Gramme-Aue:
Mobil verwaltet


[1.6.2016] Seit April dieses Jahres kommt in der Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue die MEINE GEMEINDE APP der Firma adKOMM zum Einsatz. Bürger können sich darüber etwa über Abfalltermine informieren, Schäden melden oder Wahlscheine beantragen.

Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue nutzt die MEINE GEMEINDE APP.
In der thüringischen Verwaltungsgemeinschaft Gramme-Aue (Kreis Sömmerda) ist Ende Februar 2016 der Startschuss zur Einführung der MEINE GEMEINDE APP der Firma adKOMM gefallen. Anfang April erfolgte bereits die offizielle Einführung und Freigabe. Die App ist nach Herstellerangaben Hauptbestandteil des Bürgerserviceportals der Kommune. Über das Portal will die VG Gramme-Aue ihre Bürger etwa über Neuigkeiten, Veranstaltungen, Vereinstätigkeiten oder Abfalltermine informieren. Auch Kontaktaufnahmen und Schadensmeldungen an die Verwaltung könnten nun über mobile Endgeräte mit Android- oder iOS-Betriebssysteme erfolgen, teilt die Firma adKOMM weiter mit. Besondere Erleichterung hätten Bürger künftig bei Wahlen und Wasserzählerständen: Denn über die MEINE GEMEINDE APP können auch Wahlscheine beantragt und für die Gemeinden Kleinmölsen, Großmölsen, Ollendorf und Udestedt der VG Gramme-Aue die Wasserzählerstände online übermittelt werden. „Das Bürgerserviceportal ist übersichtlich und mit ein wenig Übung leicht zu bedienen. Es entspricht in hohem Maße meiner Vorstellung von einer modernen Verwaltung“, erklärte der Gemeinschaftsvorsitzende der VG Gramme-Aue, Manfred Bode. (bs)

http://www.vg-gramme-aue.de
http://www.adKOMM.de

Stichwörter: Portale, CMS, adKOMM, Apps, VG Gramme-Aue, Bürgerservice

Bildquelle: adKOMM / VG Gramme-Aue

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
KDO: Mit Kommune365 zum virtuellen Rathaus
[21.2.2020] Bis 2022 müssen Kommunen ihre Dienstleistungen flächendeckend digital anbieten. Die Integrationsplattform KDO-Kommune365 möchte den Verwaltungen den Weg zum virtuellen Rathaus erleichtern. mehr...
Frankfurt am Main: Website in neuem Design
[20.2.2020] Der Web-Auftritt der Stadt Frankfurt am Main präsentiert sich jetzt in neuem Gewand: Die Seite wurde moderner und übersichtlicher gestaltet, ist jetzt barrierefrei und für die Nutzung mit mobilen Geräten optimiert. mehr...
Das neue Design des Web-Auftritts von Frankfurt am Main.
Bayern: Organisationskonto erweitert
[19.2.2020] Dank einer neu geschaffenen Schnittstelle können ab sofort Online-Verwaltungsleistungen beliebiger Anbieter reibungslos über das bayerische Organisationskonto genutzt werden. mehr...
KDN: Taskforce Standardisierung
[18.2.2020] Eine Taskforce Standardisierung im Zuge der OZG-Umsetzung hat der Dachverband kommunaler IT-Dienstleister KDN ins Leben gerufen. Entwickler von regio iT und Südwestfalen-IT (SIT) sollen Konzepte erarbeiten, wie Datenstrukturen und Schnittstellen von der Architektur einzelner Portale entkoppelt und vereinheitlicht werden können. mehr...
Hambühren: Mehr Übersicht nach Relaunch
[12.2.2020] Mehr Service, mehr Übersicht, Barrierefreiheit und ein modernes Design will die Gemeinde Hambühren den Besuchern ihrer neu gestalteten Internet-Seiten bieten. mehr...
Hambühren hat seinen Internet-Auftritt einem Relaunch unterzogen.