Axians Infoma :
Innovationspreis geht nach Gerolstein


[13.12.2019] Die rheinland-pfälzische Verbandsgemeinde Gerolstein erhält den Axians Infoma Innovationspreis für das Projekt „Eine verwaltungsweite Fusion im Kontext der Digitalisierung“. Finalisten waren die Gemeinde Bobenheim-Roxheim und der Kreis Viersen.

Übergabe des Axians Infoma Innovationspreises 2019 beim Gewinner Verbandsgemeinde Gerolstein. Bereits zum 7. Mal zeichnete Axians Infoma zukunftsorientierte kommunale Projekte auf Basis der Lösung Infoma newsystem mit dem Axians Infoma Innovationspreis aus. Der Gewinner 2019 ist die rheinland-pfälzische Verbandsgemeinde Gerolstein, die den Preis für ihr Projekt „Eine verwaltungsweite Fusion im Kontext der Digitalisierung“ erhielt. Als Finalisten qualifizierten sich die Gemeinde Bobenheim-Roxheim, ebenfalls aus Rheinland-Pfalz, mit der Einführung einer neuen Finanz-Software sowie der nordrhein-westfälische Kreis Viersen mit einem Digitalisierungsprojekt im Bereich der Liegenschafts- und Bauverwaltung. Holger Schmelzeisen, Geschäftsführer von Axians Infoma, stellt fest: „Wenn eine Kommune ein digitales Projekt erfolgreich umgesetzt hat, steigt die Motivation, die Digitalisierung weiter voranzutreiben, weil der Mehrwert und der Nutzen erkannt wurden.“
Das Preisgeld von 5.000 Euro vergibt die Verbandsgemeinde Gerolstein an verschiedene Vereine. So erhalten das Kinderheim St. Luzia Indien, die IG Eifelbiker – Biker helfen Kindern und der Solidaritätskreis Westafrika jeweils 1.000 Euro. Je 500,- Euro werden für die Kinderspielplätze in den Gemeinden Hallschlag, Esch, Pelm und Bolsdorf verwendet. (al)

https://www.axians-infoma.de

Stichwörter: Unternehmen, Axians Infoma, Innovationspreis

Bildquelle: Axians Infoma

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Staatsanzeiger: Meinung der Kunden ist gefragt
[5.12.2019] Einen Kundenbeirat bezieht jetzt der Staatsanzeiger in die Weiterentwicklung von Diensten und Produkten ein. Der Beirat besteht aus zehn Mitgliedern aus verschiedenen Kommunen und soll sich dreimal pro Jahr mit Vertretern des Unternehmens treffen. mehr...
Form-Solutions: Partnervertrag mit SIS
[5.12.2019] Die Schweriner IT- und Servicegesellschaft (SIS) etabliert das Antragsmanagement von Form-Solutions im Unternehmensverbund SIS-KSM. Der IT-Dienstleister will die Kommunen so bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes unterstützen. mehr...
Dataport: Tschentscher besucht Rechenzentrum
[29.11.2019] Das Rechenzentrum von Dataport hat Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher besucht. Sein besonderes Interesse galt den Energieeffizienz-Maßnahmen. mehr...
Hoher Besuch im neuen Rechenzentrum von Dataport.
IKT-Ost: Kommunen bündeln IT
[15.11.2019] Ein interkommunales IT-Dienstleistungszentrum errichten die Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald sowie die Stadt Neubrandenburg. mehr...
Die Kreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald sowie die Stadt Neubrandenburg errichten ein interkommunales IT-Dienstleistungszentrum.
USU: Portfolio für Public Sector gebündelt
[8.11.2019] Sein Portfolio für die Digitalisierung des Public Sector richtet das Unternehmen USU neu aus. Der Geschäftsbereich unymira agiert künftig als One Stop Shop für alle Facetten der digitalen Verwaltung. mehr...