E-Rechnung:
Infotag für öffentliche Auftraggeber


[28.3.2017] Das Unternehmen Workflow Management and Document Consulting (WMD) informiert am 6. April über die Besonderheiten des elektronischen Rechnungseingangs in der öffentlichen Verwaltung.

Zu einem Infotag für öffentliche Auftraggeber lädt das Unternehmen Workflow Management and Document Consulting (WMD) am 6. April 2017 nach Dortmund ein. Im Rahmen der Veranstaltung wird gezeigt, wie sich die Digitalisierung des Posteingangs, der Eingangsrechnungsbearbeitung – gemäß der EU-Richtlinie im ZUGFeRD-Format – sowie Archivierung innerhalb von SAP durchgängig mit dem Lösungsportfolio der SAP-zertifizierten xSuite von WMD durchführen lassen. Wie WMD mitteilt, berichtet unter anderem die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit über ihre Erfahrungen bei der Einführung und über die tägliche Arbeit mit der Lösung. SAP Public Sector Collection and Distribution (PSCD) für Kassen- und Einnahmen-Management sowie die Haushaltsmanagement-Lösung SAP Public Sector Management (PSM) seien bei vielen öffentlichen Institutionen im Einsatz. Speziell für kommunale Verwaltungen und Eigenbetriebe hat WMD nach eigenen Angaben eine Lösung für die elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung entwickelt, die sich nahtlos in SAP integriert und mit der Logik der Module SAP PSCD und SAP PSM arbeitet. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet im l‘Arrivée Hotel Dortmund statt. Sie richtet sich an Vertreter öffentlicher Auftraggeber und Anwender von SAP PSCD/PSM. (sav)

Weitere Informationen zum Infotag (Deep Link)
www.wmd.de

Stichwörter: Fachverfahren, WMD, SAP, E-Rechnung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Düsseldorf: Digitaler Passbild-Service
[6.7.2018] Ihr neues Foto für Reisepass oder Personalausweis können Bürger der Stadt Düsseldorf via De-Mail ab sofort direkt vom Fotografen in das Antragsverfahren der Stadt einspielen lassen. mehr...
In Düsseldorf können Passbilder via De-Mail künftig direkt vom Fotografen in das Antragsverfahren der Stadt übermittelt werden.
Metropolregion Rhein-Neckar: Handwerkerparkausweis bald online?
[6.7.2018] Der von der Metropolregion Rhein-Neckar vor zehn Jahren eingeführte regionale Handwerkerparkausweis erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Nun wird geprüft, ob der Ausweis künftig auch digital beantragt werden kann. mehr...
Der Handwerkerparkausweis für die Metropolregion Rhein-Neckar kann vielleicht bald online beantragt werden.
Brandenburg: Ein- und Auswanderung fürs OZG
[6.7.2018] Bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes wird das Land Brandenburg für das Themenfeld Ein- und Auswanderung zuständig sein. mehr...
Meldewesen: Keine Angst vor der Cloud Interview
[28.6.2018] Über ihre Erfahrungen beim Umstieg des Meldewesens in die Cloud berichten Cärstin Nüchter-Koch, Stadt Arnstadt, und Reiner Balduf, als Bereichsleiter Einwohnerwesen beim Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg verantwortlich für das Umstellungsprojekt. mehr...
Cärstin Nüchter-Koch, Stadt Arnstadt; Reiner Balduf, Bereichsleiter Einwohnerwesen beim Datenverarbeitungsverbund Baden-Württemberg
Kreis Ammerland: Jugendamt setzt auf KDO-Software
[27.6.2018] Der Landkreis Ammerland setzt auf die Software KDO-Jugendwesen und konnte damit die Arbeitsabläufe effizienter gestalten. Die Sachbearbeiter schätzen insbesondere die neuen Möglichkeiten bei der Suchfunktion und der Filterung der Daten. mehr...