buergerservice.org:
nPA im Klassenzimmer


[13.1.2016] Um den neuen Personalausweis (nPA) mit seinen Funktionen bekannter zu machen, hat der Verein buergerservice.org ein Unterrichtskonzept für die 9. und 10. Klasse erstellt. In der Realschule in Feuchtwangen wurde es bereits erfolgreich umgesetzt.

Aufklärung in Schulen soll die Funktionen des neuen Personalausweises bekannter machen. Unterrichtsstunde für den neuen Personalausweis (nPA) – um die Online-Ausweisfunktion des nPA und der De-Mail jungen Menschen näher zu bringen, hat der Verein buergerservice.org für die Klassen 9 und 10 eine Schulstunde zum Thema konzipiert. Diese konnte im Dezember 2015 erstmalig in der 10. Klasse einer Realschule im bayerischen Feuchtwangen durchgeführt werden. Rudolf Philipeit, Vorsitzender des Vereins: „Üblicherweise höre ich von meinen Mitmenschen im reiferen Alter zum Thema Online-Ausweisen mit dem Personalausweis: Das ist etwas für die junge Generation. Die Unterrichtsstunde hat gerade das Gegenteil bestätigt. Von den 19 anwesenden Schülern hatten bereits 17 den nPA von der Gemeinde erhalten. Jedoch konnte keiner der Jugendlichen beim Abholen ihres ersten Ausweises mit der Online-Ausweisfunktion etwas anfangen und hat deshalb diese Funktion erst gar nicht aktivieren lassen.“ Dieses Ergebnis liege deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt über alle Altersgruppen, wonach etwa jeder Dritte die Online-Funktion vom Meldeamt freischalten lässt. „Damit wird die Überlegung unserer Vereinsmitglieder bestätigt, dass besonders auch in den 9. und 10. Jahrgangsstufen der Schulen Aufklärungsarbeit für diese neuen Möglichkeiten im Bereich Datenschutz, informationelle Selbstbestimmung und IT-Sicherheit durchgeführt werden sollte", ergänzt Philipeit. Eigenen Angaben zufolge hat der Verein im Rahmen des Unterrichts auf die Dienste im Netz aufmerksam gemacht, die mithilfe des nPA möglich sind. Zudem sei er auf die Sicherheit und die Technik zum nPA und auf die möglichen Dienste eingegangen. „Das waren interessante und spannende 90 Minuten“, kommentiert Judith Buchwald den Unterricht. „Mit dem Ergebnis, dass nahezu die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler durch die Wissensvermittlung die Online-Ausweisfunktion einschalten lassen würden, bin ich auch als Lehrkraft sehr zufrieden.“ (an)

http://www.buergerservice.org

Stichwörter: Digitale Identität, buergerservice.com, De-Mail, Feuchtwangen

Bildquelle: bschpic / pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

handelsblatt2204-banner

 Anzeige

learntec2205-banner
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Online-Ausweis: Ausweis-PIN einfach online beantragen
[4.4.2022] Um den Personalausweis für die elektronische Identifikation zu nutzen, sind dessen Aktivierung und eine PIN erforderlich. Die Aktivierung oder Nachbestellung einer verlorenen PIN können nun ohne Gang aufs Bürgeramt erfolgen. mehr...
Servicekonto.Pass: KDN sucht Pilot-Dienste
[18.3.2022] In Kürze steht mit dem Servicekonto.Pass ein neues Authentifizierungsverfahren für das Servicekonto.NRW zur Verfügung. Die Lösung erreicht das Vertrauensniveau substanziell. Der KDN sucht nun Pilot-Dienste. mehr...
Nutzerkonto Bund: Mehr als 100.000 Nutzende
[21.2.2022] Das 2019 bereitgestellte Nutzerkonto Bund verzeichnet aktuell 100.000 registrierte Nutzer – Tendenz steigend. Im Jahr 2022 soll das Nutzerkonto, das für die sichere digitale Identifikation bei Online-Behördengängen notwendig ist, weiterentwickelt werden. mehr...
eID: Mobil sicher ausweisen Bericht
[16.2.2022] Die Online-Ausweisfunktion ist zwar schon seit vielen Jahren verfügbar, sie wird bislang allerdings kaum genutzt. Die Einführung der Smart-eID verschlankt den Prozess nun deutlich – sie bringt den Personalausweis direkt aufs Smartphone. mehr...
Smart-eID bringt den Ausweis aufs Smartphone.
nPA: Ausweis-PIN online beantragen
[14.2.2022] Um den elektronischen Personalausweis für Online-Services nutzen zu können, ist für dessen Aktivierung eine PIN erforderlich. Sowohl die Aktivierung als auch die PIN können nun online beantragt werden, ein persönliches Erscheinen beim Bürgeramt ist nicht mehr erforderlich. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Invoicing: Was 2022 auf Kämmereiabteilungen zukommt
[2.5.2022] Annahme und Verarbeitung von E-Rechnungen, Portallösungen und PEPPOL, das neue Umsatzsteuerrecht für Kommunen – mit einigen dieser Themen haben Kämmereiabteilungen schon seit längerem zu tun, andere sind neu bzw. werden weiter ausgebaut. So bringt das laufende Jahr für alle in der kommunalen Verwaltung, die mit Steuern, Haushalt und Finanzen zu tun haben, technische wie auch gesetzliche Neuerungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

vereon2204-cont

 Anzeige

vereon2204-cont

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022
Kommune21, Ausgabe 03/2022
Kommune21, Ausgabe 02/2022

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
procilon GmbH
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen