OpenR@thaus:
Demonstration einer vielseitigen Lösung


[13.9.2017] Anträge einfach online abbilden, bezahlen und zur weiteren Bearbeitung automatisiert in Fachverfahren übertragen: Beim ersten Informationstag zur Portallösung OpenR@thaus der Unternehmensgruppe ITEBO wurde den Besuchern die Vielseitigkeit der Anwendung gezeigt.

Über 50 Besucher sind am 31. August 2017 zum ersten OpenR@thaus Infotag nach Hannover gekommen. Das berichtet die ITEBO-Unternehmensgruppe, Anbieter der Portallösung. OpenR@thaus präsentiere sich für die Nutzer als übersichtliche und einheitliche Online-Plattform im kommunalen Web-Auftritt. Bestehende Online-Angebote und neue E-Services der Kommunen werden gebündelt im Internet zur Verfügung gestellt. Zudem biete OpenR@thaus verschiedene Basisfunktionen wie das Bürger- und Unternehmenskonto, die E-Payment-Funktion pmPayment von GovConnect, den Formularassistenten der Firma Form-Solutions (wir berichteten) sowie die BUS-Integration des Landes Niedersachsen. „Das Portalkonzept ist aber viel umfassender“, berichtete Benjamin Schock, verantwortlicher Servicebereichsleiter E-Services/DMS bei der ITEBO-Unternehmensgruppe. „OpenR@thaus ist so konzipiert, dass es Schnittstellen zu den in Kommunen eingesetzten Fachverfahren einbinden kann. Die Kommunikation von OpenR@thaus zum Fachverfahren und zurück in das persönliche Bürgerkonto erlaubt einerseits die medienbruchfreie Bearbeitung von Anträgen in der Verwaltung und andererseits die interaktive Kommunikation zwischen Bürger und Verwaltung.“ Die von Bürgern ausgefüllten Melderegisterauskünfte und Parkausweisanträge wurden in Hannover live von OpenR@thaus an das Meldeverfahren MESO übergeben. Carsten Weise, Anwendungsbetreuer im Servicebereich Bürgermanagement, erläutert: „Im Hintergrund übergibt das Portal die Antragsdaten an das Inforegister der Firma HSH und dann weiter an den Kommunikationsserver IRIS. Die Verwaltung muss an den technischen Details aber nicht teilhaben – für den Sachbearbeiter ist der Antrag aus OpenR@thaus direkt in MESO beziehungsweise VOIS|MESO verfügbar.“ Mit der Antragstellung durch den Bürger oder das Unternehmen erzeugt das integrierte Payment-Verfahren pmPayment laut ITEBO für jeden kostenpflichtigen Online-Antrag einen XML-Datensatz mit den entsprechenden Zahldaten. Diese Daten können automatisiert an Finanzfachverfahren wie Infoma newsystem übertragen werden. Henning Köster, Anwendungsbetreuer ERP-Systeme, newsystem zeigte auf dem Infotag, wie zuverlässig die Offene-Posten-Buchhaltung von newsystem und die Verbuchung der durch die Online-Anträge generierten Umsätze durchgeführt werden kann. Selbst Sammelüberweisungen von Anbietern wie Paypal könnten automatisiert zugewiesen und gesammelt gebucht werden. Mit der Integration des ECM-System ENAIO der Firma Optimal System wurde auf der Veranstaltung zudem die elektronische Aktenführung im Verbund mit Online-Prozessen präsentiert. (ve)

http://www.itebo.de

Stichwörter: Portale, CMS, Axians Infoma, GovConnect, HSH, Optimal Systems, ITEBO, Form-Solutions, OpenR@thaus



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Beverungen: Neue Website, neue App
[15.10.2019] Mit zeitgemäßem Layout wartet die komplett überarbeitete Internet-Seite der Stadt Beverungen auf. Parallel zum relaunchten Portal bietet die Kommune nun außerdem eine kostenlose App an. mehr...
Mit neuer Website präsentiert sich jetzt die Stadt Beverungen.
Serie OZG: Im Verbund vernetzt Bericht
[10.10.2019] Der Portalverbund soll den Online-Zugriff auf Verwaltungsdienste unabhängig vom Standort der Nutzer und der föderalen Ebene ermöglichen. Seine Realisierung stellt jedoch aufgrund der Vielfalt von Lösungen und Technologien eine große Herausforderung dar. mehr...
Der Weg zum Portalverbund, der den Bürgerservice verbessert, ist kein leichter.
Hamburg: Interaktiver Haushalt
[9.10.2019] Eine interaktive Website macht haushaltsrelevante Daten der Freien und Hansestadt Hamburg ersichtlich. Nutzer können darüber beispielsweise Auswertungen zum Haushaltsplan 2019/2020 durchführen. mehr...
Die Freie und Hansestadt Hamburg stellt haushaltsrelevante Daten auf einer interaktiven Website zur Verfügung.
Frankenberg (Eder): Nachhaltige Digitalisierung
[8.10.2019] Auf dem Weg zur digitalen Verwaltung verfolgt die Stadt Frankenberg (Eder) einen nachhaltigen Ansatz, der die Nutzer in den Vordergrund stellt. Dabei arbeitet die Kommune eng mit dem IT-Dienstleister ekom21 zusammen. mehr...
Die Stadt Frankenberg (Eder) stellt Dienstleistungen für Bürger in den Fokus der Digitalisierung.
Bayern: Gefördert zum digitalen Rathaus
[1.10.2019] Mit dem neuen Förderprogramm Digitales Rathaus erhalten die bayerischen Kommunen bis zu 20.000 Euro Unterstützung beim Ausbau ihrer Online-Dienste. Im Grundkurs Digitallotse werden Verwaltungsmitarbeiter außerdem zu kompetenten Ansprechpartnern weitergebildet. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für Kommune21-Leser:
SCW-K21

 Anzeige

Advantic
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen