IT-Planungsrat:
Herbstsitzung soll Weichen stellen


[12.10.2016] Zu seiner 21. Sitzung trifft sich in dieser Woche der IT-Planungsrat. Entscheidungen stehen unter anderem über das Projekt Portalverbund an. Zudem wird über die künftige organisatorische Ausrichtung des IT-Planungsrats gesprochen.

In seiner Herbstsitzung 2016 will der IT-Planungsrat unter anderem entscheiden, ob er sich einen neuen Unterbau schafft. In seiner Herbstsitzung am 13. Oktober will der IT-Planungsrat nach eigenen Angaben wichtige Weichen für die Zukunft stellen. So soll das Nationale Waffenregister – ein Schwerpunkt des Bundesvorsitzenden 2016 – ausgebaut werden. Die beiden Projekte Föderales Informationsmanagement (FIM) und Governikus MultiMessenger (GMM) sollen jeweils in eine Anwendung überführt werden. Darüber hinaus soll ein neues Koordinierungsprojekt „Portalverbund“ beschlossen werden. Ziel ist es, die Verwaltungsportale aller Ebenen intelligent miteinander zu verknüpfen. Zu guter Letzt will der IT-Planungsrat darüber entscheiden, ob er sich einen neuen Unterbau schafft. Damit sollen die föderale IT-Kooperation verbessert und Kapazitäten gebündelt werden. Der IT-Staatsvertrag müsste entsprechend angepasst werden. (bs)

http://www.it-planungsrat.de

Stichwörter: Politik, IT-Planungsrat

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Wertheim: Strategie für Digitalisierung
[14.2.2020] Die Verwaltung der Stadt Wertheim kann mit der Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie beginnen: Der Gemeinderat hat die entsprechenden finanziellen Ressourcen in Aussicht gestellt. mehr...
Stadt Wertheim bringt Digitalisierungsstrategie in die Umsetzung.
Bayern: Plan für digitale Verwaltung
[12.2.2020] Beim gestrigen Digitalkabinett hat Bayern seinen 12-Punkte-Plan für einen bürgerorientierten Servicestaat vorgestellt. Themen sind unter anderem die mobile Bereitstellung von Dienstleistungen sowie die Volldigitalisierung der Staatsregierung bis 2025. mehr...
Bei der Pressekonferenz zum Digitalkabinett am 11. Februar 2020 wird Bayerns 12-Punkte-Plan zum bürgerorientierten Servicestaat vorgestellt.
Bund: Kommt die föderale Verwaltungscloud?
[12.2.2020] Im Interview mit dem Tagesspiegel hat Bundes-CIO Klaus Vitt eine föderale Verwaltungscloud angekündigt, über die der IT-Planungsrat im März entscheiden wird. mehr...
Hessen: Regionalkonferenzen zur Verwaltungsdigitalisierung
[12.2.2020] In drei Regionalkonferenzen informiert das Land Hessen über die Digitalisierung der Kommunen. Damit werden auch Leistungen, die zur OZG-Umsetzung mit den kommunalen Spitzenverbänden vereinbart worden sind, abrufbar. mehr...
Hessen: Gebündelte Kräfte in Europa
[11.2.2020] Eine Erklärung über die Bündelung der Kräfte zur Förderung einer nachhaltigen digitalen Transformation in Städten und Gemeinden der EU hat Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus unterzeichnet. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen