IT-Planungsrat:
Themen der Herbstsitzung


[2.10.2017] Bei seiner Herbstsitzung am 4. Oktober will der IT-Planungsrat unter anderem Entscheidungen in Sachen Portalverbund oder Onlinezugangsgesetz fällen. Auch der Vorsitzende des Nationalen Normenkontrollrats wird an der Sitzung teilnehmen.

In seiner Herbstsitzung am 4. Oktober 2017 befasst sich der IT-Planungsrat in Potsdam unter anderem mit dem Portalverbund, dem Onlinezugangsgesetz und dem Digitalisierungsprogramm. Wie das Gremium ankündigt, wird außerdem die weitere Standardisierung elektronischer Verwaltungsanwendungen auf der Tagesordnung stehen. Der Vorsitzende des Nationalen Normenkontrollrats (NKR), Johannes Ludewig sei zum inhaltlichen Austausch mit den IT-Mitgliedern in die Sitzung eingeladen. Er werde über die Ergebnisse des NKR-Jahresberichts 2017 sowie das Gutachten zur Registermodernisierung informieren. Weiterhin wird der IT-Planungsrat laut eigenen Angaben vier Standardisierungsvorhaben auf den Weg bringen, die eine elektronische Datenübermittlung über fachunabhängige, standardisierte Schnittstellen ermöglichen: xdomea für den fach- und ebenenübergreifenden Austausch von Akten, Vorgängen und Dokumenten, XFall als Interoperabilitätsstandard für die Übertragung von Antragsakten sowie XBau und XPlanung für den Austausch im Bau- und Planungsbereich. (ve)

www.it-planungsrat.de

Stichwörter: Politik, IT-Planungsrat



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Mecklenburg-Vorpommern: Digitale Agenda beschlossen
[18.5.2018] Die „Digitale Agenda für Mecklenburg-Vorpommern“ hat die Landesregierung diese Woche beschlossen. Dabei hat sie sich auch auf ein 40-Millionen-Euro-Programm mit Projekten zur Digitalisierung verständigt. Größtes Vorhaben ist der Aufbau einer Bürgerplattform. mehr...
Landesregierung hat auf ihrer Klausurtagung eine Digitale Agenda für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen.
Interview: Das Leben verbessern Interview
[14.5.2018] Als neuer Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds (DStGB) sieht Uwe Brandl, Bürgermeister von Abensberg, die Digitalisierung als zentrales Thema der kommenden Jahre. Was das für die Kommunen bedeutet, erläutert er im Interview mit Kommune21. mehr...
Uwe Brandl, Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds (DStGB) und Bürgermeister von Abensberg
Kaiserslautern: CDO und CUO offiziell ernannt
[11.5.2018] Für die Gestaltung der digitalen Transformation hat die Stadt Kaiserslautern einen Chief Digital Officer (CDO) und eine Chief Urban Officer (CUO) berufen. Jetzt wurden die Professoren Rombach und Steinebach offiziell ernannt. mehr...
Kaiserslauterns OB überreicht Ernennungsurkunden an CUO und CDO.
E-Government: Modellkommunen starten Netzwerk
[11.5.2018] Modellkommunen E-Government nennt sich das Netzwerk, in dem die beteiligten Städte und Kreise ihre Kooperation als Modellkommunen fortsetzen. Über ihre Erfahrungen und Projekte informieren sie auf einer neuen Website. mehr...
Die Modellkommunen E-Government informieren auf einer neuen Internet-Seite über ihre Erfahrungen als Netzwerk.
NEGZ: Neue Führungsspitze
[9.5.2018] Zum neuen Co-Vorsitzenden des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) ist Sönke E. Schulz gewählt worden. Mit Helmut Krcmar bildet er nun die Führungsspitze des NEGZ. mehr...
Dr. Sönke E. Schulz ist der neue Co-Vorsitzende des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ).
Weitere FirmennewsAnzeige

CASIO Europe GmbH: Umweltfreundliche Projektoren von Casio
[30.4.2018] Schulen, die auf umweltfreundliche Ausstattung setzen, liegen mit Projektoren von Casio genau richtig: Dank der Laser- und LED-Hybrid-Technologie sind die Projektoren besonders umweltschonend und energieeffizient. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Advantic
Aktuelle Meldungen