Webinar-Reihe:
Twitter für Kommunalpolitiker


[26.6.2017] Eine neue Webinar-Reihe der Innovationsstiftung Bayerische Kommune widmet sich Twitter. Damit adressiert sie kommunale Mandatsträger sowie Verwaltungsmitarbeiter aus dem Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Kommunikative Kommune – gut und richtig twittern: Unter diesem Titel findet eine neue Webinar-Reihe der Innovationsstiftung Bayerische Kommune statt. Am Dienstag den 25. Juli richtet sich ein Webinar von 10 bis 11 Uhr an kommunale Mandatsträger, am Donnerstag den 27. Juli findet ein ebensolches für Referenten aus den Bereichen Presse, Öffentlichkeitsarbeit oder Soziale Medien statt. Die Teilnahme ist laut der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) kostenlos. Die Webinare sollen konkrete Tipps zum Verfassen von Tweets sowie praktische Hinweise zum Organisations- und Zeit-Management geben. Auch verschiedene Fallstricke des Urheber- und Persönlichkeitsrechts sollen behandelt werden, um Unsicherheiten bei der Twitter-Nutzung auszuräumen. Anhand anschaulicher Beispiele soll den Webinar-Teilnehmern ein Gespür für das Kommunikationsmittel Twitter und dessen Wirkung auf Dritte vermittelt werden. Zudem sollen verschiedene Wege aufgezeigt werden, wie und wann zwischen den vielfältigen Aufgaben im Berufsalltag konkret getwittert werden kann. Die wesentlichen Erkenntnisse aus den Online-Seminaren sollen anschließend in einem kurzen und praxisnahen Leitfaden schriftlich zusammengefasst und den Kommunen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Leiten wird das Projekt der Journalist Christian Jakubetz. (ve)

Weitere Informationen und Anmeldung (Deep Link)

Stichwörter: Social Media, Innovationsstiftung Bayerische Kommune, Twitter



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Kiel: Neuer Mitarbeiter Govii
[6.6.2018] Auf einen neuen Kommunikationskanal setzt die Stadt Kiel: Der Chatbot Govii unterstützt die Verwaltung ab sofort bei der Beantwortung von Bürgeranfragen. mehr...
Kieler Verwaltung wird bei der Beantwortung von Bürgerfragen vom Behördenbot Govii unterstützt.
Bürgerservice: WhatsUp Vreden
[5.6.2018] Mit dem neuen Kommunikationskanal WhatsUp Vreden bündelt die nordrhein-westfälische Stadt zwei Angebote: per WhatsApp Informationen aus dem Rathaus empfangen sowie Anregungen oder Kritik dorthin senden. mehr...
Vreden: Per WhatsApp die Stadt informieren oder von dieser informiert werden.
Arnsberg: Bürgermeister startet WhatsApp-Kanal
[17.5.2018] Als direkte Kontaktmöglichkeit für die Bürger hat der Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner einen WhatsApp-Kanal eingerichtet. Er soll der gegenseitigen Information dienen. mehr...
Kreis Nordfriesland: Fans für Facebook
[28.2.2018] Mehr als 1.000 Likes hat die Facebook-Seite des Kreises Nordfriesland seit ihrem Start im Herbst vergangenen Jahres erhalten. Über 160 Beiträge wurden seitdem veröffentlicht. mehr...
Kreis Nordfriesland bedankt sich bei seinen Facebook-Freunden.
Castrop-Rauxel: Quelloffene App Bericht
[26.2.2018] Castrop-Rauxel stellt den Quellcode seiner City-App interessierten Kommunen als Basis für eigene Apps zur Verfügung. Die interkommunale Zusammenarbeit führt dabei zu einer Win-win-Situation, da auch Weiterentwicklungen ausgetauscht werden sollen. mehr...
So bewirbt Castrop-Rauxel seine App.
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen