Hückeswagen:
Neue E-Government-Angebote


[6.4.2017] Ein neues E-Government-Angebot stellt die Stadt Hückeswagen ihren Bürgern zur Verfügung. Mit Unterstützung des Zweckverbands Kommunale Informationsverarbeitung civitec bietet die Schlossstadt zunächst fünf Prozesse online an.

In Hückeswagen geht ein neues E-Government-Angebot an den Start. Die Schlossstadt Hückeswagen hat jetzt ein neues Angebot für Online-Verwaltungsdienstleistungen an den Start gebracht. Wie die nordrhein-westfälische Kommune meldet, ist das Angebot, das auf der Portalplattform KM-eGovCenter der Datenzentrale Baden-Württemberg (DZBW) basiert, noch im Aufbau begriffen (wir berichteten). Zum Start bietet es mit der Meldebescheinigung, der einfachen Melderegisterauskunft, dem Mängelmelder, der Brauchtumsfeuer-Anmeldung sowie der Bestellung touristischer Broschüren fünf Prozesse an. Die bei der Meldebescheinigung und der Melderegisterauskunft anfallenden Gebühren können die Bürger direkt online per Kreditkarte oder Überweisung aus dem Online-Banking via giropay bezahlen. Bei allen Anliegen wird der Bürger Schritt für Schritt durch den Prozess geleitet. Am Ende erhält er ein PDF-Dokument per E-Mail zugesendet, in dem laut der Stadt alle wichtigen Angaben enthalten sind. Bei einer erfolgreichen Suche im Rahmen der Melderegisterauskunft ist das Ergebnis direkt am Bildschirm zu sehen. Bei den übrigen Prozessen erhalte der Sachbearbeiter der Stadt Hückeswagen die Angaben per E-Mail oder direkt in das Fachverfahren. Wichtig sei bei der Entwicklung dieses Angebots gewesen, dass die Dienste auch mobil mit dem Smartphone nutzbar sind. Die neuen Verfahren sind im Responsive Design programmiert. Insbesondere der neue Mängelmelder bietet sich laut der Meldung für den mobilen Einsatz an. So könne der Nutzer etwa die bei einem Spaziergang entdeckte wilde Müllkippe melden, über das GPS seinen Standort mitsenden und gleich ein Foto von der Stelle machen. Erstellt wurde das Verfahren mit dem civitec Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung. Hückeswagen ist laut eigenen Angaben eine der Kommunen, die an der Entwicklung des Verfahrens beteiligt waren. „Mit dem E-Government-Portal verknüpfen wir die Fachverfahren der Verwaltung mit dem Service der Bürger“, erklärt civitec-Geschäftsführer Thomas Neukirch. „Das Portal ist eine zukunftsfähige Anwendung, die noch viele weitere Dienstleistungen online ermöglicht.“ Voraussetzung für viele weitere Prozesse ist eine rechtssichere Authentifizierung der Bürger, heißt es in der Meldung weiter. Hierzu soll das Servicekonto NRW dienen. Sobald die technischen Voraussetzungen vorliegen, soll eine Einbindung in das Hückeswagener E-Government-Angebot erfolgen. „Die vorhandenen Prozesse sehe ich als Startschuss in die digitalen Angebote der Schlossstadt Hückeswagen“, sagt Bürgermeister Dietmar Persian. „Wir wollen und müssen hier noch viele weitere Verwaltungsdienstleistungen anbieten, soweit uns der Gesetzgeber hierzu die Möglichkeiten gibt. Eins ist mir aber auch wichtig: Aus Hückeswagen wird keine rein virtuelle Verwaltung. Neben den Online-Angeboten können die Bürgerinnen und Bürger natürlich auch weiterhin direkt mit uns Kontakt aufnehmen und wir helfen genauso schnell wie online.“ (ve)

http://www.hueckeswagen.de
http://www.civitec.de

Stichwörter: Panorama, civitec, Hückeswagen, Bürgerservice, Mängelmelder, Melderegisterauskunft

Bildquelle: Hückeswagen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
München: Ausbau der Online-Services
[19.1.2022] In München geht der Ausbau der Online-Services voran. Zahlreiche neue Formulare – auch für das Pandemie-Management – und die Migration auf einen zentralen Formular-Server erlauben die schnelle Bearbeitung verschiedenster Anliegen. Weitere Kommunen wollen die Formulare übernehmen. mehr...
Leipzig: Neues Amt Bürgerservice nimmt Arbeit auf
[18.1.2022] Ab sofort werden die Verwaltungsdienstleistungen der Stadt Leipzig vom neu gegründeten Amt Bürgerservice koordiniert, das für eine Vereinheitlichung und Digitalisierung der Angebote sorgen soll. Dazu kommt nun auch in Leipzig die Behördennummer 115 – und ein mobiler Bürgerkoffer für ortsunabhängige Dienstleistungen. mehr...
Telekom: Drohnen im Rettungseinsatz
[18.1.2022] Das vom BMVI finanzierte, zum Jahresende 2021 abgeschlossene Projekt VISION erprobte die Unterstützung von Rettungskräften durch vernetzte integrierte Drohnen. Diese erlauben die laufende Erfassung von Notsituationen im Innen- oder Außenbereich und somit schnelleres Agieren. mehr...
Kippflügler als Rettungsdrohne.
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Hamburg: Digitale Bildung für Lehrkräfte
[14.1.2022] In Hamburg ist mit TechUcation@school ein bewusst niedrigschwelliges digitales Bildungsprogramm für Lehrkräfte gestartet. Entwickelt wurde das Angebot von der Hamburger Schulbehörde und der Otto Group. Es soll Lehrkräften ermöglichen, ihre Schüler besser „digital fit“ zu machen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2022
Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
JCC Software
48149 Münster
JCC Software
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen