Open Government:
270 Vorschläge für nationalen Aktionsplan


[11.4.2017] Die zivilgesellschaftlichen Empfehlungen für den Nationalen Aktionsplan Open Government Partnership (OGP) liegen jetzt der Bundesregierung vor. 270 Maßnahmen sind aus den Ideen und der Expertise der Zivilgesellschaft generiert worden.

270 Vorschläge für einen Nationalen Aktionsplan Open Government Partnership (OGP) liegen jetzt auf dem Tisch der Bundesregierung. Das teilt der Arbeitskreis OGP Deutschland mit. Die Vorschläge seien das Ergebnis eines mehrwöchigen Partizipationsprozesses. Dabei wurden laut dem Arbeitskreis Ideen und Expertise aus der Zivilgesellschaft gesammelt, diskutiert und priorisiert. Gestartet ist der Prozess im Bundesministerium des Innern (BMI), der Arbeitskreis hat ihn begleitet (wir berichteten). Die 270 Maßnahmen sind auf der Website des Arbeitskreises einsehbar und umfassen acht Handlungsfelder. Dazu zählen beispielsweise der Kompetenzaufbau, die Bürgerbeteiligung oder die Innovation. 22 weitere Handlungsfelder beziehen sich auf die Arbeit der Ressorts wie Entwicklungs- oder Wirtschaftspolitik. In einigen Themenbereichen wie der Offenen Kulturpolitik oder der Offenen Wirtschaftspolitik bestehen laut dem Arbeitskreis bereits Grundlagen für fortgeschrittenere Maßnahmen. In anderen Bereichen, etwa der Offenen Verteidigungspolitik oder der Offenen Justiz, müsse noch Grundlagenarbeit geleistet werden, um diese Themen zu erschließen. Dazu seien in den kommenden Jahren weitere Akteure seitens der Bundesregierung und der Zivilgesellschaft einzubeziehen. Im nächsten Schritt werden laut der Meldung die in der Zivilgesellschaft gesammelten Ideen in einem Dialog-Workshop zwischen Bundesregierung und Zivilgesellschaft diskutiert. Im Juni 2017 soll dann ein abgestimmter nationaler Aktionsplan verabschiedet werden. Der weitere Prozess sowie Termine, Kontaktpersonen und Möglichkeiten zur Mitwirkung sind im Internet einsehbar. Parallel können sich derzeit Kommunen bewerben, um bis zu 50.000 Euro vom BMI für die Konzipierung und Durchführung von Open-Government-Maßnahmen zu erhalten. (ve)

http://opengovpartnership.de

Stichwörter: Open Government, Open Government Partnership (OGP), Bürgerbeteiligung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Open.NRW: Leitfaden zur Datensouveränität
[12.1.2023] Die Beratungsstelle Open Data des Landes Nordrhein-Westfalen hat einen Praxisleitfaden zu Datensouveränität im Kontext von Open Data veröffentlicht. mehr...
Open.NRW: Leitfaden zu Datensouveränität und Open Data veröffentlicht.
DKSR: Open Source als Schlüssel
[20.12.2022] Das Daten-Kompetenzzentrum Städte und Regionen (DKSR) unterstützt Städte und Regionen in ihrer smarten Entwicklung und setzt dabei auf interkommunale Zusammenarbeit und Open Source Software – so auch im Jahr 2022, in dem wichtige Meilensteine für die kommunale Anwendercommunity erreicht worden seien. mehr...
Rhein-Kreis-Neuss: Open-Data-Portal von Kreis und Gemeinden
[5.12.2022] Ein gemeinsames Open-Data-Portal von Kreis und Gemeinden ist im Rhein-Kreis-Neuss an den Start gegangen. Der Open-Data-Beauftragte des Kreises steht den kreisangehörigen Kommunen unterstützend zur Seite. mehr...
Leipzig: Positive Sogwirkung Bericht
[23.11.2022] Leipzig will möglichst viele Daten in offener Form zur Verfügung stellen und erwartet davon deutliche Effizienzsteigerungen. Das Open-Data-Portal der Stadt soll auch als inte­graler Bestandteil der im Aufbau befindlichen urbanen Datenplattform fungieren. mehr...
Leipzig möchte mit Open Data nachhaltig wachsen.
Open Data: Datenschatz für jedermann Bericht
[10.11.2022] Die Ampelkoalition hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Rechtsanspruch auf die Nutzung öffentlicher Daten zu verbessern. Um dies umzusetzen, müssen sowohl fachliche als auch technische Maßnahmen ergriffen werden. mehr...
Bund, Länder und Kommunen verfügen über zahlreiche wertvolle Daten.
Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen