GfOP:
KOMMBOSS lückenlos zertifiziert


[21.3.2017] Die Personal- und Organisationssoftware KOMMBOSS von Anbieter GfOP ist vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) erneut mit einem Datenschutz-Gütesiegel ausgezeichnet worden.

Die Lösung KOMMBOSS von GfOP erhält erneut das Datenschutz-Gütesiegel des ULD.
Für seine aktuelle Version der Personal- und Organisationssoftware KOMMBOSS hat das Unternehmen GfOP zum wiederholten Mal das Datenschutz-Gütesiegel des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) erhalten. Wie der Anbieter berichtet, wurden seit der letzten Rezertifizierung im Jahr 2014 etliche neue Funktionalitäten hinzugefügt, welche die Leistungsfähigkeit und intuitive Bedienung der Software weiter optimieren. Das ULD habe nun bestätigt, dass diese Neuerungen die hohen Anforderungen an den Datenschutz erfüllen. KOMMBOSS sei somit das einzige Software-Produkt seiner Art mit einer öffentlich-rechtlichen und lückenlosen Datenschutzzertifizierung. GfOP-Vertriebsleiter Maik Ziegler: „Durch die Rezertifizierung gewährleistet GfOP mit KOMMBOSS eine umfassende und datenschutzrechtlich sichere Lösung für Kommunen und öffentliche Stellen in den Bereichen Personalwesen, Zentrale Verwaltung und Organisation.“
In der sieben Monate andauernden Rezertifizierungsphase hat das ULD nach Angaben von GfOP insbesondere das KOMMBOSS Service-Center, die software-ergonomische Unterstützung bei datenschutzrelevanten Vorgängen sowie die Software-Dokumentation geprüft. Ein spezieller Fokus lag dabei auf den Bereichen Qualifikationsanalyse und -profil. Die Qualifikationsanalyse ermöglicht in Kombination mit den Modulen Personal-Management, Stellenplan und Stellenbeschreibung vielfältige Auswertungen zur Personalentwicklung. Das Qualifikationsprofil enthält sämtliche Nachweise und Bewertungen der vorhandenen Qualifikationen eines Mitarbeiters – inklusive Soft Skills. Die Lösung KOMMBOSS ist seit dem Jahr 2007 durch das ULD datenschutzzertifiziert und wurde inzwischen viermal rezertifiziert. Insgesamt hat das Landeszentrum 17 Module der Software zertifiziert. (bs)

http://www.gfop.de
http://www.datenschutzzentrum.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, GfOP, Datenschutz, Zertifizierung

Bildquelle: GfOP

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Kreis Mainz-Bingen: IT ist doppelt geschützt Bericht
[19.8.2019] Da eine Cloud-Lösung zum Schutz der IT-Systeme nicht infrage kam, wappnet sich der Kreis Mainz-Bingen mit einem lokalen Metro-Cluster gegen Ausfälle durch Elementarschäden oder Computer-Sabotage. In Rheinland-Pfalz gehört die Verwaltung damit zu den Vorreitern. mehr...
Kreis Mainz-Bingen sichert IT durch lokales Metro-Cluster.
ekom21: BSI-Überwachungsaudit bestanden
[9.8.2019] Der hessische IT-Dienstleister ekom21 hat das Überwachungsaudit des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bestanden und darf weiterhin das ISO-27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz führen. mehr...
IT-Dienstleister ekom21 hat das BSI-Überwachungsaudit erneut bestanden.
Niedersachsen: Noch viel zu tun beim Datenschutz
[22.7.2019] Für die niedersächsischen Städte, Gemeinden und Kreise sieht die Landesbeauftragte für den Datenschutz noch erheblichen Handlungsbedarf, vor allem bei der Durchführung von Datenschutz-Folgenabschätzungen sowie der Meldung von Datenpannen. mehr...
Thüringen: Datenschutzbeauftragte online melden
[17.7.2019] Das Meldeportal für betriebliche und behördliche Datenschutzbeauftragte ist nun in Thüringen online gegangen. mehr...
BSI: Zweitstandort in Freital
[15.7.2019] Ein Zweitstandort des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird im sächsischen Freital errichtet. Das BSI will damit seine Erreichbarkeit vor Ort optimieren. mehr...
Ein Zweitstandort des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird in Freital bei Dresden errichtet.