Kreis Nienburg:
Per App wissen, wann die Schule ausfällt


[30.11.2016] Bei Schnee und Eis oder nach heftigen Stürmen ist Eltern und Schülern nicht immer klar, ob die Schule stattfindet oder nicht. Im Kreis Nienburg können sie sich nun per App darüber informieren.

App informiert, wenn die Schule aufgrund extremer Wetterverhältnisse ausfallen muss. Um Eltern und Schüler bei extremen Wetterverhältnissen umgehend über Schulausfälle informieren zu können, setzt der Kreis Nienburg jetzt die Lösung NOLIS | Schulausfall ein. Wie Anbieter Nolis mitteilt, beinhaltet die Anwendung neben einer für Smartphones optimierten Website, die auch vom PC aus aufgerufen werden kann, eine native App mit Push-Nachrichten – jeder Nutzer könne so selbst entscheiden, wie er Nachrichten erhalten möchte. Die App steht für Apple-Geräte sowie für Geräte mit Android-Betriebssystem zur Verfügung. Um die Push-Nachrichten auf dem Smartphone zu erhalten, muss die App nicht geöffnet sein, sie läuft nur im Hintergrund. Voraussetzung ist lediglich eine Internet-Verbindung. Alternativ kann laut Nolis die Website www.schulausfall.landkreis-nienburg.de genutzt werden. Sie sei auch per QR-Code erreichbar, der in den Schulen ausgehängt werden könne. Wer sich ein Schnellstart-Icon auf den Bildschirm seines Smartphones lege, könne die Website mit nur einem Klick aufrufen. NOLIS | Schulausfall wird auch in den Kreisen Harburg und Stade eingesetzt. Ein großer Vorteil für an Landkreisgrenzen wohnende Familien: Falls die Kinder in unterschiedlichen Kreisen zur Schule gehen, können laut Hersteller beide über die App ausgewählt werden. Die Informationen für alle Schulen werden dann umgehend auf das Smartphone übertragen. (bs)

http://www.schulausfall.landkreis-nienburg.de
http://www.nolis.de

Stichwörter: Panorama, Nolis, Apps

Bildquelle: Nolis

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
München: Sicherer Datenaustausch mit Behörden
[15.10.2021] Für die Bearbeitung verschiedenster Anliegen benötigen Behörden neben dem eigentlichen Antrag zusätzliche Dokumente wie Baupläne oder Messdaten. Für den Mail-Versand sind sie meist zu groß. Die Stadt München hat nun eine sichere, cloudbasierte Austauschplattform geschaffen. mehr...
München: Über eine cloudbasierte Datenaustauschplattform können Bürger nun sicher mit der Verwaltung kommunizieren.
Baden-Württemberg: Fünf Jahre MoWaS und Warn-App NINA
[12.10.2021] Das satellitengestützte Modulare Warnsystem MoWaS und die Warn-App NINA sind in Baden-Württemberg seit fünf Jahren im Einsatz, um im Gefahrenfall möglichst viele Menschen zu erreichen. Mit Erfolg: Bis heute wurden in Baden-Württemberg 617 Warnmeldungen über NINA veröffentlicht. mehr...
Baden-Württembergs Warn-App NINA ist ein Erfolgsmodell.
Bremen: Baulückenkataster wird barrierearm
[12.10.2021] Seit 1990 gibt es in Bremen ein Programm, das es erleichtert, Baulücken im Stadtgebiet für den Wohnungsbau nutzbar zu machen. Die Internet-Seite des Bremer Baulückenkatasters wurde nun um eine barrierefreie Suche und eine speziell entwickelte Ergebnisansicht ergänzt. mehr...
OZG: Digitale Förderung – Stand der Dinge
[8.10.2021] 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Bund, Ländern und Kommunen nahmen an der zweiten virtuellen Veranstaltung des OZG-Themenfelds Forschung & Förderung teil. Themen waren der derzeitige Umsetzungsstand, Learnings und Best Practices bei der Digitalisierung von Förderleistungen. mehr...
Fraunhofer FOKUS: Prototyp für Nationale Bildungsplattform
[7.10.2021] Die Initiative Nationale Bildungsplattform des BMBF will eine übergreifende Plattform zur Schaffung einer Lehr-Lern-Infrastruktur aufbauen. Die Common Learning Middleware des Instituts Fraunhofer FOKUS ist einer von drei Prototypen der Nationalen Bildungsplattform. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021
Kommune21, Ausgabe 7/2021

NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg/Weser
NOLIS GmbH
Aktuelle Meldungen