Bundesfamilienministerium:
Vortrag zu Elterngeld Digital


[10.5.2017] Einblicke in die Digitalisierung familienpolitischer Leistungen gab Staatssekretär Ralf Kleindiek vor Studierenden der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Der Gastvortrag ist jetzt als Video verfügbar.

Dr. Ralf Kleindiek stellte im E-Government-Seminar der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin das Leitprojekt Elterngeld Digital vor. Ende April erörterte Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), in einem Gastvortrag geplante und laufende Vorhaben im E-Government-Seminar der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), das von init-Vorstand Dirk Stocksmeier geleitet wird. Der Vortrag als Video ist nun auf der Website der HWR freigeschaltet. Im Mittelpunkt des rund 30-minütigen Films steht das Leitprojekt Elterngeld Digital. „Für uns ist es wichtig, dass die Eltern den Elterngeldantrag online einfach und intuitiv bearbeiten können“, sagte Staatssekretär Kleindiek vor den Studierenden. „Von dem onlinebasierten Elterngeldantrag profitieren alle. Es ergeben sich positive Effekte für die Eltern, es ergeben sich positive Effekte für die Bundesländer, aber auch für die Elterngeldstellen.“ Elterngeld Digital wird im Sommer als neues Angebot des Familien-Wegweisers online gehen. (al)

Zum Video des Gastvortrags von Ralf Kleindiek zum Leitprojekt Elterngeld Digital (Deep Link)
http://www.bmfsfj.de
http://www.familien-wegweiser.de

Stichwörter: Politik, init, Bundesfamilienministerium, Elterngeld Digital

Bildquelle: Bundesregierung / Denzel

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Niedersachsen: Stabsstelle für Informationstechnik
[16.1.2020] Die Landesregierung Niedersachsen hat die Einrichtung einer Stabsstelle für Informationstechnik im Innenministerium beschlossen. Als Gründe für die Neuerung nennt sie wachsende Anforderungen im Zuge der Verwaltungsdigitalisierung und der IT-Sicherheit. mehr...
Schleswig-Holstein: JIL feiert einjähriges Bestehen
[14.1.2020] Die Verwaltung der Zukunft baut auf digitale Technologien wie künstliche Intelligenz, Augmented Reality und Blockchain. Prototypen und neueste Projekte zu diesen Themen präsentierte das Joint Innovation Lab (JIL) in Lübeck anlässlich seines einjährigen Bestehens. mehr...
Schleswig-Holstein: Joint Innovation Lab feiert ersten Geburtstag.
Serie OZG: Nutzen für alle Interview
[7.1.2020] Der IT-Planungsrat hat Annette Schmidt zur Präsidentin der Föderalen IT-Kooperation (FITKO) ernannt. Kommune21 sprach mit ihr über die Aufgaben der FITKO und den Stand der Dinge beim Onlinezugangsgesetz (OZG). mehr...
FITKO-Präsidentin Dr. Annette Schmidt
FITKO: Räumlichkeiten eröffnet
[19.12.2019] In Frankfurt am Main sind die Räumlichkeiten der Föderalen IT-Kooperation (FITKO) eröffnet worden. Ab dem kommenden Jahr werden dort unter anderem die Entwicklung digitalisierter Verwaltungsleistungen sowie von Basis- und Querschnittskomponenten weiter vorangetrieben. mehr...
Räumlichkeiten der FITKO in Frankfurt am Main eröffnet.
Freiburg im Breisgau: Sozial und nachhaltig digitalisieren
[17.12.2019] Die Stadt Freiburg möchte bis 2025 ihre Digitalisierungsstrategie realisieren, welche die Nachhaltigkeit und das Gemeinwohl in den Mittelpunkt stellt. Für die Umsetzung stehen 26,5 Millionen Euro zur Verfügung. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Aktuelle Meldungen