kdvz/regio iT:
Kooperation im Bereich RIS


[8.2.2017] Die kommunalen IT-Dienstleister kdvz Rhein-Erft-Rur und regio iT wollen künftig in weiteren Themengebieten zusammenarbeiten – unter anderem im Bereich Ratsinformationssysteme.

Künftig noch stärker kooperieren wollen die Kommunale Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur (kdvz) und regio iT: Dem stetig ansteigenden Spezialisierungsgrad der kommunalen IT Rechnung tragend, haben die beiden IT-Dienstleister jetzt eine partnerschaftliche Zusammenarbeit in weiteren Themengebieten vereinbart. Im Rahmen dieser Kooperation wird die kdvz Rhein-Erft-Rur künftig etwa für die Betreuung der regio iT-Kunden für den Bereich des kommunalen Sitzungsdienstes SD.NET der Firma Sternberg zuständig sein. Neben dem Support übernimmt die kdvz auch die Einführungs- und Schulungsmaßnahmen sowie sukzessive das Hosting. Für die Nutzer von SD.NET schaffe die Bündelung der Kompetenzen der beiden IT-Dienstleister deutliche Mehrwerte in puncto Service und Verfügbarkeit, so die beiden Partner. Auch bei der Qualitätssicherung wolle man vom Know-how-Austausch profitieren. Bereits bewährt habe sich die Zusammenarbeit von kdvz und regio iT beim Einwohnerverfahren OK.EWO: Seit dem Jahr 2013 übernimmt regio iT das Hosting des Fachverfahrens für die Kunden der kdvz Rhein-Erft-Rur – für 35 Städte und Gemeinden mit rund 720.000 Einwohnern. (bs)

www.regioit.de
www.kdvz-frechen.de

Stichwörter: Sitzungsmanagement, RIS, KDVZ Rhein-Erft-Rur, Sternberg, regio iT



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich RIS | Sitzungsmanagement
Arnsberg: Neue Ratsinfo-App
[15.6.2018] Ihren Bürgern bietet die Stadt Arnsberg jetzt eine kostenlose App an, mit der Unterlagen des Stadtrats aufs Tablet geladen werden können. mehr...
Meckenheim: Rat arbeitet papierlos
[14.5.2018] Meckenheim setzt auf die digitale Ratsarbeit. Die App der Firma Somacos macht es möglich. mehr...
In Meckenheim gehört die papierbasierte Ratsarbeit der Vergangenheit an.
Mörfelden-Walldorf: Modul für Modul Bericht
[20.4.2018] Mörfelden-Walldorf nutzt seit knapp 20 Jahren Lösungen der Firma more! software. Begonnen hat es mit dem Sitzungsdienst. Nach und nach kamen immer mehr Module dazu. mehr...
Mörfelden-Walldorf: Erfahrener RIS-Nutzer.
Ratsinformationssysteme: Papierlos glücklich Report
[12.4.2018] Von der digitalen Ratsarbeit profitieren Verwaltung und Ratsmitglieder – und das nicht nur, weil Druck- und Portokosten gespart werden. Für Kommune21 haben verschiedene Kommunen von ihren Erfahrungen mit dem Einsatz von Ratsinformationssystemen berichtet. mehr...
Räte der Stadt Geestland erscheinen mit Tablet zur Sitzung.
Kreis Straubing-Bogen: Digitalisierung der Kreistagsarbeit
[29.3.2018] Der bayerische Kreis Straubing-Bogen möchte seine Kreistagsarbeit digitalisieren. Mit der Anpassung und Änderung der Geschäftsordnung ist nun der erste Schritt getan. mehr...