Lörrach:
Strafzettel online zahlen


[9.2.2017] Die Stadt Lörrach hat die Online-Anhörung jetzt um die Möglichkeit der Online-Bezahlung ergänzt. Die Einbindung der Anwendung E-Payment.kiv soll die Bußgeldstelle entlasten und die Zahlungsmoral verbessern.

Als erste Kommune im Verbandsgebiet der Kommunalen Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) bietet die Stadt Lörrach im Rahmen der Online-Anhörung nun auch eine Bezahlfunktion an. Zum Einsatz kommt dafür die Lösung E-Payment.kiv. Damit können Verwarngelder direkt per giropay oder Kreditkarte über das Internet bezahlt werden. Die Erweiterung soll nach Angaben der KIVBF die Bußgeldstelle entlasten. Auch sei von einer Verbesserung der Zahlungsmentalität auszugehen. Wie der kommunale IT-Dienstleister weiter mitteilt, nimmt die Zahl der Online-Transaktionen seit der Anbindung von E-Payment.kiv im Dezember 2016 stetig zu. Die Stadtkasse Lörrach brauche sich um nichts weiter zu kümmern: Die Zahlungen seien garantiert und würden in der Finanzwesenslösung Kommunalmaster Doppik maschinell verbucht. Ein händisches Eingreifen ist laut KIVBF nicht erforderlich – durch die automatisierte Bereitstellung von Buchungsinformationen werde im Haushalts- und Kassensystem jede Ist-Stellung mit dazugehöriger Soll-Stellung ausgeglichen. Hierfür werden elektronische Umsatzdaten des Zahlungsanbieters in einlesbare Zahlstapel umgewandelt und automatisch in die Finanz-Software importiert. Die Bezahlung in der Online-Anhörung erfolgt aktenzeichenbezogen. Durch E-Payment.kiv werden Zahlendreher bei der Eingabe und Betragsänderungen des Verwarngeldes nach Angaben des Anbieters vermieden: Die Bezahlseite ist bereits vorausgefüllt und nicht veränderbar. Dies reduziere zeitaufwendige Klärungsfälle in der Kasse. Noch im Frühjahr dieses Jahres soll PayPal die Möglichkeiten des Online-Bezahlens an die Stadt Lörrach ergänzen. (bs)

www.lörrach.de
www.kivbf.de

Stichwörter: Payment, PayPal, Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF), Fachverfahren, Ordnungswidrigkeiten, Online-Anhörung, Lörrach



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Payment
Solingen: Erstmals Online-Zahlung möglich
[28.3.2018] In Solingen können Meldebescheinigungen jetzt per giropay oder Kreditkarte bezahlt werden. Die Bezahlschnittstelle kann Voraussetzung für weitere digitale Prozesse in allen Ressorts des Rathauses sein. mehr...
krz: Neue Bezahlmöglichkeiten
[9.3.2018] Kommunen im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) können ihren Bürgern nun auch die Zahlung via PayPal oder paydirekt anbieten. mehr...
Online-Services der Gemeinde Stemwede können nun auch via PayPal und paydirekt beglichen werden.
Schweinfurt: E-Ticketing-System gestartet
[23.10.2017] Bis vor Kurzem lösten die Schweinfurter beim Einstieg in den Bus noch Blockfahrscheine – seit August sind sie mit einem der modernsten E-Ticketing-Systeme des Landes unterwegs. mehr...
IVU Traffic Technologies lieferte den Stadtwerken Schweinfurt die Hard- und Software für ein modernes E-Ticketing-System in den Linienbussen.
Rhein-Neckar-Kreis: Mit paydirekt online bezahlen
[19.10.2017] Der Rhein-Neckar-Kreis ist der erste Landkreis in Baden-Württemberg, der im Rahmen der Lösung E-Payment.kiv neben den Verfahren PayPal, Kreditkarte und giropay auch die Online-Bezahlung über paydirekt ermöglicht. mehr...
Im Rhein-Neckar-Kreis sind Online-Bezahlungen jetzt auch via paydirekt möglich.
Vreden: Schnell und beweissicher
[17.10.2017] In der Stadt Vreden nehmen die Mitarbeiter des Ordnungsamts Ordnungswidrigkeiten schnell und beweissicher mit dem Smartphone auf. mehr...
In Vreden erfassen die Mitarbeiter des Ordnungsamts Parkverstöße via Smartphone.