regio iT:
Mit BriefButler dual zustellen


[4.5.2017] Um Kunden aus der öffentlichen Verwaltung eine rechtssichere Zustelllösung anbieten zu können, setzt IT-Dienstleister regio iT die BriefButler-Technologie des Unternehmens hpc DUAL ein.

regio iT setzt auf die BriefButler-Zustellung des Unternehmens hpc DUAL (wir berichteten). Laut regio iT wird Kunden aus der öffentlichen Verwaltung damit eine rechtssichere Zustelllösung angeboten. Per Mausklick übernehme die Kommunikationsdrehscheibe den Briefversand und erledige ihn vorzugsweise auf elektronischem Weg. Ist der gewählte Empfänger elektronisch nicht erreichbar, leitet der BriefButler selbstständig und vollautomatisch Druck, Kuvertierung und postalischen Versand ein. „Wir können auf eine einwandfreie Symbiose der BriefButler-Technologie mit der Software-Architektur der kommunalen Kunden verweisen“, sagt Jürgen Kouhl, Vertriebsleiter von regio iT. „Noch vor der Vertragsunterzeichnung haben spontan erste Kunden eine Pilotimplementierung des BriefButlers in ihrem Haus beauftragt. Mit Blick auf die vielfältigen Anforderungen an ein modernes E-Government, ist die duale Zustellung ein weiterer Schritt zu einer bürgerfreundlichen Verwaltung. Darüber hinaus wird die Reduktion des administrativen Aufwands und der Kosten auf Kundenseite sofort spürbar sein.“ Laut regio iT wird das erste kommunale Projekt in Nordrhein-Westfalen mit der Stadt Aachen realisiert. (ve)

http://www.regioit.de
http://hpcdual.com/de

Stichwörter: regio iT, Panorama, BriefButler, hpc DUAL



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
München / AKDB: Startschuss für Digital Lab
[17.1.2020] Im neu eröffneten Digital Lab der Stadt München sollen Mitarbeiter und Partner der AKDB künftig neue Produktideen und Technologien für die Verwaltung erarbeiten. Die Einweihung fand anlässlich der Auftaktsitzung der neuen Blockchain-Genossenschaft govdigital statt. mehr...
Im neu eröffneten Digital Lab der Stadt München sollen Mitarbeiter und Partner der AKDB künftig neue Produktideen und Technologien für die Verwaltung erarbeiten.
Kreis Herford: SMS für Führerschein
[16.1.2020] Im Kreis Herford können sich Bürger per SMS informieren lassen, sobald ihr neuer Führerschein von der Bundesdruckerei verschickt worden ist. Im nächsten Schritt werden die Bürger auch informiert, wenn der Führerschein zur Abholung im Straßenverkehrsamt bereitliegt. mehr...
Kreis Herford informiert Bürger per SMS, sobald der Führerschein verschickt wurde.
Umfrage: Neue digitale Welle
[14.1.2020] Bürger in Deutschland wünschen sich im neuen Jahr mehr Online-Angebote in der öffentlichen Verwaltung, so das Ergebnis des „Digital Government Barometers“ von Sopra Steria. Mit dem digitalen Wohngeld wurde bereits die erste der geplanten Leistungen umgesetzt, nun sollen weitere folgen. mehr...
Gemeindeverbund Hohenkirchen: Sieg für digitale Dorfplätze
[9.1.2020] Beim Digitalisierungswettbewerb „Smart tau hus“ des Landes Mecklenburg-Vorpommern konnte sich der Gemeindeverbund Hohenkirchen mit seiner Idee für digitale Dorfplätze durchsetzen. Für die Umsetzung des Projekts erhält die Kommune nun 100.000 Euro Preisgeld. mehr...
Schleswig-Holstein: Digitale Modellkommunen gesucht
[8.1.2020] Bis Ende März können sich Städte, Gemeinden und Kreise in Schleswig-Holstein am Landeswettbewerb „Digitale Modellkommunen“ beteiligen. Die ausgezeichneten Kommunen sollen als Vorreiter neuer digitaler Strategien und Projekte möglichst viele Nachahmer finden. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen