Kreis Emsland:
Mobil- statt Digitalfunknetz


[24.4.2017] Anstelle des Digitalfunks nutzt der Kreis Emsland öffentliche Mobilfunknetze zur Primäralarmierung für Feuerwehr und Rettungsdienste. Das dabei eingesetzte System hat die Kommune aufgrund seiner Verlässlichkeit, Schnelligkeit, Sicherheit und Zukunftsfähigkeit überzeugt.

Als erste Behörde Deutschlands setzt der niedersächsische Kreis Emsland statt des Digitalfunks öffentliche Mobilfunknetze zur Primäralarmierung für Feuerwehr und Rettungsdienste ein. Zum Einsatz kommen die Alarmierungslösung GroupAlarm pro von cubos Internet sowie der Unitronic M2M-Pager ERIC (Emergency Rescue Immediately Call). Wie das Unternehmen cubos Internet mitteilt, garantiert das System aus webbasiertem Alarm-Server und Digital-Pager auf GSM-Basis genauso wie der sonst in Deutschland übliche Digitalfunk eine durchgängige Verschlüsselung, Redundanzen in der Erreichbarkeit sowie eine maximale Ausfallsicherheit durch die Nutzung sämtlicher verfügbarer Mobilfunknetze im In- und Ausland. Das System löse die Kritikpunkte auf, wonach öffentliche Mobilfunknetze als nicht ausfall- und abhörsicher genug für eine BOS-Primäralarmierung sind. Außerdem mache die Lösung Investitionskosten in Digitalfunksysteme überflüssig. Laut cubos Internet bedient sich der Unitronic M2M-Pager ERIC dank Dual-SIM-Lösung mit Roaming im In- und Ausland sämtlicher verfügbarer Mobilfunknetze. Die Kommunikation finde über gesicherte IP-Verbindungen auf Basis eines von Unitronic patentierten Protokolls statt. Die Alarmierung erfolge in der Regel innerhalb weniger Sekunden, da die Pager permanent über eine virtuelle Standleitung mit der Zentrale verbunden sind. Der Melder signalisiere seine Empfangsbereitschaft, sende nach einer Alarmierung automatisch eine Empfangsbestätigung und könne eine Rückmeldung des Benutzers senden. Durch das patentierte Protokoll und die virtuelle Standleitung sei auch bei einer hohen Netzauslastung eine optimale Erreichbarkeit gewährleistet. Wie sich der Meldung weiter entnehmen lässt, werden die Alarmierungslösung und der Pager im Kreis Emsland seit dem Jahr 2014 getestet. (ve)

http://www.emsland.de
http://www.cubos-internet.de
http://www.unitronic.de

Stichwörter: Panorama, Kreis Emsland, Katastrophenschutz, Digitalfunk BOS, cubos Internet, Unitronic



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Wertheim: SMS oder Mail bei Ausweis oder Pass
[24.2.2020] In der Stadt Wertheim können Bürger jetzt einen neuen Service nutzen: Sie können sich per E-Mail oder SMS benachrichtigen lassen, sobald ihr beantragter Ausweis oder Pass zur Abholung bereitliegt. mehr...
In Wertheim wird die Abholnachricht zum neuen Ausweisdokument jetzt elektronisch versandt.
Hamburg: Start für HanseBaby-App
[24.2.2020] Eine App informiert junge Eltern in Hamburg jetzt über die wichtigsten Termine in den ersten drei Jahren ihres Babys. mehr...
Magdeburg: Handyparken ist beliebt
[21.2.2020] Im vergangenen Jahr sind in Magdeburg knapp 700.000 Parktickets per Smartphone gelöst worden. Die Stadt bietet dazu eine App an, die den Nutzern nicht nur die bargeldlose Bezahlung der Parkgebühr erlaubt. mehr...
FITKO: GK FIM übernommen
[19.2.2020] Die Föderale IT-Kooperation (FITKO) betreut künftig die Geschäfts- und Koordinierungsstelle Föderales Informationsmanagement (GK FIM). Damit ist der erste Schritt zur Bündelung der Strukturen des IT-Planungsrats erfolgt. mehr...
krz: Service für OZG-Umsetzung
[18.2.2020] Ein neuer Service unterstützt die Verbandsmitglieder des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ressourcenschonend bei der Verwaltungsdigitalisierung sowie bei der Erfüllung der OZG-Pflichten. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen