Kolibri / Softplan Informatik:
Partnerschaft geschlossen


[20.3.2017] Die Unternehmen Kolibri und Softplan Informatik haben ihre Kooperation bekannt gegeben. Im Rahmen der gemeinsamen Lösung Kolibri InfoMap wird das Grundstücksinformationssystems KoLiBRI um Funktionen des Geo-Informationssystems INGRADA erweitert.

Ihre Kooperation haben jetzt die Firmen Softplan Informatik und Kolibri bekannt gegeben. Ihre Kompetenzen wollen die Unternehmen Kolibri und Softplan Informatik bündeln und haben dazu jetzt eine Vertriebspartnerschaft geschlossen. Das schaffe Synergien und erhebliche Mehrwerte für die Anwender, teilten die beiden Partner mit. Die gemeinsame Lösung Kolibri InfoMap biete kommunalen Verwaltungen das komplette Spektrum des Grundstücksinformationssystems KoLiBRI und erweitere es um die leistungsfähigen, raumbezogenen Funktionen des Geografischen Informationssystems (GIS) INGRADA von Softplan Informatik. Die in KoLiBRI verwalteten Daten lassen sich als thematische Karten mit dem Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystem ALKIS im GIS darstellen und überlagern. Kolibri InfoMap ermöglicht nach Angaben der beiden Anbieter den maßstäblichen Druck der Karteninformationen, die Ausgabe von Reporten und Serienbriefen sowie den Datenexport zur weiteren Bearbeitung in Office-Produkten. Das Angebot enthalte neben den Software-Modulen auch die Pflegekosten sowie eine vierteljährliche Aktualisierung der ALKIS-Daten, eine telefonische Hotline sowie die Bereitstellung des Daten-Servers und der Systemadministration. Mit der Kooperation werde die Verknüpfung der Lösungen aus beiden Häusern auf einen leistungsstarken und modernen Stand gebracht. Das sei ganz im Interesse der Kunden, die die Vorteile der Verknüpfung von Fachverfahren mit GIS-Funktionalität nutzen möchten. (bs)

http://www.kolibri-software.de
http://www.ingrada.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Softplan, Kolibri

Bildquelle: Kolibri / Softplan Informatik

Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Neuenburg: Datensatz für Stadtbäume
[10.4.2019] Per GPS ist jeder Stadtbaum in Neuenburg unter 33 unterschiedlichen Parametern erfasst worden. Die Daten sind nun Teil eines Baumkatasters für die Kommune. mehr...
Für jeden Stadtbaum Neuenburgs liegt nun ein eigener Datensatz vor.
AED-Sicad: Geocom übernommen
[8.4.2019] Der GIS-Spezialist AED-Sicad übernimmt die Esri-Tochter Geocom. Das Unternehmen bietet GIS-Technologie unter anderem für die Energiewirtschaft und den öffentlichen Sektor an. mehr...
Kreis Unna: Neue Blickwinkel von oben
[27.3.2019] Einen 3D- und Schrägluftbild-Viewer bietet der Kreis Unna im Internet an. Der gesamte Kreis lässt sich so aus neuen Blickwinkeln betrachten. Dafür haben auch verschiedene Fachbereiche der Verwaltung Verwendung. mehr...
Die Stadt Werne im 3D- und Schrägluftbild-Viewer des Kreises Unna.
Baden-Württemberg: Geoportal plus gestartet
[26.3.2019] Mit der Plus-Version des Geoportals Baden-Württemberg erhalten nicht nur die Bürger amtliche Geodaten mit wenigen Klicks. Kommunen und Unternehmen können die Daten auch zusammen mit eigenen in ihren Web-Auftritt einbinden. mehr...
Bocholt: Stadtmodell in 3D
[22.3.2019] Ein dreidimensionales Stadtmodell auf Basis von Geodaten hat jetzt die Stadt Bocholt veröffentlicht. mehr...
Stadt Bocholt kann dreidimensional erkundet werden.