Heidelberg:
Virtuelle Tour auf dem Bahnstadtpfad


[14.8.2017] Derzeit entsteht in Heidelberg der neue Stadtteil Bahnstadt. Um die Projekte transparent darzustellen, haben die Stadt und die Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF) eine virtuelle Tour auf dem Bahnstadtpfad entwickelt.

Warum ist die Bahnstadt ein Vorbild für nachhaltiges Bauen? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommt der Nutzer beim Spaziergang direkt aufs Smartphone. Die Stadt Heidelberg und die Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF ) stellen ihren virtuellen Stadtführer vor. Dieser soll Interessierte auf dem Bahnstadtpfad durch den Stadtteil Bahnstadt führen, der gerade auf dem Gelände des ehemaligen Rangier- und Güterbahnhofs gebaut wird. Wie die KIVBF mitteilt, ist die Basis für den virtuellen Stadtführer ihre Lösung dvv.Portalplattform. Mit dem neu entwickelten Modul „Virtuelle Tour“ lassen sich audiovisuelle Inhalte geodatengestützt auf allen Endgeräten darstellen. Auf dem Bahnstadtpfad erhalten die Entdecker Informationen rund um das Leben, die Gebäude und Freiflächen sowie den Klimaschutz in der Bahnstadt. Zu vielen Themen stehen über mobile Endgeräte Hintergrundinformationen, Fotos, Videos, Hörbeiträge und Interviews bereit. Sie werden ergänzt durch Kartenübersichten, Routenplaner und Standortinfos. Nach Angaben der KIVBF sei die nächste Ausbaustufe in Arbeit: die Erweiterung der sichtbaren Realität mittels Augmented Reality.
Die „Virtuelle Tour“ könne vielfältig und flexibel eingesetzt werden. Als weitere Verwendungsbeispiele nennt der Entwickler einen realen Fitnesspfad mit Übungsvideos, eine historische Stätte mit Bildergalerien und Erläuterungen, einen Wanderweg mit Routenplaner und Restaurantempfehlungen oder eine Großbaustelle mit planerischen Details. (sav)

Zum Bahnstadtpfad (Deep Link)
www.kivbf.de

Stichwörter: Portale, CMS, Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIVBF), Geodaten-Management, Heidelberg

Bildquelle: www.heidelberg.de

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Düsseldorf: Digitales Amt
[17.7.2018] Düsseldorf startet sein Serviceportal für Online-Behördengänge. Das Angebot steht zunächst für Bewohnerparkausweise und Urkundenservice zur Verfügung – und kommt gut an: Mehr als 130 Bewohnerparkausweise wurden in den ersten drei Tagen online beantragt. mehr...
Düsseldorf startet Serviceportal für Online-Behördengänge.
Duisburg: Smart City geht online
[17.7.2018] Auf einer neuen Website informiert Duisburg über den Sachstand und die Hintergründe des Smart-City-Vorhabens der Stadt. mehr...
Berlin: Energiedaten online aufbereitet
[17.7.2018] Der Berliner Energieatlas ist online. Die Plattform bietet den Nutzern visualisierte Daten zu Wärme, Strom und Infrastrukturen und soll als strategisches Instrument verstanden werden, um die Berliner Energiewende voranzutreiben. mehr...
Berlin: Mit wenigen Klicks lassen sich im Online-Energieatlas unter anderem die Elektroladesäulen (grüne Punkte) anzeigen.
Ilm-Kreis: Kostenlose Abfall-App
[16.7.2018] Mit einer kostenlosen Abfall-App können sich die Bürger im Ilm-Kreis nicht nur an Abfuhrtermine erinnern lassen. Die Applikation navigiert sie auch zu Wertstoffcontainern und informiert umfassend rund um das Thema Entsorgung. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Gewerbe-Serviceportal gestartet
[11.7.2018] Elektronische Gewerbeanmeldung aus einer Hand bietet das Gewerbe-Service-Portal.NRW, das jetzt in den Produktivbetrieb überführt wurde. Gehostet wird die Plattform vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz). mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen