Interview:
Kommunales Familientreffen


[12.10.2017] Warum sich kommunale Entscheider in diesem Jahr auf den Weg nach Nürnberg machen sollten, erläutert im Interview Werner Richthammer, Produkt-Manager der Kommunale.

Werner Richthammer ist Produkt-Manager der Kommunale. Die Kommunale (wir berichteten) findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt – wie hat sich die kommunale Landschaft seit dem Start der Messe verändert?

Bei der ersten Kommunale im Jahr 1999 waren noch die Nachwirkungen der Wiedervereinigung zu spüren, das heißt, die unterschiedlichen Lebensverhältnisse in Ost und West. Heute haben wir eher die Problematik der armen Gemeinden, die teilweise mit Landflucht kämpfen und eine schlechte Finanzlage und Infrastruktur haben. Im Gegenzug gibt es boomende Städte in ganz Deutschland. Megatrends wie Digitalisierung, Energiewende oder der Umstieg auf E-Mobilität gehen auch an den Kommunen nicht vorbei.

Hat sich der Fokus der Messe über die Jahre hinweg ebenfalls verändert?

Die Kommunale ist seit ihrem Start durch den Kongress und später durch die Ausstellerfachforen und den IT-Talk immer an den aktuellen Themen der Kommunen dran. Das macht sie so erfolgreich.

Welche Highlights erwarten die Besucher der Jubiläumsausgabe?

Kongressthemen wie Digitalisierung und interkommunale Zusammenarbeit sind für alle kommunalen Entscheidungsträger von Relevanz. Außerdem ist die Kommunale das Familientreffen der Branche. Und: Zur Jubiläumsausgabe erwartet die Besucher mehr Vielfalt durch mehr Fläche und mehr Produktneuheiten.

In diesem Jahr wird erstmals die Auszeichnung „Kommunaler IT-Profi“ verliehen. Für wen ist der Preis gedacht und wie ist die bisherige Resonanz?

In Kommunen rücken Themen wie E-Government, IT-Standardisierung oder, ganz aktuell, das digitalisierte Asylverfahren immer stärker in den Fokus. Mit der Ehrung „Kommunaler IT-Profi“ wollen wir die Arbeit dieser Berufsgruppe würdigen. Gesucht werden kreative, innovative, servicefreundliche und effiziente IT-Profis. Wichtig sind Lösungskompetenz und Umsetzungsfähigkeit der Bewerber. Zur Premiere des Preises kamen Bewerbungen aus ganz Deutschland, aus kleinen Gemeinden, mittelgroßen Städten und Landkreisen.

Interview: Bettina Schömig

http://www.kommunale.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Kommunale 2017

Bildquelle: NürnbergMesse

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Smart Country Convention: Metr gewinnt Start-up-Award
[30.10.2020] Den Smart Country Start-up-Award in der Kategorie Smart City hat das Unternehmen Metr gewonnen. Überzeugt hat es mit seiner Idee eines datengetriebenen Facility Management. Verliehen wurde der Preis im Rahmen der ersten zu 100 Prozent digitalen Smart Country Convention, die nun lehrreich zu Ende ging. mehr...
INTERGEO.digital: Branchenevent auch digital erfolgreich
[23.10.2020] Die Branchenmesse INTERGEO fand in diesem Jahr digital statt – und verlief nach Berichten der Veranstalter für alle Beteiligten sehr erfolgreich. mehr...
AKDB: Neuer Service-Standard
[12.10.2020] Eine durchweg positive Bilanz zieht die AKDB nach ihrem diesjährigen Kommunalforum. Das virtuelle Format haben über 1.300 Teilnehmer in Anspruch genommen. Der Tenor: Die Digitalisierung der Verwaltung ist bereits jetzt der neue Service-Standard für Bürger und Unternehmen. mehr...
Eine Diskussionsrunde im Studio des AKDB-Kommunalforums: Die Teilnehmer konnten das Geschehen live im virtuellen Raum verfolgen.
Kommunale 2021: Nach vorne schauen – gerade jetzt
[8.10.2020] Vom 20. bis 21. Oktober 2021 soll die Kommunale das Nürnberger Messegelände wieder in einen Marktplatz für Städte und Gemeinden verwandeln. Die Anmeldephase ist bereits erfolgreich angelaufen, berichtet die NürnbergMesse, die mit Frühbucherrabatt und Neuausstellerpaket wirbt. mehr...
AKDB: Digital ist das neue Normal Bericht
[5.10.2020] Das AKDB-Kommunalforum fand in diesem Jahr im virtuellen Raum statt. Rund 1.300 Teilnehmer waren dabei, für den Veranstalter ein voller Erfolg. Die Kernbotschaft des Forums lautete: Die digitale Abwicklung von Verwaltungsleistungen wird zum neuen Service-Standard. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

Interne Verwaltungsdigitalisierung vorantreiben: Die Mitarbeitenden im Fokus der Veränderung
[30.10.2020] Die Digitalisierung der Kommunen ist ein Dauerthema. Neben den Maßnahmen, die primär dem Bürger dienen, rückt die interne Digitalisierung der Verwaltung immer stärker in den Vordergrund. Wer sich dabei am Bedarf der Anwender orientiert, hat bessere Chancen, den Veränderungsprozess in der eigenen Behörde erfolgreich zu gestalten. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020

IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
ADVANTIC GMBH
23556 Lübeck
ADVANTIC GMBH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen