Kreis Leer:
Amt für Digitalisierung in Planung


[6.9.2017] Der Kreis Leer will digitale Themen künftig in einem eigenen Amt für Digitalisierung und Wirtschaftsförderung bündeln.

Kreis Leer startet die „Initiative Digital“. 
Die Digitalisierung wird nach Angaben von Landrat Matthias Groote zu einem Schwerpunkt-Thema für den Landkreis Leer in Niedersachsen. Im Kreishaus solle ein neues Amt für Digitalisierung und Wirtschaftsförderung geschaffen werden, in dem digitale Themen gebündelt werden. „Damit sind wir einer der ersten Landkreise in Deutschland, wenn nicht sogar der erste, der die Bedeutung des Zukunftsthemas mit einem eigenen Amt unterstreicht“, erklärte Groote am vergangenen Mittwoch, 30. August 2017, im Rahmen des 2. Regionalforums Digitalisierung. Das neue Amt solle zum Beispiel Unternehmen und Schulen auf dem Weg in die Digitalisierung unterstützen. Gleichzeitig müsse die Digitalisierung in allen Ämtern der Kreisverwaltung mit Nachdruck vorangetrieben werden. „In wenigen Jahren müssen wir als Landkreis alle unseren Dienstleistungen auch digital anbieten“, formulierte Landrat Groote die Herausforderung. Wie der Kreis Leer weiter meldet, beinhaltet die Initiative Digital unter anderem die Realisierung einer elektronischen Aktenführung. (bs)

http://www.landkreis-leer.de
Mehr Informationen zur Initiative Digital (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Kreis Leer

Bildquelle: Kreis Leer

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Berlin: „Zukunftspakt Verwaltung“ unterzeichnet
[16.5.2019] Senat und Rat der Bürgermeister haben den Berliner „Zukunftspakt Verwaltung“ geschlossen. 27 Projekten nehmen sämtliche Aspekte der Tätigkeit der Verwaltung in den Blick. mehr...
Berlin: Senat und Rat der Bürgermeister haben den „Zukunftspakt Verwaltung“ unterzeichnet.
Mecklenburg-Vorpommern: Kritik an Digitalisierungsbestrebungen
[16.5.2019] Die Digitalisierungsbestrebungen treffen in Mecklenburg-Vorpommern auf Kritik: Dem Land fehle eine Gesamtstrategie, rechtliche Voraussetzungen seien nicht erfüllt, und die Regierung beschaffe anfällige Software für die Ministerien. mehr...
Round Table: Agile Partisanen Interview
[16.5.2019] Akteure aus Konstanz, Freiburg, Mannheim, Karlsruhe und der Metropolregion Rhein-Neckar haben das Agile Netzwerk Digitale Innovation (ANDI) gegründet. Teil 1 eines Round-Table-Gesprächs über die informelle Zusammenarbeit und erste agile Ergebnisse. mehr...
Vertreter des ANDI-Netzwerks (Agiles Netzwerk Digitale Innovation) trafen sich im Wasserturm Stromeyersdorf in Konstanz zum Round-Table-Gespräch mit Kommune21.
OB-Barometer 2019: Digitalisierung bleibt wichtiges Thema
[15.5.2019] Als wichtigstes Zukunftsthema nennen die für das OB-Barometer 2019 befragten Stadtoberhäupter die Digitalisierung. Sie liegt nach der Schaffung bezahlbaren Wohnraums sowie der Mobilität auf Rang drei der aktuellen Top-Themen in den Kommunen. mehr...
Das OB-Barometer 2019 zeigt: Die Digitalisierung ist weiterhin eines der wichtigsten Themen in den Städten hierzulande.
Baden-Württemberg: Jahresbericht des Normenkontrollrats
[14.5.2019] Der baden-württembergische Normenkontrollrat hat seinen ersten Jahresbericht veröffentlicht. Ein Ergebnis: Die Bürger wurden 2018 durch Landesrecht um eine Million Euro entlastet. Die größte Belastung ist bei den Kommunalverwaltungen und der Landesverwaltung mit über fünf Millionen Euro zu verzeichnen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen