Zukunftskongress:
Den digitalen Aufbruch erleben


[5.4.2017] Hochrangige Referenten, spannende Themen und interaktive Formate bietet der diesjährige Zukunftskongress Staat & Verwaltung in Berlin. Im Fokus steht dabei unter anderem die Frage, wie die Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern und Kommunen effizienter gestaltet werden kann.

Auf dem Zukunftskongress treffen sich Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, um zentrale Themen rund um die Digitalisierung der Verwaltung zu diskutieren. Unter dem Leitthema „Deutschland vor der Wahl: Digitaler Aufbruch oder analoger Stillstand?“ erwartet die Teilnehmer des 5. Zukunftskongresses Staat & Verwaltung (20. bis 21. Juni 2017, Berlin) wieder eine Vielzahl an Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Zu den Rednern zählen nach Angaben des Veranstalters Wegweiser unter anderem Bundesinnenminister Thomas de Maizière sowie Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben. In einer Mischung aus innovativen und klassischen Formaten werden auf dem Zukunftskongress in den vier Handlungsfeldern Strategie, Digitale Verwaltung, Finanzen und Arbeitswelt zentrale Themen rund um die Digitalisierung der Verwaltung aufbereitet und diskutiert. Durch die Beteiligung aller föderaler Ebenen wird dabei laut Veranstalter auch das Thema der effizienten Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen eine wichtige Rolle spielen.
Einer der Höhepunkte des ersten Tages sei der Vortrag „Smart Nation Singapore“ des CIO von Singapur, Chan Cheow Hoe. Ein Highlight werde zudem der E-Government-Wettbewerb von BearingPoint und Cisco sein, der jährlich die besten Projekte in den Bereichen Digitalisierung, Modernisierung, Koordinierung und Infrastruktur kürt (wir berichteten). Am zweiten Tag haben die Teilnehmer die Möglichkeit, in der Staatssekretärsrunde am Morgen gleich vier Staatssekretäre mit Vorträgen und in einer Gesprächsrunde zu hören: Thorben Albrecht, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Albert Füracker, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Sabine Smentek, Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport in Berlin, sowie Jens Spahn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen.
Wie Wegweiser weiter mitteilt, bieten interaktive Formate wie der Dialog zum Thema „Agile Verwaltung“, das als World Café gestaltete Zukunftsforum „Arbeits(zeit)gestaltung der Zukunft“ sowie eine Vielzahl an Best-Practice-Dialogen und das Innovationsformat Arena der Lösungen die Möglichkeit, neue Ideen zu entwickeln. Dabei geht es unter anderem um die Themen E-Akte, Innovationsmanagement, die IT-Konsolidierung in Bund, Ländern und Kommunen oder die Frage, ob unsere Rechtsetzung „digital ready“ ist. Vorgestellt werden zudem internationale Technologietrends und ihre Bedeutung für die IT von Staat und Verwaltung. Daneben sei bei der Fachausstellung im großzügigen Messebereich ausreichend Gelegenheit für Vernetzung, Kontaktpflege und das Sammeln von neuen Konzepten für die Verwaltungsmodernisierung. Der Zukunftskongress Staat & Verwaltung wird von der Fachzeitschrift Kommune21 als Medienpartner begleitet. (bs)

http://www.zukunftskongress.info
Zum Twitter-Account der Veranstaltung (Deep Link)

Stichwörter: Kongresse, Messen, Zukunftskongress, Wegweiser

Bildquelle: Wegweiser Media & Conferences GmbH (Simone M. Neumann)

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

zk2020
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
ÖV-Symposium NRW: Call for Papers gestartet
[2.4.2020] „NRW!Digital – Einzug in eine neue Dekade“, so lautet das Motto des diesjährigen ÖV-Symposiums NRW. Die Veranstalter Materna und Infora starten nun den Call for Papers und suchen nach Projekten aus Landes- und Kommunalverwaltungen. mehr...
TWENTY2X: Premiere auf März 2021 verschoben
[30.3.2020] Die TWENTY2X wird dieses Jahr nicht stattfinden. Der Veranstalter Deutsche Messe hat bereits einen neuen Termin Anfang März 2021 bekanntgegeben. mehr...
ANGA COM: Kongressmesse erst 2021
[18.3.2020] Die ANGA COM ist auf kommendes Jahr verschoben worden. Die Kongressmesse wird vom 8. bis 10. Juni 2021 in Köln stattfinden. mehr...
Twenty2X: Messe auf Juni verschoben
[3.3.2020] Die Messe Twenty2X in Hannover wurde auf Ende Juni verschoben. Grund: Empfohlene Maßnahmen zur Gesundheitssicherung aufgrund von covid-19 können so kurzfristig nicht umgesetzt werden. mehr...
Digitalisierungskonferenz: Kommunen als Zukunftsmacher
[26.2.2020] Wie verändert Digitalisierung das kommunale Leben? Mit dieser Frage haben sich Mitte Februar über 100 Teilnehmer aus Stadt-, Kreis- und Gemeindeverwaltungen auf der Digitalisierungskonferenz Baden-Württemberg in Stuttgart auseinandergesetzt. mehr...
Diskurs zur Digitalisierung: Welche neuen Rollen kommen auf die Kommunen zu?
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020

Aktuelle Meldungen