Münster:
Open-Government für Familien


[26.7.2017] Als Open.NRW-Kommune macht Münster die lebenswerte digitale Stadt zum Thema. Auf Basis offener Daten soll die Entwicklung praktischer Apps für Familien angeregt werden.

Münster ist eine von elf Kommunen in Nordrhein-Westfalen, die vom Land für ein Pilotprojekt zum Open Government gefördert werden (wir berichteten). Open.NRW-Thema in Münster ist die lebenswerte und digitale Stadt. Wie die Stadt mitteilt, sollen zunächst die Informationsbelange der Bürger ermittelt werden: Welche Daten sind für Familien besonders wichtig? Wie viel Aufwand kostet es, diesen Datenschatz zu heben und aktuell zu halten? Über die städtischen Ämter und Betriebe sollen möglichst auch weitere Einrichtungen ihre Daten öffnen. Ziel sei es letztlich, die Entwicklung praktischer Apps anzuregen und zu fördern, die zunächst das Leben der Zielgruppe Familie erleichtern. Auf Basis dieser Erfahrungen sind ab dem Jahr 2018 Folgeprojekte geplant, um weitere Zielgruppen zu unterstützen. (ve)

www.muenster.de

Stichwörter: Open Government, Open Data, Apps, Münster, Open.NRW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Dortmund: Open-Data-Portal geplant
[21.6.2018] Ein Portal für offene Daten der Stadtverwaltung will Dortmund starten und damit dem bislang aufwendigen Bereitstellungsprozess der Daten entgegenwirken. mehr...
Offene Daten will Dortmund künftig über ein Online-Portal zur Verfügung stellen.
Interview: Faszinierende Möglichkeiten Interview
[21.6.2018] Im Interview mit Kommune21 erläutert Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers, warum Kommunen Open Data mutig angehen sollten, welche Vorteile sich ergeben und was in der Vorreiterstadt bereits umgesetzt wurde. mehr...
Claus Arndt, Beigeordneter bei der Stadt Moers
Nordrhein-Westfalen: Abschlussfilm über Open Government
[12.6.2018] Wie Open Government auf kommunaler Ebene umgesetzt werden kann, haben zehn Modellprojekte aus Nordrhein-Westfalen gezeigt. Ein Abschlussfilm gibt Einblicke in die Pilotprojekte. mehr...
Potsdam: Transparente Daten Bericht
[11.6.2018] Potsdam stellt Bürgern, Forschung und Wirtschaft digitale Datenbestände frei und transparent in einem Open-Data-Portal zur Verfügung. Im Vorfeld hatte die Stadt ein Konzept erstellt, das auf den Ergebnissen einer öffentlichen Online-Umfrage basiert. mehr...
Potsdam setzt sich mit Open Data strategisch auseinander.
Open Data: Strategisch vorgehen Bericht
[4.6.2018] Um das volle Potenzial von Open Data nutzen zu können, sollten Behörden bei der Bereitstellung strategisch vorgehen. Perfektionismus ist dabei nicht gefragt: Ein schrittweises Herantasten ist besser, als gar keine Daten zu veröffentlichen. mehr...
Verknüpfte Open-Data-Zyklen