secunet:
Vertrauensdienste auf dem Prüfstand


[30.8.2017] Das Sicherheitsniveau verschiedener Identifizierungs- und Authentisierungsverfahren für E-Government-Anwendungen ermittelt das Unternehmen secunet.

Eine sichere und vertrauenswürdige Anmeldung ist für die Nutzung und Akzeptanz von E-Government-Diensten unerlässlich. Im Auftrag des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) prüft das Unternehmen secunet daher verschiedene Identifizierungs- und Authentisierungsverfahren, die speziell im E-Government eingesetzt werden und bewertet diese nach ihrem Sicherheitsniveau. Mit der Technischen Richtlinie TR-03107-1 „Elektronische Identitäten und Vertrauensdienste im E-Government“ des BSI, die eng abgestimmt ist mit der eIDAS-Verordnung, existiert nach Angaben von secunet bereits ein Kriterienkatalog mit Vorgaben zur differenzierten Sicherheitsbewertung. Diese sollen im Rahmen des jetzt gestarteten Projekts herangezogen werden. Ziel der Bewertung sei es, eine fundierte Aussage über das Vertrauensniveau des jeweiligen Verfahrens treffen zu können, um damit die Auswahl der für die jeweilige E-Government-Anwendung geeigneten Identifizierungs- und Authentisierungslösung zu erleichtern. (bs)

www.secunet.de

Stichwörter: Digitale Identität, secunet



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
BNetzA: Alternative Identifizierungsmethoden
[22.6.2018] Mit den von der Bundesnetzagentur festgelegten Mindestanforderungen an alternative Identifizierungsmethoden für qualifizierte Vertrauensdienste soll die Verfahrensauswahl für medienbruchfreie Online-Dienste ausgeweitet werden. mehr...
Düsseldorf: Türöffner zur eID-Funktion
[17.5.2018] Das erste Service-Terminal zur Nutzung der eID-Funktion des Personalausweises ist jetzt in Düsseldorf in Betrieb gegangen. Weitere Terminals sollen folgen. Ebenso sollen künftig mehr städtische Dienstleistungen darüber abrufbar sein. mehr...
Düsseldorf nimmt erstes Service-Terminal für eID-Funktion des Personalausweises in Betrieb.
Argenbühl: Verein betreibt Bürger-Terminal
[8.5.2018] In der Gemeinde Argenbühl in Baden-Württemberg betreibt ein Verein in einer Rathaus-Außenstelle ein Bürger-Terminal, über das Verwaltungsdienstleistungen mittels eID genutzt werden können. mehr...
Erste Erlebnisse am Bürger-Terminal im Rathaus Eglofs in Argenbühl.
AusweisApp2: Neues Feature und Tutorial
[5.4.2018] Mit der aktuellen Version der AusweisApp2 können NFC-fähige Smartphones als Kartenlesegerät genutzt werden. Wie das funktioniert, erklärt ein neues Video-Tutorial. mehr...
Südtirol: SPID ersetzt eGov-Account
[5.4.2018] Der eGov-Account Südtirol ist von der italienweiten digitalen Identität SPID abgelöst worden. Bürger haben darüber unter anderem Zugang zu den momentan 64 Online-Diensten der Südtiroler Verwaltung. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Digitale Identität:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen