Rheinstetten:
Vernetzter Online-Bürgerservice


[14.8.2017] Die baden-württembergische Stadt Rheinstetten launcht ihr neues kommunales Serviceportal mit Anbindung an die Plattform service-bw und Behördenruf 115.

Die Stadt Rheinstetten präsentiert ihr neues Bürgerserviceportal. Mit ihrem neuen kommunalen Serviceportal hat die Stadt Rheinstetten ihren digitalen Bürgerservice ausgebaut. Wie die Firma Seitenbau mitteilt, habe die Stadt sich für die Seitenbau-Software-Lösung service-kommune.de entschieden. Durch die Schnittstelle zum AdminCenter der Plattform service-bw, dem offiziellen Serviceportal des Landes Baden-Württemberg, können sämtliche Daten und Inhalte zu den Verwaltungsleistungen der Stadt Rheinstetten nur noch in einer Plattform gepflegt werden. Da die verantwortlichen Redakteure der Stadt bereits mit der Eingabe der aktuellen Daten weitgehend fertig waren, konnte die neue Plattform inklusive aktueller Inhalte in einer Zeit von nur wenigen Wochen erstellt und in Betrieb genommen werden, berichtet die Firma Seitenbau. Dadurch, dass Rheinstetten die Datenbasis zusätzlich noch als Quelle für den offiziellen Behördenruf 115 nutzt, können in Zukunft alle drei wesentlichen Kanäle des kommunalen Bürgerservices über eine einzige Stelle zur Pflege der Inhalte bespielt werden. Dies spare Zeit und Ressourcen, meldet Seitenbau. Ein weiterer Vorteil sei die Erhöhung der Gesamtqualität des Bürgerservices, der nicht nur Vorteile für die kommunale Verwaltung, sondern auch für die Bürger und Unternehmen der Stadt biete. Durch zentrale Eingabe der Inhalte an einer Stelle sei garantiert, dass alle Angaben zu den Dienstleistungen der Stadt jederzeit aktuell und konsistent sind. Durch die Übernahme der Such- und Recherchefunktionen des Serviceportals Baden-Württembergs könne die gewünschten Leistungen einfach über verschiedene Zugangswege und Mechanismen – Volltextsuche, Lebenslagen, Behörden, Leistungen – gefunden werden. Darüber hinaus ist das neue Serviceportal auch mit mobilen Endgeräten nutzbar und barrierefrei, informiert Seitenbau. Nach der Stadt Konstanz (wir berichteten) ist Rheinstetten, die zweite Kommune in Baden-Württemberg, die auf den Ansatz der Verknüpfung des landesweiten Bürgerservice von Service-BW mit dem eigenen kommunalen Service im Web setzt. (sav)

http://service.rheinstetten.de
http://www.seitenbau.com

Stichwörter: Portale, CMS, Seitenbau, Rheinstetten

Bildquelle: service.rheinstetten.de

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Düsseldorf: Online-Dienst knackt 10.000er-Marke
[13.6.2019] Gut angenommen wird der Online-Bewohnerparkausweis der Stadt Düsseldorf. Der Service wurde bereits 10.000-mal genutzt. mehr...
Stadt Düsseldorf freut sich über den 10.000sten Nutzer des Online-Parkausweises.
Stralsund: Mängel melden an der Ostsee
[13.6.2019] Ihren Bürgerservice hat die Stadt Stralsund jetzt um einen Mängelmelder erweitert. Die ersten darüber eingegangenen Anliegen konnten bereits gelöst werden. mehr...
Stralsund: Ordnungsamtsleiter Heino Tanschus präsentiert den neuen Mängelmelder.
OZG: FIM-Standard als Katalysator
[11.6.2019] Mehr Tempo bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) fordert der Nationale Normenkontrollrat im Monitor Digitale Verwaltung #2. Nach Ansicht des Unternehmens cit kann dies nur mit einer einheitlichen E-Government-Plattform, die den FIM-Standard unterstützt, gelingen. mehr...
Das Unternehmen cit empfiehlt die Nutzung einer FIM-konformen, einheitlichen Plattform für E-Government.
Plattformen: Hessen nimmt Sozialportal in Betrieb
[7.6.2019] Nach dem Standesamtsportal ist in Hessen mit dem Sozialportal jetzt ein weiterer Baustein zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes realisiert worden. Über die Plattform kann etwa die Übernahme von Kita-Gebühren bei den Jugendämtern vorgenommen werden. mehr...
Startschuss für das Sozialportal in Hessen fällt auf der ekom21-Hausmesse eXPO.
Hiddenhausen: Website neu aufgesetzt
[5.6.2019] In neuem Design zeigt sich der Internet-Auftritt der Gemeinde Hiddenhausen. Beim Relaunch wurde die Kommune vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) unterstützt. mehr...