GDI-DE:
NSGI-Umsetzung ist wirksam


[2.6.2017] Nach einem entsprechenden Beschluss des Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) ist die Nationale Geoinformations-Strategie (NGIS) jetzt wirksam.

Bund, Länder und Kommunen haben einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer gemeinsamen Geodateninfrastruktur getan. Wie sich einer Meldung des Innenministeriums in Brandenburg entnehmen lässt, ist das Konzept zur Umsetzung der Nationalen Geoinformations-Strategie (NGIS, wir berichteten) nach einem entsprechenden Beschluss der Mitglieder des Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) jetzt wirksam. Die Maßnahmen des Konzepts sollen einen Beitrag dazu leisten, dass die in Deutschland verfügbaren Geodaten in vielfältigen Themenbereichen einheitlich bereitgestellt werden können. Damit können künftig beispielsweise nicht nur die Hochwasserbekämpfung und der Klimaschutz grenzübergreifend besser koordiniert werden. Auch lassen sich neue Apps entwickeln, die zum Beispiel eine gezielte Navigation von Bildungsangeboten bis hin zur Löschwasserversorgung ermöglichen. Das Konzept ist im Zeitraum von rund einem Jahr unter Federführung Brandenburgs durch die Arbeitsgruppe zur Umsetzung der NGIS, bestehend aus Vertretern der Länder, des Bundes, der kommunalen Spitzenverbände und der Wirtschaft, erarbeitet worden. (ve)

http://www.mik.brandenburg.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Politik, Brandenburg, GDI-DE, NGIS



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Neuss: Neues Grünflächenkataster
[22.10.2019] In Zusammenarbeit mit ITK Rheinland führt die Stadt Neuss ein neues Grünflächenkataster ein. mehr...
Berlin: Lagegenaue Straßendaten
[11.10.2019] Digitale Daten zum Berliner Straßenland stehen frei zugänglich im Geoportal des Landes zur Verfügung. Lagegenau werden Objekte wie Fahrbahnen, Gehwege, Verkehrszeichen und Bordsteine in einer Karte angezeigt. mehr...
Main-Kinzig-Kreis: Entwicklungspotenziale digital erfasst
[9.10.2019] Um die vorhandenen innerörtlichen Entwicklungspotenziale im Sinne eines nachhaltigen Flächen-Managements zu nutzen, setzt der Main-Kinzig-Kreis auf Software und Expertise von immovativ. mehr...
Main-Kinzig-Kreis will die innerörtlichen Entwicklungspotenziale heben.
Braunschweig: Fotos für aktualisierte Geodaten
[26.9.2019] Braunschweig will die städtischen Geodaten für den Fachgebrauch aktualisieren. Die Stadt lässt dazu neue Straßenpanoramabilder anfertigen. Auch werden Laserscan-Daten der Kommune gesammelt. mehr...
Mit speziell ausgerüsteten Fahrzeugen erstellt die Firma CycloMedia Straßenpanoramabilder von Braunschweig.
Baden-Württemberg: BORIS bündelt Bodenrichtwerte
[23.9.2019] In Baden-Württemberg macht nun BORIS-BW landesweit Bodenrichtwertinformationen sichtbar. Entstanden ist das Auskunftsportal in Kooperation mit Nordrhein-Westfalen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für Kommune21-Leser:
SCW-K21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen