kdvz:
Königswinter überträgt Finanz-Software


[18.1.2018] Die Stadt Königswinter hat das Hosting und den Support der Finanz-Software Infoma newsystem an die Kommunale Datenverarbeitungszentrale (kdvz) Rhein-Erft-Rur übertragen.

Zum Jahreswechsel 2017/2018 hat Königswinter das Hosting und den Support der Finanzanwendung Infoma newsystem von Axians Infoma an die Kommunale Datenverarbeitungszentrale (kdvz) Rhein-Erft-Rur übertragen. Wie der kommunale IT-Dienstleister berichtet, wurde mit dem Aufbau der ersten Teststellung im Oktober 2017 damit begonnen, den Umzug des Finanzverfahrens der nordrhein-westfälischen Stadt vorzubereiten. In der Folge seien insbesondere Fragen hinsichtlich der Erreichbarkeit der Software sowie notwendiger Schnittstellen und Fremdverfahren zu klären gewesen. Zugangsberechtigungen mussten justiert und das allgemeine Verhalten der Anwendung auf der IT-Architektur der kdvz erprobt werden. Am vorletzten Arbeitstag 2017 sei schließlich der Migrationsprozess angestoßen worden. Dank sorgfältiger Vorarbeiten konnte die Anwendung laut kdvz rund 24 Stunden später für die Mitarbeiter der Stadt freigegeben werden. Der Produktivstart war für den 2. Januar 2018 angesetzt. Notwendige Nacharbeiten – beispielsweise die Migration des zugehörigen BI-Systems – konnten teilweise an den ersten Arbeitstagen des neuen Jahres vollzogen werden. Als nächsten großen Schritt innerhalb der Anwendung Infoma newsystem nennt die kdvz das Update auf die aktuellste Version 17.1x. (ve)

www.koenigswinter.de
www.kdvz-frechen.de

Stichwörter: Finanzwesen, Axians Infoma, KDVZ Rhein-Erft-Rur, Königswinter, Infoma newsystem



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
EDV Ermtraud: TopCash 2 im Einsatz
[18.5.2018] Sowohl von kleinen Gemeinden wie von Großstädten wird TopCash 2 genutzt. 50 Verwaltungen haben die Gebührenkassenlösung inzwischen erfolgreich eingeführt. mehr...
Beteiligungsmanagement: Eine Liste genügt nicht Bericht
[18.5.2018] Das effiziente Management kommunaler Beteiligungen erfordert eine adäquate Software-Unterstützung. Insbesondere aufgrund der immer komplexeren Compliance-Vorgaben muss das ausgewählte IT-Verfahren bestimmten Anforderungen genügen. mehr...
BMI/BMF: XRechnung im Pilotbetrieb
[17.5.2018] Ab November dieses Jahres sollen Bundesministerien und Verfassungsorgane Belege in elektronischer Form annehmen können. Nun nehmen das Bundesinnen- und das Bundesfinanzministerium unter anderem mit der Bundesdruckerei den Pilotbetrieb zum elektronischen Rechnungsaustausch auf. mehr...
Welver: Rechnungsworkflow im Echtbetrieb
[15.5.2018] In der Gemeinde Welver können Rechnungen ab sofort elektronisch entgegengenommen sowie regel- und rollenbasiert abgearbeitet werden. mehr...
Bayern: Steuererklärung ohne Belege
[4.5.2018] Bayern baut das Online-Finanzamt ELSTER weiter aus. Bei der Steuererklärung für das Jahr 2017 sind keine Belege mehr beim Finanzamt einzureichen. Dadurch soll die Abgabe der Steuererklärung vereinfacht werden. mehr...