Oerlinghausen:
Dokumente ins DMS übertragen


[1.9.2017] Die Stadt Oerlinghausen hat den Schritt in die elektronische Aktenführung gemacht. Unterstützt wurde die Stadt dabei vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz).

Verbunden mit der Rückkehr in den Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) zum 1. Januar 2017 und dem Einsatz der Finanz-Software newsystem kommunal von Axians Infoma (wir berichteten) setzt die nordrhein-westfälische Stadt Oerlinghausen seit Juli dieses Jahres nun auch das vom krz vertriebene Dokumenten-Management-System (DMS) ein. Dieses basiert auf der Lösung nscale von Anbieter Ceyoniq. Wie das krz mitteilt, wurden in Oerlinghausen in einem ersten Schritt die von dem bisherigen Dienstleister aus dem D3-Archiv bereitgestellten Dokumente und Metadaten in das krz-DMS übertragen, archiviert und in den neu eingerichteten Aktenstrukturen abgelegt. Mehr als 350.000 Dokumente konnten dabei laut krz erfolgreich und zeitgerecht migriert werden.
Im zweiten Schritt realisierte der kommunale IT-Dienstleister die laufende Verarbeitung aller seit Juli 2017 entstehenden Dokumente und Daten aus den Bereichen Steuern und Abgaben sowie Buchführung und Zahlungsabwicklung mit Anbindung an das Fachverfahren newsystem kommunal. Veranlagungsbescheide und gescannte Buchungsbelege werden somit künftig automatisiert im DMS archiviert und abgelegt. Mittels eines eigens vom krz entwickelten Anzeigeprogramms werden die archivierten Dokumente direkt aus newsystem auf den Bildschirm gebracht. Darüber hinaus biete der verfahrensunabhängige DMS-Client den Sachbearbeitern der Stadt Oerlinghausen die Möglichkeit, auch in den Fachverfahren für Veranlagung und Buchführung mit digitalen Akten und Dokumenten zu arbeiten. Die Nutzung des krz-DMS ermögliche es der Kommune nun, weitere Aktenmodule aus dem Produktportfolio des IT-Dienstleisters einzusetzen, so etwa die digitale SEPA-Mandatsakte oder die Grundstücksakte und so die elektronische Aktenführung voranzutreiben. (bs)

www.oerlinghausen.de
www.krz.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Axians Infoma, Ceyoniq, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Oerlinghausen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Kreis Schwandorf: Landratsamt setzt auf papierloses Arbeiten
[19.7.2018] Auf einem guten Weg hin zu einem vollständig papierlosen Arbeiten ist das Landratsamt des Kreises Schwandorf. Digitale Archive statt analoger Aktenberge sind hier das Gebot der Stunde. mehr...
Landratsamt des Kreises Schwandorf macht große Schritte in Richtung papierlose Verwaltung.
cit: Web-Anwendung für zurückgenommene Abfälle
[5.7.2018] Für die Meldung zurückgenommener Abfälle kommt bei der Länderarbeitsgruppe Gemeinsame Abfall DV-Systeme eine Web-Anwendung zum Einsatz, die das Unternehmen cit entwickelt hat. Damit werden auch für sporadische Nutzer die komplexen Eingabeprozesse vereinfacht. mehr...
Zukunftskongress: Ceyoniq präsentiert Webclient
[13.6.2018] Ceyoniq Technology präsentiert als Silberpartner des sechsten Zukunftskongresses Staat & Verwaltung unter anderem den neuen Webclient der E-Akte-Lösung nscale eGov. mehr...
d.velop: Einladung zum ECM-Fachkongress
[31.5.2018] Seinen Fachkongress für Enterprise Content Management veranstaltet das Unternehmen d.velop in diesem Jahr parallel zur CEBIT im Convention Center der Messe. mehr...
Auf dem d.velop forum werden aktuelle Trends rund um das Thema ECM besprochen.
E-Akte: Fast 20 Jahre papierlos Bericht
[29.5.2018] Die Welt wird immer digitaler. Ob in der Wirtschaft oder im öffentlichen Sektor – elektronisches Dokumenten-Management ersetzt zunehmend den Aktenschrank. Wie der Weg in die digitale Zukunft für eine Mittelstadt aussehen kann, zeigt Soltau in Niedersachsen. mehr...
ECM-Nutzen aus Sicht der Anwender
Suchen...
Aktuelle Meldungen