Univention:
Apple-Geräte in Schulen zentral managen


[30.10.2017] Die Firma Univention ermöglicht Schulen ein zentrales Management von Apple-Geräten mit der Anwendung ZuluDesk des gleichnamigen niederländischen Software-Anbieters.

Das auf Identitymanagement spezialisierte Unternehmen Univention bietet seinen Kunden ab sofort eine weitere Möglichkeit zur zentralen Administration von Apple-Geräten an. Mit ZuluDesk, entwickelt vom niederländischen Anbieter von Lösungen für das Bildungswesen ZuluDesk, können Bildungseinrichtungen die in der Univention-Lösung UCS@school erstellten Benutzerkonten von Schülern und Lehrern unkompliziert in ZuluDesk verwenden – und schuleigene iPhones, iPads und MacBooks zentral verwalten. Wie das Unternehmen Univention mitteilt, werde UCS@school schon von zahlreichen Schulträgern in ganz Deutschland und der Schweiz für den Betrieb schulischer IT-Infrastrukturen und das sichere Management der Benutzerdaten von Schülern und Lehrern eingesetzt. Ursprünglich im Jahr 2013 für eine niederländische Schule entwickelt, komme ZuluDesk inzwischen in Bildungseinrichtungen in mehr als 50 Ländern zum Einsatz.
Die Anbindung von ZuluDesk an UCS@school mache es Schulen und Schulträgern einfach, Informationen zu Benutzerkonten, Gruppen und Klassen aus UCS@school in ZuluDesk weiterzuverwenden. Dazu werden in regelmäßigen Abständen Änderungen aus dem LDAP-Verzeichnisdienst zu ZuluDesk übertragen. Eine doppelte Administration entfällt, berichtet Univention. Das Management-System synchronisiert zudem nahtlos mit dem Apple-School-Manager. Die Lösung unterstützt sämtliche Apple-Geräte sowie das Volume Purchase Program und Device Enrollment Program des Herstellers. Ein Assistent hilft Administratoren bei der Einrichtung. Zusätzlich bietet ZuluDesk ein Ticketing-System und ein Helpdesk bei Problemen.
Wie Univention mitteilt, unterstützt die Lösung Lehrer dabei, Apple-Geräte kontrolliert im Unterricht einzusetzen. Über eine eigene Lehrer-App können sie beispielsweise Apps für ihre Schüler zur Verfügung stellen, einen Fokus-Screen setzen, iBooks oder PDF-Dokumente versenden. Genauso können sie mithilfe von Whitelists den Zugang der Schüler auf bestimmte Applikationen oder Websites beschränken – beispielsweise, wenn eine Klassenarbeit geschrieben wird. Die Schulen können auch den Eltern ihrer Schüler eine eigene ZuluDesk-App zur Verfügung stellen. Diese bietet ähnliche Funktionen wie die Lehrer-App und ermöglicht den Eltern, ihre Kinder beim Einsatz der mobilen Geräte bei den Schularbeiten oder dem Gebrauch ihres iPads zu unterstützen, meldet das Unternehmen. (sav)

http://www.univention.de

Stichwörter: Schul-IT, Univention, ZuluDesk



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
DigitalPakt Schule: Hanau geht schrittweise vor
[17.2.2020] Vom Glasfaser-Anschluss über den Ausbau der hausinternen Netzwerktechnik bis hin zur Anschaffung neuer Endgeräte reichen die Maßnahmen, mit denen die Stadt Hanau ihre Schulen für die Zukunft rüstet. Dazu wird sie Fördermittel aus dem DigitalPakt Schule nutzen. mehr...
Die Ludwig-Geißler-Schule in Hanau erhält eine Glasfaser-Infrastruktur.
KISA: Kooperation für DigitalPakt
[11.2.2020] Um den Schulträgern in Sachsen einen ganzheitlichen Service bieten zu können, arbeiten der kommunale IT-Dienstleister KISA und das Unternehmen SDC Sachsen Digital Consulting zusammen. mehr...
DigitalPakt Schule: 40 Millionen für Hamburgs Schulen
[10.2.2020] Rund 40 Millionen Euro sollen in Hamburg im Rahmen des DigitalPakts Schule in modern ausgestattete Klassenräume mit Notebooks, Tablets, Mikrocomputer und digitale Tafeln investiert werden. mehr...
NRW: Förderung für kommunale Medienzentren
[10.2.2020] Eine Million Euro für Kommunale Medienzentren stellt das Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Damit sollen digitale Modell-Klassenzimmer eingerichtet und ausgestattet werden. mehr...
Vitako: Projektgruppe Bildung
[6.2.2020] Um Schulen und Schulträger beratend und unterstützend zu begleiten, hat die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, eine Projektgruppe Bildung ins Leben gerufen. Wie die Mittel aus dem DigitalPakt Schule nachhaltig genutzt werden können, ist dabei ein zentrales Thema. mehr...
Thomas Coenen (rechts im Bild) ist Leiter der neuen Vitako-Projektgruppe Bildung.
Suchen...

 Anzeige

zk2020

 Anzeige

ruckus3_2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
Aktuelle Meldungen