Zugriff auf Daten einfach organisieren und anbieten.

Eine neue Lösung von Teleport soll es Verwaltungen ermöglichen, sofort mit einem Open-Data-Projekt zu starten. Wie das Unternehmen meldet, verbindet OpenData-CKAN@Azure die Open Data Software CKAN mit der technologischen Basis von Microsoft Azure. Ergebnis sei ein betriebsfertiges System, mit dessen Hilfe eine Verwaltung weder Hard- noch Software oder Spezialwissen benötigt. Der Dienst könne sofort genutzt werden. Auch sei es möglich, ihn ohne Probleme von der Testinstallation zum Wirkbetrieb hochzufahren und entsprechend zu skalieren. Das OpenData-CKAN@Azure-Image ist als virtuelle Maschine im Microsoft Azure Marketplace verfügbar und kann dort per Knopfdruck gebucht und provisioniert werden. Für den schnellen Einstieg steht auf der Teleport-Website eine Kurzanleitung zur Verfügung. (ve)

www.teleport.de

Stichwörter: Open Government, Teleport, OpenData-CKAN@Azure, CKAN, Microsoft Azure



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Dortmund: Open-Data-Portal geplant
[21.6.2018] Ein Portal für offene Daten der Stadtverwaltung will Dortmund starten und damit dem bislang aufwendigen Bereitstellungsprozess der Daten entgegenwirken. mehr...
Offene Daten will Dortmund künftig über ein Online-Portal zur Verfügung stellen.
Interview: Faszinierende Möglichkeiten Interview
[21.6.2018] Im Interview mit Kommune21 erläutert Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers, warum Kommunen Open Data mutig angehen sollten, welche Vorteile sich ergeben und was in der Vorreiterstadt bereits umgesetzt wurde. mehr...
Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers
Nordrhein-Westfalen: Abschlussfilm über Open Government
[12.6.2018] Wie Open Government auf kommunaler Ebene umgesetzt werden kann, haben zehn Modellprojekte aus Nordrhein-Westfalen gezeigt. Ein Abschlussfilm gibt Einblicke in die Pilotprojekte. mehr...
Potsdam: Transparente Daten Bericht
[11.6.2018] Potsdam stellt Bürgern, Forschung und Wirtschaft digitale Datenbestände frei und transparent in einem Open-Data-Portal zur Verfügung. Im Vorfeld hatte die Stadt ein Konzept erstellt, das auf den Ergebnissen einer öffentlichen Online-Umfrage basiert. mehr...
Potsdam setzt sich mit Open Data strategisch auseinander.
Open Data: Strategisch vorgehen Bericht
[4.6.2018] Um das volle Potenzial von Open Data nutzen zu können, sollten Behörden bei der Bereitstellung strategisch vorgehen. Perfektionismus ist dabei nicht gefragt: Ein schrittweises Herantasten ist besser, als gar keine Daten zu veröffentlichen. mehr...
Verknüpfte Open-Data-Zyklen