Wahlkompass Digitales:
Online-Tool vergleicht Programme


[27.7.2017] Mit Blick auf die Bundestagswahl vergleicht ein vom Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft erarbeitetes Online-Tool die Wahlprogramme von Parteien zu Themen wie Datenschutz, E-Government und IT-Sicherheit.

Mit wenigen Klicks können Interessierte jetzt herausfinden, wie sich die laut dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) aussichtsreichen Parteien zu digitalen Themen bei der Bundestagswahl 2017 positionieren. Dafür habe das Institut zusammen mit der Süddeutschen Zeitung den Wahlkompass Digitales ins Leben gerufen. Das Online-Tool ermögliche zu einer Vielzahl an Themen wie Netzinfrastruktur, Medienkompetenz und Datenschutz die Wahlprogramme der etablierten Parteien zu analysieren und zu vergleichen. „Mit dem Wahlkompass Digitales versuchen wir, Transparenz im Wahlkampf zu schaffen und die kritische Auseinandersetzung mit den Parteipositionen zu digitalen Themen zu erleichtern“, sagt HIIG-Projektleiter Jörg Pohle. Konkret hat das HIIG-Forschungsteam die Programme von CDU/CSU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, AfD und FDP auf deren Stellungnahmen zur Digitalpolitik in den Bereichen Arbeit, Bildung, digitale Infrastruktur, Medien und Internet sowie Sicherheit und Gesundheit untersucht. „Digitale Themen nehmen mehr Raum ein als noch bei den Wahlen 2013“, sagt HIIG-Forscher Christian Djeffal. „Das lässt sich quantitativ und qualitativ etwa im Hinblick auf E-Government und die Digitalisierung der Verwaltung zeigen.” (ve)

http://www.hiig.de/wahlkompass

Stichwörter: Politik, Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG)



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Mecklenburg-Vorpommern: Lenkungsausschuss für E-Government
[15.4.2019] Für eine verstärkte Kooperation bei der Verwaltungsdigitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern sorgt künftig ein Lenkungsausschuss, bestehend aus Vertretern der Landesregierung, Kommunen und kommunalen Spitzenverbände. mehr...
Im Lenkungsausschuss Kooperatives E-Government arbeitet die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns mit Vertretern der Kommunen zusammen.
Studie: Deutschland in den Top 10
[15.4.2019] Laut Cisco Digital Readiness Index gehört Deutschland international zur Spitzengruppe, ist in der Umsetzung aber zu zögerlich. Zwischen den Bundesländern zeigen sich deutliche Unterschiede. Und die tatsächlichen Voraussetzungen sind viel besser als die Wahrnehmung. mehr...
Cisco Digital Readiness Index zeigt Unterschiede im digitalen Reifegrad zwischen den Bundesländern.
Nordrhein-Westfalen: Digitalstrategie vorgestellt
[11.4.2019] Nordrhein-Westfalens Landesregierung hat jetzt die Digitalstrategie vorgestellt. Sie war in gut einem Jahr ressortübergreifend und unter umfangreicher Öffentlichkeitsbeteiligung entwickelt worden. mehr...
NRW: Landesregierung stellt dem Landtag die nach umfangreicher Öffentlichkeitsbeteiligung entwickelte Digitalstrategie vor.
Vitako: NRW stand im Fokus
[11.4.2019] Bei einer turnusmäßigen Mitgliederversammlung der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, befassten sich die Teilnehmer mit dem Sachstand rund um die E-Government-Umsetzung in Nordrhein-Westfalen. mehr...
Kreis Karlsruhe: Sachstand der Digitalisierung
[11.4.2019] Der Kreis Karlsruhe ist bei der Digitalisierung auf dem richtigen Weg: Das zeigt ein aktueller Sachstandsbericht, mit dem jüngst der Kreistag über abgeschlossene und anstehende Projekte informiert wurde. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Aktuelle Meldungen