Gelsenkirchen:
Freies WLAN für alle


[17.11.2017] Free WiFi Gelsenkirchen ermöglicht es den Bürgern, kostenlos bis zu einem Datenvolumen von fünf Gigabit im Internet zu surfen. 260 Hotspots sind dafür errichtet worden, von denen knapp 90 Prozent an das Glasfasernetz angeschlossen sind.

Mit Free WiFi Gelsenkirchen ist jetzt die größte WLAN-Hotspot-Meile des Ruhrgebiets vorgestellt worden. Wie die Stadt in Nordrhein-Westfalen mitteilt, sind unter anderem die beiden Gelsenkirchener Innenstädte – die City und Buer – zu großen zusammenhängenden WiFi-Zonen ausgebaut. Diese könne jeder kostenlos und ohne Registrierung nutzen. Möglich machen das 260 Hotspots. Errichtet habe sie das städtische Telekommunikationsunternehmen GELSEN-NET. Pro Monat steht Nutzern ein Datenvolumen von bis zu 500 Megabit zur Verfügung. Wer sich mit E-Mail-Adresse anmeldet, dem stehen monatlich kostenlos fünf Gigabit zur Verfügung. „Da fast 90 Prozent unserer Hotspots an unser Glasfaser-Breitband-Netz angeschlossen sind, können wir eine sehr hohe Geschwindigkeit erreichen“, sagt GELSEN-NET-Geschäftsführer Thomas Dettenberg. Oberbürgermeister Frank Baranowski ergänzt: „Das waren für uns als Stadt auch die entscheidenden Punkte, die wir unseren Bürgerinnen und Bürgern wie auch unseren Gästen unbedingt bieten wollten: eine gute Abdeckung, eine hohe Geschwindigkeit, Werbefreiheit und einen ganz einfachen Zugang – denn das erwarten die Menschen heute einfach in ihrer Stadt.“ Möglich wurde das Angebot laut der Mitteilung durch den Wegfall der Störerhaftung. (ve)

www.gelsenkirchen.de

Stichwörter: Breitband, Gelsenkirchen, WLAN



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Frankfurt am Main: Hessens erste Gigabit-City
[15.6.2018] Frankfurt am Main wird als erste Stadt in Hessen ein nahezu flächendeckendes Gigabit-Netz erhalten. mehr...
Frankfurt am Main erhält ein flächendeckendes Gigabit-Netz.
Kreis Vorpommern-Rügen: Nase vorn beim Glasfaser-Ausbau
[14.6.2018] Ein umfassendes FTTH-Glasfasernetz baut die Deutsche Telekom derzeit im Kreis Vorpommern-Rügen auf. Dabei sollen mehr als 1.700 Kilometer Glasfaser verlegt werden. Ende dieses Jahres sollen die ersten Kunden von Bandbreiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde profitieren. mehr...
Kreis Vorpommern-Rügen: Wer Glasfaser bekommt, hat gut lachen.
Speyer: Stadt und Stadtwerke digitalisieren
[13.6.2018] Während die Stadt Speyer den Aufbau des E-Governments forciert, sorgen die Stadtwerke Speyer für die notwendigen Bandbreiten in der Kommune. mehr...
Schleswig-Holstein: Flächendeckend schneller surfen
[12.6.2018] Bis zum Jahr 2025 will Schleswig-Holstein eine weitgehende Flächendeckung von Glasfaseranschlüssen bis ins Gebäude realisieren. Förderungen, eine Analyse der weißen Flecken und Allianzen für den Glasfaserausbau sollen es ermöglichen. mehr...
Schleswig-Holstein analysiert die weißen Glasfaserflecken im Land.
Sachsen: Koordinierungsausschuss für Breitband
[8.6.2018] Ein neuer Breitband-Koordinierungsausschuss soll in Sachsen die Landkreise beim Breitband-Ausbau unterstützen und als Multiplikator in dem Freistaat dienen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen