Deutsche Telekom:
Mehr Bandbreiten für Deutschland


[19.12.2017] Der Netzumbau bei der Deutschen Telekom ist in vollem Gange. Davon profitieren jetzt über vier Millionen Haushalte. In Dezember sollen vor allem Kunden in Berlin, Stuttgart und München mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) versorgt werden.

Die Deutsche Telekom stellt ihren Kunden Bandbreiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Download und 40 MBit/s beim Upload zur Verfügung. Wie das Unternehmen mitteilt, können bereits 4,25 Millionen Haushalten in rund 50 deutschen Städten vom Netzausbau der Deutschen Telekom profitieren. „Weitere 1,75 Millionen Haushalte werden bis Februar 2018 folgen. „Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für den flächendeckenden Ausbau der digitalen Infrastruktur“, sagt Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom. In diesem Monat werden insbesondere Kunden in Berlin, München und Stuttgart mit höheren Geschwindigkeiten versorgt. „Die Erhöhung der Bandbreiten ist der so genannten IP-Umstellung und dem Einsatz der Vectoring-Technik zu verdanken“, erklärt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. Die Anschlüsse bieten Upload-Geschwindigkeiten von bis zu 40 MBit/s. „Gerade der Upload wird für die Kunden immer wichtiger, weil wir das Internet heute aktiv nutzen und uns per Text, Video und Audio austauschen – geschäftlich und privat. Hier spielen unsere Anschlüsse ihre Stärke voll aus. “ Damit komme die Telekom ihrem Ziel einen großen Schritt näher, möglichst rasch rund 80 Prozent der Haushalte mit mindestens 50 MBit/s zu versorgen, meldet das Unternehmen.
Zu diesem Angebot schneller Internet-Anschlüsse im Zuge der IP-Umstellung komme der Ausbau neuer Glasfaserstrecken hinzu: beim Eigenausbau, gefördertem Ausbau sowie der Versorgung von Gewerbe- und Neubaugebieten. Darüber hinaus werde nach eigenen Angaben die Modernisierung und der Ausbau des Telekom-Mobilfunknetzes vorangetrieben, das schon heute 5G ready ist. Kunden können auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob der eigene Anschluss bereits von der höheren Geschwindigkeit profitiert. (sav)

www.telekom.de/schneller

Stichwörter: Breitband, Deutsche Telekom, Glasfaser



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
ANGA COM 2018: Rekordzuwachs erzielt
[21.6.2018] Mit 21.700 Teilnehmern hat die ANGA COM dieses Jahr einen Zuwachs von zwölf Prozent erreicht. Im kommenden Jahr findet die Fachmesse mit Kongress für Breitband, Kabel und Satellit vom 4. bis 6. Juni statt. mehr...
Frankfurt am Main: Hessens erste Gigabit-City
[15.6.2018] Frankfurt am Main wird als erste Stadt in Hessen ein nahezu flächendeckendes Gigabit-Netz erhalten. mehr...
Frankfurt am Main erhält ein flächendeckendes Gigabit-Netz.
Kreis Vorpommern-Rügen: Nase vorn beim Glasfaser-Ausbau
[14.6.2018] Ein umfassendes FTTH-Glasfasernetz baut die Deutsche Telekom derzeit im Kreis Vorpommern-Rügen auf. Dabei sollen mehr als 1.700 Kilometer Glasfaser verlegt werden. Ende dieses Jahres sollen die ersten Kunden von Bandbreiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde profitieren. mehr...
Kreis Vorpommern-Rügen: Wer Glasfaser bekommt, hat gut lachen.
Speyer: Stadt und Stadtwerke digitalisieren
[13.6.2018] Während die Stadt Speyer den Aufbau des E-Governments forciert, sorgen die Stadtwerke Speyer für die notwendigen Bandbreiten in der Kommune. mehr...
Schleswig-Holstein: Flächendeckend schneller surfen
[12.6.2018] Bis zum Jahr 2025 will Schleswig-Holstein eine weitgehende Flächendeckung von Glasfaseranschlüssen bis ins Gebäude realisieren. Förderungen, eine Analyse der weißen Flecken und Allianzen für den Glasfaserausbau sollen es ermöglichen. mehr...
Schleswig-Holstein analysiert die weißen Glasfaserflecken im Land.
Suchen...

 Anzeige

ekom21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen