Wetteraukreis:
Infoma Innovationspreis 2015


[23.5.2016] Den Infoma Innovationspreis 2015 hat der Wetteraukreis gewonnen. Die hessische Kommune hat nicht zuletzt mit der Umsetzung eines modularen, hochverfügbaren elektronischen Anordnungswesens überzeugt.

Der Wetteraukreis und IT-Eigenbetrieb WEBIT sind Gewinner des Infoma Innovationspreises 2015. Der Wetteraukreis und sein IT-Eigenbetrieb WEBIT sind die Gewinner des Infoma Innovationspreises 2015 (wir berichteten). Laut Infoma haben insbesondere die Maßnahmen zur Prozessoptimierung und Digitalisierung von Verwaltungsprozessen den Ausschlag für diese Entscheidung gegeben. Wie der Unternehmensmeldung zu entnehmen ist, hat der hessische Kreis unter anderem einen elektronischen Rechnungsworkflow mit dezentralisiertem Anordnungswesen eingeführt und die IT-Systeme visualisiert. „Unser Ziel ist es, die Anwendungen des Kreises auf eine schlanke, funktionale IT-Infrastruktur zu stellen“, erklären die Projektverantwortlichen des Wetteraukreises, Inga Wagner, Fachdienstleiterin Finanzen, und Dieter L. Krach, Leiter IT-Eigenbetrieb. „Denn dann kann sich die Verwaltung darauf konzentrieren, ihre Prozesse wirtschaftlich zu gestalten und sich voll und ganz um die Aufgabenerfüllung zu kümmern. Die jetzige Auszeichnung krönt ein mehrjähriges und komplexes Projekt im Prozess-, Finanz- und IT-Management des Kreises.“ Als Finalisten um den Infoma Innovationspreis 2015 haben sich die nordrhein-westfälische Stadt Schleiden und der bayerische Landkreis Ebersberg qualifiziert. Erstmals ist zudem die Sonderauszeichnung Infoma Projekt des Jahres 2015 vergeben worden. Sie ging an die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannover für die Einführung von newsystem Kirche. Mit den Auszeichnungen verbunden ist ein Preisgeld, das die Gewinner laut Infoma individuell für selbstgewählte soziale Zwecke verwenden sollen. „Eine große Rolle in vielen Projekten der Bewerber spielt die Prozessgestaltung“, kommentiert Infoma-Geschäftsführer Oliver Couvigny die Bewerbungen um den Preis. „Es geht also um ganz konkrete Veränderungen, damit beispielsweise die Arbeitsplätze attraktiver werden, sich die Effizienz verbessert oder eine höhere Transparenz erzielt wird. Vielleicht tragen wir mit unserem Wettbewerb auch dazu bei.“ (ve)

http://www.wetteraukreis.de
http://www.infoma.de

Stichwörter: Finanzwesen, Infoma, Wetteraukreis, newsystem, Infoma Innovationspreis

Bildquelle: Infoma

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Sachsen: Einführung von Infoma newsystem
[14.10.2021] Vier sächsische Pilotkommunen führen jetzt die Lösung Infoma newsystem ein. Bereits vor knapp einem Jahr haben sich die Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) und Hersteller Axians Infoma zur Zusammenarbeit entschieden. mehr...
Schwalm-Eder-Kreis: Umstellung auf Modern Clients
[6.10.2021] Als Pilotkunde von ekom21 wurde der Schwalm-Eder-Kreis auf die neue Benutzeroberfläche der Finanz-Software Infoma newsystem umgestellt. Weitere Kommunen sollen folgen. mehr...
Schwalm-Eder-Kreis: Umstellung auf die neue Benutzeroberfläche der Finanz-Software Infoma newsystem verlief reibungslos.
Infoma newsystem: Roll-out der neuesten Version
[28.9.2021] Das Update 21.1 von Infoma newsystem ist jetzt erschienen. Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) hat bereits mit dem Roll-out der neuen Version bekommen. Bei den ersten Nutzerinnen und Nutzern trifft das Update auf Zustimmung. mehr...
Komm.ONE: Digitaler Rechnungseingang in sechs Landkreisen
[12.8.2021] Das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald verfügt ab sofort über einen digitalen Rechnungseingangsworkflow, der ohne Medienbrüche auskommt. Für das Projekt haben sich sechs Landkreise zusammengeschlossen, der Kreis Breisgau-Hochschwarzwald machte bei der Umsetzung den Anfang. mehr...
Kreis Prignitz: Software-Umstellungen auf ab-data
[2.8.2021] Der brandenburgische Landkreis Prignitz will in der zweiten Jahreshälfte bei zwei seiner Betriebe eine Software-Umstellung auf die Finanzwesen-Lösung von ab-data vornehmen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

usu2110kommune

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021
Kommune21, Ausgabe 7/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen