Dortmund:
Chief Information Office als Weichensteller


[27.11.2017] In Dortmund soll ein Chief Information Office die Digitalisierung der Stadt hin zu einer Smart City voranbringen. Auch ein Chief Information Officer soll in der Verwaltungsspitze angesiedelt werden.

In der Stadtverwaltung Dortmund soll ein Chief Information Officer digitale Themen identifizieren. Ein Chief Information Office soll jetzt in Dortmund digitale Themen identifizieren, bewerten und beurteilen und eine Digitalisierungsstrategie zur Smarten Stadt entwickeln. Wie die Kommune in Nordrhein-Westfalen mitteilt, soll das CIO außerdem einzelne kommunale Masterpläne vernetzen. Auch die Allianz Smart City werde in diesen Prozess der Vernetzung eingebunden. Der Blick des CIO auch auf die internationale Ebene werde die Internationalisierung Dortmunds durch die Vernetzung mit den weltweiten Smart Cities und nationalen Initiativen steigern. Aufgrund der starken Entwicklungsdynamik in diesem Bereich soll dem Rat der Stadt Ende 2018 ein Statusbericht vorgelegt werden. Am 1. Juni 2017 hat der Rat die Notwendigkeit einer gesamtstädtischen Digitalisierungsstrategie beschlossen. Dafür soll die Funktion eines Chief Information Officers in der Verwaltungsspitze eingerichtet und diese Funktion beim Oberbürgermeister angesiedelt werden. (ve)

www.dortmund.de

Stichwörter: Politik, Dortmund

Bildquelle: Anneke Wardenbach, Stadt Dortmund

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Schleswig-Holstein: Gemeinsame OZG-Umsetzung
[23.7.2018] In Schleswig-Holstein arbeiten das Land, die Kommunalen Landesverbände, die IHK und die Handwerkskammer gemeinsam an der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG). Das Land will die IT-Infrastruktur zur Verfügung stellen. mehr...
In Schleswig-Holstein arbeitet das Land mit den Kommunen zusammen, um das Onlinezugangsgesetz umzusetzen.
Südwestfalen: Kreise kooperieren bei der Digitalisierung
[20.7.2018] Bei der Digitalisierung der Verwaltungen arbeiten die Kreise Soest, Olpe, Siegen-Wittgenstein und der Hochsauerland- sowie der Märkische Kreis künftig zusammen. Wichtiger Partner ist dabei die Südwestfalen IT (SIT). mehr...
Sachsen: Entscheidender Anstoß Bericht
[19.7.2018] Die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes zwingt die Verwaltung, das E-Government in Deutschland innerhalb kurzer Zeit auf eine neue Stufe zu heben und somit auch im europäischen Vergleich aufzuholen. Sachsen hat diese Herausforderung gerne angenommen. mehr...
OZG setzt Impulse für die E-Government-Entwicklung.
Bürgerservice: Zweiter Zwischenbericht für Berlin
[19.7.2018] Wie es um den Zugang zu Bürgerdienstleistungen und die Weiterentwicklung der Bürger- und Standesämter in Berlin bestellt ist, geht aus Zwischenberichten hervor, die der Senat jetzt beschlossen hat. mehr...
DStGB / Deutsche Telekom: Smart City Executive Program
[16.7.2018] Im neuen Executive Program Digitale Städte & Regionen arbeiten der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) und die Deutsche Telekom an intelligenten, maßgeschneiderten Lösungen, um die Digitalisierung in den Kommunen voranzutreiben. mehr...
DStGB-Chef Gerd Landsberg eröffnet gemeinsam mit der Deutschen Telekom das Smart City Executive Program.
Suchen...
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
cit GmbH
73265 Dettingen/Teck
cit GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Aktuelle Meldungen