Wolfenbüttel:
Website strahlt in neuem Glanz


[9.5.2017] Den Relaunch ihres Internet-Auftritts hat die Stadt Wolfenbüttel abgeschlossen. Die Website zeigt sich nicht nur optisch neu, sie wurde auch im Responsive Design gestaltet und mit neuen Funktionalitäten ausgestattet.

Stadt Wolfenbüttel stellt neuen Internet-Auftritt vor. Die Internet-Seite der Stadt Wolfenbüttel ist komplett überarbeitet worden und präsentiert sich jetzt in neuem Design und mit neuer Technik. Umgesetzt wurde der Relaunch von der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Wolfenbüttel gemeinsam mit der Agentur Jenko Sternberg, die für Design und Programmierung verantwortlich zeichnete, sowie dem Unternehmen Advantic, auf dessen Content-Management-System (CMS) die Website basiert. „Die Kern-Teams auf allen Seiten waren hochmotiviert und hatten viel Spaß bei der Arbeit – das sieht man dem Ergebnis an“, meint Bürgermeister Thomas Pink. Wie die Stadt Wolfenbüttel berichtet, orientiert sich der neue Internet-Auftritt an den Trends und Konventionen modernster Web-Optik. Im Fokus des Relaunchs standen zudem eine intelligente Benutzerführung, Anwenderfreundlichkeit und Browser-Kompatibilität. Zentrales Thema sei zudem die Gestaltung im so genannten responsiven Web-Design gewesen – das Portal bietet so stets ein optimales Nutzungserlebnis, unabhängig davon, ob es per Smartphone, Tablet oder über den stationären Computer angesteuert wird. Thematisch räumte die Stadt bei der Neugestaltung des Online-Auftritts dem Bürgerservice hohe Priorität ein. So ist Wolfenbüttel nun nach eigenen Angaben an den Bürger- und Unternehmensservice Niedersachsen (BUS) angeschlossen. Interessierte können darüber Informationen zu zahlreichen Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung online abrufen – ortsunabhängig und ohne Rücksicht auf Verwaltungsgrenzen. Neben der strukturellen, visuellen und inhaltlichen Überarbeitung wartet der Auftritt laut Stadtverwaltung auch mit neuen Funktionalitäten auf. So gibt es eine eigene Unterseite zur aktuellen „Wohnzimmerkampagne“ der Stadt Wolfenbüttel. Besucher der Website können hier nicht nur den aktuellen Image-Film der Stadt ansehen, sondern auch selbst Bilder von Lieblingsorten, -menschen oder -aktivitäten hochladen. Eine in den Online-Auftritt integrierte Mediathek bietet zudem schnellen Zugang zum offiziellen YouTube-Kanal, der Flickr- sowie der Facebook-Seite der Stadt. Eine besondere Herausforderung im Zuge des Relaunchs war nach Angaben der Stadt Wolfenbüttel die Integration der umfassenden, bestehenden Datenbanken während des laufenden Betriebs. Zudem seien bereits weitere Neuerungen in Arbeit, so etwa die Integration von Bezahlsystemen in den Internet-Auftritt. (bs)

www.wolfenbuettel.de
www.advantic.de

Stichwörter: Portale, CMS, Advantic, Wolfenbüttel

Bildquelle: Stadt Wolfenbüttel

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
SIMSme Business: Behördensicher chatten Bericht
[18.6.2018] Messenger erleichtern die Kommunikation und den Arbeitsalltag in der öffentlichen Verwaltung, gleichzeitig muss allerdings der Schutz sensibler und vertraulicher Daten gewährleistet sein. Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp helfen da nicht weiter. Einfach und sicher ist hingegen die Messenger-Lösung der Deutschen Post. mehr...
Behörden müssen auf die Vorteile der Echtzeitkommunikation via Messenger nicht verzichten.
krz / Advantic: Anwendertreffen iKISS
[12.6.2018] Beim Anwendertreffen iKISS stellen Hersteller Advantic und IT-Dienstleister krz in diesem Jahr neue Module und Funktionen der aktuellen Version 7 vor. mehr...
Frankfurt am Main: Online-Anträge mobil stellen
[8.6.2018] Die Stadt Frankfurt am Main hat ihre Antragssoftware optimiert. Dadurch können Online-Dienstleistungen nun auch per Smartphone oder Tablet genutzt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Elektronische Gewerbeanmeldung
[1.6.2018] In Nordrhein-Westfalen können Gründer und Unternehmer ihre Gewerbeanzeige künftig online übermitteln. Möglich macht das ein neues Portal, betrieben vom Land und bestückt von den kommunalen Spitzenverbänden, Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern. mehr...
In Nordrhein-Westfalen können Gewerbe künftig auch elektronisch angemeldet werden.
Brandenburg: Neu bei Linie6Plus
[29.5.2018] Brandenburg ist der Länderkooperation Linie6Plus beigetreten, um Bürgern und Unternehmen künftig ein modernes Landesportal bereitstellen zu können. Für die Weiterentwicklung der Portal-Software wurde eine enge Zusammenarbeit mit Sachsen-Anhalt vereinbart. mehr...
Brandenburg tritt Länderkooperation Linie6Plus bei.