Soest:
Parkgebühren mit Karte zahlen


[22.9.2017] Die Stadt Soest testet gemeinsam mit der Sparkasse Soest einen Parkscheinautomaten mit bargeldlosem Bezahlsystem. Das Bezahl-Terminal ist bereits mit der Near-Field-Communication-Technologie ausgestattet.

In Soest können Autofahrer jetzt am Parkplatz Großer Teich am Parkscheinautomaten mit Karte bezahlen. Laut eigenen Angaben testet die nordrhein-westfälische Stadt dort das bargeldlose Bezahlsystem mit der Sparkasse Soest. Das integrierte Karten-Terminal funktioniere mit allen gängigen Girokarten von Instituten der deutschen Kreditwirtschaft, internationalen Debitkarten im europäischen Maestro-Verbund sowie den Kreditkarten von VISA und MasterCard. Die Zahlung erfolge in Kombination mit der PIN-Eingabe am Terminal. „Immer mehr Menschen zahlen beim Einkaufen mit ihrer Karte. Diesem Trend kommen wir entgegen“, sagt Peter Wapelhorst, Vorstand der Kommunalen Betriebe Soest (KBS). Dass zunächst nur ein Testgerät eingesetzt wird, ist Absicht: Die KBS möchten die Erfahrungen der Nutzer abwarten, bevor sie die neue Technik auf andere Parkplätze ausweitet. Damit am Parkplatz Großer Teich niemand gezwungen ist, mit Karte den Parkschein zu bezahlen, kann am neuen Automat auch mit Bargeld bezahlt werden. Zudem bleibt ein zweiter, konventioneller Münzautomat am Großen Teich stehen, berichtet die Stadt.
Ulrich Kleinetigges, Vorstandsmitglied der Sparkasse Soest, ist vom Erfolg des neuen Angebots überzeugt. Zumal das Bezahl-Terminal mit der neuen Near-Field-Communication-Technologie (NFC-Technologie) ausgestattet ist. „Mit Karten, die schon mit der neuen Kontaktlosfunktion ausgestattet sind, kann man durch sehr nahes Anhalten der Karte an das Terminal bis 25 Euro ohne Eingabe der PIN bezahlen“, erklärt er. Damit sei der Automat auch für künftige Entwicklungen gerüstet, beispielsweise für das Bezahlen mit Smartphones, die die NFC-Schnittstelle in Verbindung mit der Bezahlfunktion unterstützen. (sav)

www.soest.de

Stichwörter: Payment, Soest



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Payment
Ibbenbüren: Mehr online bezahlen
[28.6.2018] Die Einführung einer Online-Bezahlplattform in der Stadt Ibbenbüren ist erfolgreich verlaufen. Neben Parkknöllchen und Urkunden beim Standesamt sollen die Bürger künftig weitere Dienste auf elektronischem Wege begleichen können. mehr...
Ibbenbüren: Etablierung der Online-Bezahlplattform ist reibungslos verlaufen.
Solingen: Erstmals Online-Zahlung möglich
[28.3.2018] In Solingen können Meldebescheinigungen jetzt per giropay oder Kreditkarte bezahlt werden. Die Bezahlschnittstelle kann Voraussetzung für weitere digitale Prozesse in allen Ressorts des Rathauses sein. mehr...
krz: Neue Bezahlmöglichkeiten
[9.3.2018] Kommunen im Verbandsgebiet des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) können ihren Bürgern nun auch die Zahlung via PayPal oder paydirekt anbieten. mehr...
Online-Services der Gemeinde Stemwede können nun auch via PayPal und paydirekt beglichen werden.
Schweinfurt: E-Ticketing-System gestartet
[23.10.2017] Bis vor Kurzem lösten die Schweinfurter beim Einstieg in den Bus noch Blockfahrscheine – seit August sind sie mit einem der modernsten E-Ticketing-Systeme des Landes unterwegs. mehr...
IVU Traffic Technologies lieferte den Stadtwerken Schweinfurt die Hard- und Software für ein modernes E-Ticketing-System in den Linienbussen.
Rhein-Neckar-Kreis: Mit paydirekt online bezahlen
[19.10.2017] Der Rhein-Neckar-Kreis ist der erste Landkreis in Baden-Württemberg, der im Rahmen der Lösung E-Payment.kiv neben den Verfahren PayPal, Kreditkarte und giropay auch die Online-Bezahlung über paydirekt ermöglicht. mehr...
Im Rhein-Neckar-Kreis sind Online-Bezahlungen jetzt auch via paydirekt möglich.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Payment:
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
PayPal Deutschland GmbH
14532 Kleinmachnow
PayPal Deutschland GmbH
Aktuelle Meldungen