Kita-Navigator:
Zwei Jahre im Einsatz


[8.11.2017] Seit zwei Jahren ist der Kita-Navigator in drei Verbandskommunen des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) im Einsatz. Der Dienst wird gut angenommen.

Die Städte Lage, Lemgo und Detmold bieten seit nunmehr zwei Jahren den Service Kita-Navigator an, mit dem Eltern sich über die Angebote der Betreuungseinrichtungen informieren und direkt online in Wartelisten eintragen lassen können. Betreut werden die drei Kommunen vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz). Wie das krz berichtet, wurde der Dienst so gut angenommen, dass bereits am ersten Tag mehr als 200 Kinder für einen Kindergartenplatz online vorgemerkt wurden.
Der Vorteil für die Eltern liegt laut krz darin, dass alle Kitas im Stadtgebiet mit einem einheitlichen Layout aufgelistet sind, verbunden mit den wesentlichen Informationen zu Themenschwerpunkten der Einrichtungen, Ausstattung oder Betreuungsumfang. In Gesprächen mit Nutzern sei zudem der niederschwellige Zugang, auch aus dem Ausland, positiv bewertet worden. Ein Aufruf des Kita-Navigators ist über Computer, Smartphone oder auch Spielekonsolen möglich. Für die Kitas besteht der Nutzen darin, dass eine Mehrfachvergabe von Plätzen ausgeschlossen ist und der Betreuungsvertrag aus dem Verfahren heraus heruntergeladen werden kann. Für die Kommune ist erkennbar, welche Kinder schon versorgt wurden und welche nicht. Die zentrale Verwaltung der Anmeldungen sorgt zudem bei Kommune, Träger und Eltern für eine höhere Transparenz. Eine Besonderheit der von dem kommunalen IT-Dienstleister ITK Rheinland entwickelten Lösung sei darüber hinaus, dass sie mit den bereits in den Einrichtungen vorhandenen Verwaltungsprogrammen kompatibel sei. (bs)

lemgo.kita-navigator.org
www.krz.de

Stichwörter: Fachverfahren, Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz), Kita, Lemgo, Lage, Detmold



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Mannheim: Datenbank erleichtert Kita-Planung
[20.7.2018] Ihren Wunsch nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind können Eltern in Mannheim über das Vormerksystem MeKi an die Stadt melden. Dem Jugendamt erleichtert die Datenbank die Ausbauplanung für Betreuungsangebote. mehr...
IP SYSCON: App verwaltet Straßenaufbrüche
[20.7.2018] Mit der App zur mobilen Straßenkontrolle von IP SYSCON können jetzt neben Straßenschäden auch Aufgrabungen mobil erfasst werden. mehr...
Straßenschäden via App überwachen.
KDO: votemanager erfolgreich im Einsatz
[17.7.2018] Nach dem erfolgreichen Auftakt bei der Bundes- und Landtagswahl 2017 schreiben die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) und der votemanager ihre Erfolgsgeschichte auch in diesem Jahr fort. mehr...
Düsseldorf: Digitaler Passbild-Service
[6.7.2018] Ihr neues Foto für Reisepass oder Personalausweis können Bürger der Stadt Düsseldorf via De-Mail ab sofort direkt vom Fotografen in das Antragsverfahren der Stadt einspielen lassen. mehr...
In Düsseldorf können Passbilder via De-Mail künftig direkt vom Fotografen in das Antragsverfahren der Stadt übermittelt werden.
Metropolregion Rhein-Neckar: Handwerkerparkausweis bald online?
[6.7.2018] Der von der Metropolregion Rhein-Neckar vor zehn Jahren eingeführte regionale Handwerkerparkausweis erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Nun wird geprüft, ob der Ausweis künftig auch digital beantragt werden kann. mehr...
Der Handwerkerparkausweis für die Metropolregion Rhein-Neckar kann vielleicht bald online beantragt werden.
Suchen...
Aktuelle Meldungen