Veranstaltung:
Kommunale Selbsthilfe


[8.2.2017] Unter dem Motto „Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner!“ diskutierten kommunale Praktiker auf einem Praxisforum über Herausforderungen in Zeiten der Digitalisierung.

Kommunale Praktiker diskutierten auf dem kommunalen Praxisforum in Mayen über Herausforderungen in Zeiten der Digitalisierung. Im rheinland-pfälzischen Mayen fand vergangene Woche an der Hochschule der öffentlichen Verwaltung ein kommunales Praxisforum statt. Unter dem Motto „Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner!“ diskutierten Bürgermeister, Amtsleiter und Fachleute über Herausforderungen für Kommunalverwaltungen in Zeiten der Digitalisierung. In einer Vortragsreihe wurden praktische Beispiele vorgestellt, wie diese Herausforderungen mithilfe von IT-Lösungen gemeistert werden können.
Wie Kommunen die Auswirkungen des demografischen Wandels erkennen und analysieren können, zeigte Mario Müller auf. Am Beispiel der Städte Bergkamen und Geestland machte der Entwickler einer Software für Demografie-Monitoring deutlich, wie qualifizierte und zukunftsorientierte Daten und Informationen die Planungen von Städten und Gemeinden unterstützen können. Sabine Hanßen von der Stadt Lampertheim referierte über ein zukunftsorientiertes, softwaregestütztes Finanz-Controlling. Die einfache und übersichtliche Darstellung der Finanzsituation im Browser werde nicht nur von ihren Kollegen geschätzt, sondern finde auch bei den Kommunalpolitikern großen Anklang, berichtete die gelernte Betriebswirtin.
Frank Lenz, Leiter des inzwischen abgeschlossenen Projekts Modellkommune E-Government des Kreises Cochem-Zell (wir berichteten), wies auf die Bedeutung der Versorgung aller Haushalte mit schnellem Internet hin. Der Landkreis hatte im Jahr 2014 einen bundesweiten Breitband-Wettbewerb des Bundesministeriums des Innern gewonnen (wir berichteten). Dieses Projekt stellte Lenz dann in einem umfassenden Praxisbericht mit Ziel- und Umsetzungsstand vor. Sein Vortrag befasste sich auch mit der digitale Erreichbarkeit über ein umfassendes Bürgerportal mit Servicekonto und den Nutzungsmöglichkeiten für die medienbruchfreie Bearbeitung von Anträgen.
Veranstalter Gerhard Sisterhenn stellte sein Buch „Kommunen im Wandel“ vor. Veranstaltet wurde das kommunale Praxisforum von Gerhard Sisterhenn, Geschäftsführer der Firma Sisterhenn IT-Consulting. Der ausgewiesene Experte für kommunale IT, Sisterhenn war lange Jahre Chef von mps public solutions, stellte dem Publikum sein – gemeinsam mit dem Co-Autor Dominic Multerer – geschriebenes Buch vor. Der Titel: Kommunen im Wandel. (al)

http://www.sisterhenn-it.de
Das Buch „Kommunen im Wandel" kann bei Amazon bestellt werden (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, Sisterhenn IT-Consulting

Bildquelle v.o.n.u.: Stefan Veres, Agentur Dominic Multerer, Stefan Veres, Agentur Dominic Multerer

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Report: APIs treiben digitalen Umbau voran
[5.7.2022] Sopra Steria und PUBLIC haben einen umfassenden Report zu Interoperabilität und APIs publiziert. Demnach tragen geeignete Programmierschnittstellen dazu bei, die Innovationskraft junger Govtech-Unternehmen beim digitalen Umbau der öffentlichen Verwaltung besser einzubinden. mehr...
Heidelberg: Innovativer Bürgerassistent
[1.7.2022] Ein neuer virtueller Bürgerassistent wird derzeit in der Stadt Heidelberg entwickelt. Anders als ein Chatbot kann er individuell auf die Fragen der Bürgerinnen und Bürger eingehen. Dahinter steht die KI-Technologie des Heidelberger Start-up Aleph Alpha. mehr...
Präsentation des Prototyps für den neuen Heidelberger KI-Bürgerassistenten.
Instandhaltung: Kommunale Infrastruktur im Blick
[1.7.2022] Kommunen müssen viele Prüf- und Instandhaltungstermine koordinieren – von der Stadtbeleuchtung bis zu Spielplatzgeräten. Die Aufgabenplanungssoftware Excelation:assets unterstützt Verantwortliche dabei, vorgeschriebene Wartungszyklen zu planen und Fach-Teams zu dirigieren. mehr...
Baden-Württemberg: Kommunale Prozesse besser managen
[30.6.2022] In Baden-Württemberg haben sich Verwaltung, Wissenschaft und Praxis zusammengeschlossen, um Kommunen ein praxisnahes, professionelles Prozess-Management zugänglich zu machen. mehr...
Kommentar: Motor für Verbesserung Bericht
[23.6.2022] Das Ziel des OZG, nahezu alle Verwaltungsdienstleistungen bis Jahresende online verfügbar zu machen, wird verfehlt. Wie es dazu kommen konnte und warum das Gesetz dennoch nutzenstiftend für die Gesellschaft ist, wird in dem Beitrag erläutert. mehr...
Onlinezugangsgesetz verändert die Verwaltung.
Weitere FirmennewsAnzeige

Rechnungsbearbeitung in Kommunen: Weitere Schritte für die Automatisierung von Rechnungen
[20.6.2022] Beim Thema Rechnungsbearbeitung ist für Kommunen noch lange nicht Schluss in Sachen Automatisierung. Es zeichnen sich bereits die nächsten Schritte ab, wie öffentliche Verwaltungen ihre internen kaufmännischen Abläufe im Sinne eines bürgerfreundlichen eGovernments weiter optimieren können. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
JCC Software
48149 Münster
JCC Software
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen