Frankfurt am Main:
Selbstbedienungsterminal im Test


[16.3.2017] Biometrische Bilder für Personalausweis oder Reisepass können Bürger der Stadt Frankfurt am Main jetzt auch an einem Selbstbedienungsterminal erstellen. Die für die Stadt neue Technik wird zunächst im Zentralen Bürgeramt erprobt.

Frankfurt am Main: Dezernent Jan Schneider stellt das neue Selbstbedienungsterminal im Bürgeramt vor. Im Zentralen Bürgeramt der Stadt Frankfurt am Main steht den Bürgern jetzt testweise ein Selbstbedienungsterminal zur Verfügung. Im Zuge der Beantragung von Personalausweis und Reisepass können sie hier selbstständig ein biometrisches Foto erstellen und Fingerabdrücke sowie Unterschrift erfassen und digitalisieren lassen. Das Foto wird digital direkt an den Sachbearbeiter weitergeleitet. Der für den Bürgerservice zuständige Dezernent Jan Schneider stellte die für Frankfurt neue Technik vor: „Wer einen neuen Pass braucht, spart damit Zeit. Wir rechnen mit fünf Minuten pro Vorgang. Auch den Besuch beim Fotografen oder den Passfotoautomaten ersparen sich die Antragsteller.“ Wie die Stadt Frankfurt am Main mitteilt, ist die Bedienung des Terminals leicht verständlich, da der Nutzer Schritt für Schritt durch das Verfahren geleitet werde. Zudem stelle sich das Gerät automatisch auf die Körpergröße des Anwenders ein und könne so auch von Kindern und Rollstuhlfahrern genutzt werden. Für die Verwaltung bringt das neue Terminal laut der Stadt den Vorteil, dass die Daten automatisch im System des Bürgeramts erfasst sind und nach kurzer Prüfung durch die Mitarbeiter für die weitere Bearbeitung übernommen werden können. „Um den Datenschutz müssen sich die Bürger dabei keine Sorgen machen“, versichert Dezernent Jan Schneider, der auch für die IT der Stadt zuständig ist. „Das Terminal sollen die Bürger als ein Zusatzangebot verstehen, es bleibt aber freiwillig. Für Technikskeptiker ist es nach wie vor möglich, eigene Passfotos direkt am Schalter beim Sachbearbeiter abzugeben.“
Das Selbstbedienungsterminal steht zunächst nur im Zentralen Bürgeramt zur Verfügung. Bewährt es sich in der Testphase, soll dort nach Angaben der Stadt ein zweiter Apparat aufgestellt werden. Darüber hinaus biete sich das Bürgeramt Höchst für den Einsatz eines Selbstbedienungsterminals an. (bs)

www.stadt-frankfurt.de

Stichwörter: Digitale Identität, Frankfurt am Main, Bürgerservice, Ausweisterminal

Bildquelle: Stadt Frankfurt am Main

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Bundesdruckerei: procilon integriert sign-me
[29.6.2018] sign-me, die Signaturlösung der Bundesdruckerei, will procilon in zahlreiche Produkte integrieren. Die beiden Unternehmen haben einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. mehr...
BSI: AusweisApp2 erneut zertifiziert
[26.6.2018] Eine BSI-Zertifizierung inklusive eID-Kernel zur Integration in eigene Apps und Anwendungen hat die AusweisApp2 des Bundes erhalten. mehr...
BNetzA: Alternative Identifizierungsmethoden
[22.6.2018] Mit den von der Bundesnetzagentur festgelegten Mindestanforderungen an alternative Identifizierungsmethoden für qualifizierte Vertrauensdienste soll die Verfahrensauswahl für medienbruchfreie Online-Dienste ausgeweitet werden. mehr...
Düsseldorf: Türöffner zur eID-Funktion
[17.5.2018] Das erste Service-Terminal zur Nutzung der eID-Funktion des Personalausweises ist jetzt in Düsseldorf in Betrieb gegangen. Weitere Terminals sollen folgen. Ebenso sollen künftig mehr städtische Dienstleistungen darüber abrufbar sein. mehr...
Düsseldorf nimmt erstes Service-Terminal für eID-Funktion des Personalausweises in Betrieb.
Argenbühl: Verein betreibt Bürger-Terminal
[8.5.2018] In der Gemeinde Argenbühl in Baden-Württemberg betreibt ein Verein in einer Rathaus-Außenstelle ein Bürger-Terminal, über das Verwaltungsdienstleistungen mittels eID genutzt werden können. mehr...
Erste Erlebnisse am Bürger-Terminal im Rathaus Eglofs in Argenbühl.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen