Neu Wulmstorf:
IT aus der Cloud


[5.2.2018] Die niedersächsische Gemeinde Neu Wulmstorf hat ihre IT umgestellt und nutzt ab sofort den KDO-Cloud-Arbeitsplatz. Damit gehören hohe IT-Investitionen der Vergangenheit an und für die Sicherheit der sensiblen Daten ist gesorgt.

Eine neue Ära beginnt in der Gemeinde Neu Wulmstorf im niedersächsischen Kreis Harburg: Die Kommune hat ihren IT-Betrieb nach Oldenburg verlagert und nutzt ab sofort den Cloud-Arbeitsplatz der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO). Anwendungen und Daten werden nun nicht mehr lokal auf den Servern in der Verwaltung gespeichert, sondern im Rechenzentrum der KDO. Wie der IT-Dienstleister mitteilt, hat der Rat der Gemeinde Neu Wulmstorf die Entscheidung zum Outsourcing der kommunalen IT im vergangenen Jahr einstimmig getroffen. Ein wesentlicher Grund hierfür sei die technische und fachliche Betreuung des Finanzwesens Infoma newsystem gewesen. „Die KDO hat langjährige Erfahrung mit der Betreuung und dem Betrieb von Infoma newsystem. Jetzt können wir uns voll auf unsere Kernaufgaben konzentrieren und überlassen die IT der KDO“, erklärt Partho Banerjea, Leiter des Fachdienstes Strategische Steuerung und Entwicklung der Gemeinde Neu Wulmstorf. Aber auch der Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit hätten für die Auslagerung der IT gesprochen: Statt Rücklagen bilden zu müssen, könne die Gemeinde Neu Wulmstorf künftig mit festen monatlichen Kosten sicher planen und sei technisch immer auf dem neuesten Stand, so die KDO. Gleichzeitig sei die Verwaltung mit der Auslagerung auch im täglichen IT-Service abgesichert. „Wenn im Rathaus die IT ausfällt, dann bedeutet das ärgerliche Wartezeit für den Bürger. Das kann uns jetzt nicht mehr passieren“, meint Partho Banerjea. „Ist tatsächlich einmal ein Thin Client defekt, dann wird einfach ein Ersatzgerät angeschlossen und der Sachbearbeiter kann sofort mit seinen Daten weiterarbeiten. Denn die liegen sicher in Oldenburg.“ (bs)

http://neu-wulmstorf.de
http://www.kdo.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Cloud Computing, Neu Wulmstorf



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
XUnternehmen: BMWi veröffentlicht Kernmodell
[12.4.2021] Mit dem Standardisierungsverfahren XUnternehmen soll eine medienbruchfreie, digitale Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung möglich werden. Das Bundeswirtschaftsministerium hat jetzt das Kerndatenmodell dafür veröffentlicht. mehr...
Dortmund: Open Source hat Priorität
[9.4.2021] Die Stadt Dortmund hat sich dazu verpflichtet, in der Verwaltung künftig bevorzugt Open Source Software einzusetzen. Der Entschluss ist unter anderem dem Wunsch nach digitaler Souveränität geschuldet. mehr...
Vreden: Luca-App im Rathaus
[8.4.2021] Besucher des Vredener Rathauses können sich jetzt über die Luca-App registrieren. QR-Codes an den Eingängen sollen ein schnelles Einchecken ermöglichen. Im Falle einer Corona-Infektion soll das Luca-System die Kontaktverfolgung erleichtert. mehr...
Stuttgart: Unterstützung durch Künstliche Intelligenz
[24.3.2021] Antworten auf Fragen zum Coronavirus erhalten die Bürger der Stadt Stuttgart per Bürgertelefon. Nun ergänzt ein Sprachbot den Hotline-Service. mehr...
Für Fragen rund um das Coronavirus bietet die Stadt Stuttgart ein Bürgertelefon an.
Kreis Görlitz: Hoheit über Daten Bericht
[24.3.2021] Der Landkreis Görlitz setzt auf eine cloudbasierte Plattform für den Datenaustausch. ­Priorität haben dabei vor allem hohe Standards bei Datenschutz und -sicherheit. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021

Aktuelle Meldungen