Berlin:
Senat richtet CityLAB ein


[13.4.2017] Der Berliner Senat hat in seiner jüngsten Sitzung Eckpunkte zur Einrichtung des CityLAB Berlin verabschiedet. Mit dem Stadtlabor soll an Lösungen für die Herausforderungen der smarten Stadt gearbeitet werden.

Smarte Städte nutzen Technologien und intelligente Lösungen, um städtische Aufgaben effizienter zu gestalten und Ressourcen zu schonen. Mit diesem Ziel vor Augen hat der Berliner Senat, auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller, Eckpunkte zur Einrichtung eines CityLAB Berlin verabschiedet. Wie die Stadt Berlin mitteilt, soll das CityLAB ein Ort sein, an dem die Stadtgesellschaft gemeinsam mit Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft an konkreten Lösungen für die Herausforderungen der wachsenden und smarten Stadt arbeitet. Die Potenziale von Smart-City-Technologien auszuloten und praxistaugliche Lösungen für Berlin und andere Städte zu entwickeln, ist das Ziel des Projekts. Das Stadtlabor fungiere dabei als ein Dienstleister und Vordenker für Stadt und Stadtgesellschaft. Als zentrale Anlaufstelle in Berlin für Smart-City-Angelegenheiten wird das CityLAB Veranstaltungsort, Thinktank, Coworking Space, Versuchslabor und Ausstellungsfläche vereinen und stehe relevanten Akteuren für einen kollaborativen Austausch offen. „Weltweit wachsen die Metropolen in schnellem Tempo. Berlin geht mit großen Schritten auf die Vier-Millionen-Einwohner-Marke zu. Mit dem CityLAB Berlin schaffen wir einen Ort, an dem darüber nachgedacht werden soll, wie wir dieses Wachstum intelligent und mit einem Zuwachs an Lebensqualität umsetzen können“, sagt der Regierende Bürgermeister Michael Müller. „Berlin hat den Anspruch, zu einer der führenden Smart Cities zu werden. Dazu soll das CityLAB seinen Beitrag leisten.“ Die Einrichtung eines Berliner Stadtlabors ist Teil der Zehn-Punkte-Agenda Digitalisierung, die Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam erarbeitet haben. Darüber hinaus ist es Bestandteil des Umsetzungskonzeptes zur Berliner Smart-City-Strategie und des 100-Tage-Programms des neuen Senats. (sav)

http://www.berlin.de

Stichwörter: Panorama, Smart City, Berlin



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Initiative D21: Feier zum Digital-Index Bericht
[27.2.2020] Die Initiative D21 hat den aktuellen Digital-Index vorgestellt und auf der Fachkonferenz „Digitale Gesellschaft 2020“ das digitale Landleben gefeiert. mehr...
Studie zu KI: Chancen für die Verwaltungspraxis
[26.2.2020] Über das Potenzial von künstlicher Intelligenz für den öffentlichen Sektor haben Fraunhofer IAO und Zeppelin Universität Friedrichshafen eine Studie veröffentlicht. Sie soll einen praxisnahen Überblick sowie Hilfestellung liefern. mehr...
Fraunhofer IAO und Zeppelin Universität Friedrichshafen haben eine Studie zu KI in der öffentlichen Verwaltung veröffentlicht.
Wertheim: SMS oder Mail bei Ausweis oder Pass
[24.2.2020] In der Stadt Wertheim können Bürger jetzt einen neuen Service nutzen: Sie können sich per E-Mail oder SMS benachrichtigen lassen, sobald ihr beantragter Ausweis oder Pass zur Abholung bereitliegt. mehr...
In Wertheim wird die Abholnachricht zum neuen Ausweisdokument jetzt elektronisch versandt.
Hamburg: Start für HanseBaby-App
[24.2.2020] Eine App informiert junge Eltern in Hamburg jetzt über die wichtigsten Termine in den ersten drei Jahren ihres Babys. mehr...
Magdeburg: Handyparken ist beliebt
[21.2.2020] Im vergangenen Jahr sind in Magdeburg knapp 700.000 Parktickets per Smartphone gelöst worden. Die Stadt bietet dazu eine App an, die den Nutzern nicht nur die bargeldlose Bezahlung der Parkgebühr erlaubt. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen