Kreis Fulda:
Zusammenarbeit bei der 115


[31.1.2017] 21 Kommunen im Kreis Fulda bieten künftig Auskunft über die einheitliche Behördenrufnummer 115. Das Land Hessen unterstützt die Zusammenarbeit.

Im Kreis Fulda kooperieren künftig 21 kreisangehörige Städte und Gemeinden bei der flächendeckenden Sicherstellung des telefonischen Bürgerservices unter der Behördenrufnummer 115. Die interkommunale Zusammenarbeit wird vom Land Hessen mit einem Förderbescheid in Höhe von 100.000 Euro unterstützt. Das berichtet das Hessische Ministerium des Innern und für Sport. „Die kooperierenden Gemeinden sparen Personal, aber vor allem Geld in Höhe von knapp 800.000 Euro im Jahr ein. Mit der Förderung trägt das Land seinen Teil dazu bei, den Ausbau der Behördennummer hessenweit zu unterstützen und den Bürgerinnen und Bürgern ein möglichst vollumfassendes Serviceangebot zu machen“, erklärte dazu Staatssekretär Werner Koch. Die Hessische Landesregierung hat ein eigenes Programm zur Förderung der Interkommunalen Zusammenarbeit zwischen Städten und Gemeinden sowie Landkreisen gestartet. Nach Angaben des hessischen Innenministeriums wurden seit der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung im August 2008 insgesamt mehr als 200 Bewilligungen mit einer Gesamtsumme von rund 14 Millionen Euro, bei einer Beteiligung von annähernd 400 Kommunen, ausgesprochen. (bs)

http://www.landkreis-fulda.de
http://www.115.de

Stichwörter: 115, Kreis Fulda, Hessen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich 115
Essen: 115-Charta unterzeichnet
[6.11.2020] Essen tritt dem 115-Verbund bei. Ab Januar 2021 sollen die Bürger der Stadt bei Fragen rund um Verwaltungsleistungen über die zentrale Behördennummer Auskunft erhalten. mehr...
Oberbürgermeister Thomes Kufen unterzeichnet die Charta des 115-Verbunds.
115: Bekanntheit nimmt weiter zu
[16.10.2020] Laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach kommt die Behördennummer 115 weiterhin gut bei den Bürgern an und ist weithin bekannt. Knapp die Hälfte der Befragten gab an, dass ihnen die 115 ein Begriff ist. mehr...
Die 115 wird immer bekannter.
Saale-Holzland-Kreis: Vier Jahre im 115-Verbund
[18.8.2020] Vor vier Jahren ist der Saale-Holzland-Kreis als erste Thüringer Kommune dem 115-Verbund beigetreten. Zwischenzeitlich ist die Behördenrufnummer dort unentbehrlich geworden. mehr...
Im Saale-Holzland-Kreis ist die 115 nach vier Jahren unentbehrlich geworden.
Thüringen: Beitritt zur 115 besiegelt
[30.6.2020] Der Freistaat Thüringen tritt der Behördennummer 115 bei. Damit sind 14 der 16 Bundesländer Teil des 115-Verbunds. mehr...
Jockgrim: Verbandsgemeinde wählt die 115
[17.6.2020] Mit der Verbandsgemeinde Jockgrim ist ein neuer Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz dem 115-Verbund beigetreten. Die Beauskunftung übernimmt das Service-Center der Stadt Ludwigshafen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020

Aktuelle Meldungen