PDV-Systeme:
DMS für sechs Bezirke in Bayern


[25.8.2017] Rund 2.500 Verwaltungsarbeitsplätze in sechs bayerischen Bezirken wird das Unternehmen PDV-Systeme mit seinem Dokumenten-Management-System (DMS) ausstatten. Die Anwender profitieren nicht zuletzt von einer neuen Scan-Lösung.

Das Unternehmen PDV-Systeme hat den Auftrag erhalten, in den kommenden vier Jahren circa 2.500 Verwaltungsarbeitsplätze in den bayerischen Bezirken Oberbayern, Niederbayern, Oberfranken, Mittelfranken, Oberpfalz und Schwaben mit dem Dokumenten-Management-System (DMS) VIS-Suite auszustatten. „Nach einem neunmonatigen EU-weiten Auswahlverfahren, bestehend aus Teilnahmewettbewerb, Ausschreibungsbeantwortung, Präsentation und Teststellung, wurde unser Produkt VIS- Suite als bestes System zur digitalen Aktenführung ausgewählt“, erklärt PDV-Geschäftsführer Dirk Nerling. Gegenstand des Auftrags ist laut Unternehmensangaben nicht nur die Auslieferung des DMS, sondern auch das Customizing sowie Wartung und Pflege des Systems. Die in den Bezirken vorhandenen und teilweise unterschiedlichen Fachverfahren sollen durch geeignete Schnittstellen mit dem System verbunden werden. Die VIS-Suite bestehe aus vorintegrierten Modulen, die den Kundenanforderungen entsprechend ausgewählt, angepasst und zu einer homogenen Lösung zusammengestellt werden können. Für die Anwender werden verschiedene Bedienoberflächen im System bereitgestellt, um die Bedürfnisse unterschiedlicher Nutzergruppen optimal zu bedienen. Als neuestes Produkt der VIS-Produktfamilie nennt PDV-Systeme die Lösung VIS-Scan. Die mit Künstlicher Intelligenz (KI) ausgestattete Scan-Software beschleunige sowohl die herkömmliche Posteingangsbearbeitung als auch die nachfolgenden Prozesse der elektronischen Aktenführung. (ve)

www.pdv.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, PDV-Systeme, VIS-Suite, E-Akte



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
cit: Web-Anwendung für zurückgenommene Abfälle
[5.7.2018] Für die Meldung zurückgenommener Abfälle kommt bei der Länderarbeitsgruppe Gemeinsame Abfall DV-Systeme eine Web-Anwendung zum Einsatz, die das Unternehmen cit entwickelt hat. Damit werden auch für sporadische Nutzer die komplexen Eingabeprozesse vereinfacht. mehr...
Zukunftskongress: Ceyoniq präsentiert Webclient
[13.6.2018] Ceyoniq Technology präsentiert als Silberpartner des sechsten Zukunftskongresses Staat & Verwaltung unter anderem den neuen Webclient der E-Akte-Lösung nscale eGov. mehr...
d.velop: Einladung zum ECM-Fachkongress
[31.5.2018] Seinen Fachkongress für Enterprise Content Management veranstaltet das Unternehmen d.velop in diesem Jahr parallel zur CEBIT im Convention Center der Messe. mehr...
Auf dem d.velop forum werden aktuelle Trends rund um das Thema ECM besprochen.
E-Akte: Fast 20 Jahre papierlos Bericht
[29.5.2018] Die Welt wird immer digitaler. Ob in der Wirtschaft oder im öffentlichen Sektor – elektronisches Dokumenten-Management ersetzt zunehmend den Aktenschrank. Wie der Weg in die digitale Zukunft für eine Mittelstadt aussehen kann, zeigt Soltau in Niedersachsen. mehr...
ECM-Nutzen aus Sicht der Anwender
Kreis Minden-Lübbecke: Digitale Sozialakte
[16.5.2018] Im Kreis Minden-Lübbecke haben die kommunalen Jobcenter mit Unterstützung des krz die digitale Sozialakte eingeführt. Ziel ist es nun, die E-Akte im Jobcenter flächendeckend einzusetzen sowie für weitere Rechtsgebiete der Leistungsverwaltung zu implementieren. mehr...
Torsten Meier vom Standort Lübbecke arbeitet seit Dezember 2017 mit der digitalen Sozialakte.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
AKDN-sozial
33100 Paderborn
AKDN-sozial
LORENZ Orga-Systeme GmbH
60489 Frankfurt am Main
LORENZ Orga-Systeme GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen