CEBIT 2018:
Öffentlicher Sektor mit neuem Auftritt


[23.11.2017] Digital Administration nennt sich der neue Bereich für den Public Sector auf der kommenden CEBIT. Erste Unternehmen haben sich bereits angemeldet, um dort ihre Lösungen für das E-Government zu präsentieren.

Auf der CEBIT 2018 (11.-15. Juni, Hannover) werden Unternehmen im Bereich Digital Administration erstmals Lösungen präsentieren, die mithilfe künstlicher Intelligenz die Steuerung kommunaler Finanzen ermöglichen. Das kündigte jetzt die Deutsche Messe, Veranstalter der CEBIT, an. In Halle 14 sollen Lösungs- und Anwendungsbeispiele für E-Government-Portale bis hin zu Best Practices für smarte Städte und Regionen gezeigt werden. Mit der unmittelbaren Nähe zu den Ausstellungsbereichen des Digital Business schaffe die neue Plattform darüber hinaus Synergien zu den Bereichen Data Management & Digital Processes sowie Workplace 4.0 & Collaboration. Konferenzen, Expertenaustausch und Weiterbildungsangebote runden das Ausstellungsgeschehen auf der d!talk Bühne in Halle 14 ab. Bereits angemeldet hat sich das Unternehmen mps public solutions. mps-Geschäftsführer Tino Wagner erklärt: „Das neue Messekonzept hat uns absolut überzeugt. So sehr, dass wir während der CEBIT 2018 mit dem Marktstart von K1 die neue Ära des kommunalen Finanzwesens einleiten werden.“ Auch die Firma MACH hat sich für eine Teilnahme im Bereich Digital Administration entschieden. Databund wird mit seinen Mitgliedern ebenfalls bei der CEBIT 2018 präsent sein und auch der IT-Planungsrat hat einen Stand in Halle 14. Dort werden Vertreter von Bund und Ländern nutzerfreundliche, digitale Verwaltungsservices für Unternehmen und Verwaltungen präsentieren. Wie die Deutsche Messe weiter mitteilt, werden darüber hinaus die deutschen Bundesländer im Bereich Digital Administration vertreten sein. Bereits angemeldet habe sich das Land Baden-Württemberg. „Die Digitalisierung wird Deutschland insgesamt immens verändern“, sagt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe. „Gerade für den öffentlichen Sektor birgt diese Entwicklung große Chancen, um die Servicequalität und Effizienz zu steigern und Prozesse bürgernah und digital umzusetzen. Wir freuen uns auf die Präsentation der öffentlichen Verwaltung im Bereich Digital Administration. Hier geht es um den aktuellen Entscheidungs- und Investitionsbedarf auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.“ Für Mitarbeiter von Behörden und Verwaltungen gibt es laut der Mitteilung mit dem so genannten Public Administration Ticket eine besondere Eintrittskarte. Die Dauerkarte sei nur in Verbindung mit einem aktuellen Dienstausweis oder einer Bescheinigung des Arbeitgebers zum Nachweis der Ermäßigungsberechtigung gültig. Die Tickets können zum Vorzugspreis von 50 Euro bestellt werden. (ve)

http://www.cebit.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Deutsche Messe AG, mps, MACH AG, CEBIT 2018



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
KommDIGITALE: Premiere in Bielefeld
[21.11.2022] Die kommunale Kongressmesse KommDIGITALE fand vergangene Woche in Bielefeld statt. Der Veranstalter Databund zog ein positives Fazit der neuen Veranstaltung mit Fokus auf der Digitalisierung der Kommunalverwaltungen. mehr...
KommDIGITALE 2022: 100 Aussteller verteilten sich auf 3.000 Quadratmeter Fläche in der Stadthalle Bielefeld.
Innovatives Management 2022: Rückblick und Impulse
[21.11.2022] Zum 22. Mal hat das Unternehmen MACH zum Kongress Innovatives Management nach Lübeck eingeladen. Die Teilnehmenden erhielten zahlreiche Impulse zur Bewältigung des Fachkräftemangels im öffentlichen Sektor. mehr...
300 Teilnehmende sind der Einladung zum MACH-Kongress Innovatives Management 2022 gefolgt.
ANGA COM / VATM: Erweiterte Zusammenarbeit für 2023
[21.11.2022] Vom 23. bis 25. Mai soll in Köln die ANGA COM 2023 stattfinden. Im Vorfeld der Kongressmesse kündigen der Veranstalter und der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten VATM ihre erweiterte Zusammenarbeit an. mehr...
KommDIGITALE 2022: Neues Modul zu Live-Votings von Sternberg
[15.11.2022] Seine neue Lösung „Interaktive Virtuelle Sitzung“ stellt das Unternehmen Sternberg auf der Fachmesse KommDIGITALE vom 15. bis 17. November 2022 in Bielefeld vor. mehr...
KommDIGITALE 2022: Gemeinsam OZG-konform digitalisieren
[15.11.2022] Mit seinen Tochterunternehmen Better Mobility und vote iT zeigt der IT-Dienstleiter regio iT auf der KommDIGITALE beispielhafte Gemeinschaftsprojekte, in denen Lösungen für die digitale Stadt entstanden sind. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2022
Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen