Ennepe-Ruhr-Kreis:
Abschied vom Papier


[7.2.2018] Im Ennepe-Ruhr-Kreis sollen in spätestens drei Jahren mindestens jedes dritte Sachgebiet und jeder zweite Mitarbeiter komplett digital arbeiten. Hierzu wird aktuell das Dokumenten-Management-System auf weitere Verwaltungsbereiche ausgedehnt.

Der Ennepe-Ruhr-Kreis wird sein Dokumenten-Management-System (DMS), das bereits in der Zulassungs-, Führerschein- und Bußgeldstelle sowie in der Kreiskasse im Einsatz ist, in weiteren Verwaltungsbereichen nutzen. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, wird es aktuell im Ausländeramt erprobt, im Jobcenter laufen die Vorbereitungen. Konkret würden im Ausländeramt momentan mehr als eine Million Einzelseiten aus Akten zu 25.000 Fällen von einem externen Dienstleister eingescannt. Parallel laufe der Testbetrieb, damit das Zusammenspiel von eingesetzter Software und DMS reibungslos funktioniere. „Ähnlich wird der Ablauf beim Jobcenter sein. Unser Ziel ist es, beide Bereiche weitestgehend papierlos in ihr neues Dienstgebäude umziehen zu lassen“, skizziert Guido Langenfeld, E-Government-Beauftragter im Schwelmer Kreishaus, den Zeitplan. Zudem werde angestrebt, spätestens in drei Jahren mindestens jedes dritte Sachgebiet und jeden zweiten Mitarbeiter komplett digital arbeiten zu lassen. Wie der Pressemeldung weiter zu entnehmen ist, arbeiten Kreis und Städte parallel zur elektronischen Akte an einem gemeinsamen Online-Serviceportal, auf dem Bürger künftig unabhängig von Zuständigkeiten Dienstleistungen und Anträge finden sollen. „Obwohl wir vom Serviceportal den geringsten Nutzen haben, beteiligen wir uns. Damit sinken die Lizenzkosten für die Städte erheblich“, so Kreisdirektorin Iris Pott. Ähnlich sehe es beim Dokumenten-Management-System aus. Auch hier hätten durch die Zusammenarbeit der Kreisverwaltung und der Stadt Witten die Konditionen für alle Beteiligten verbessert werden können. (ba)

www.en-kreis.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Ennepe-Ruhr-Kreis, E-Akte, Dokumenten-Management-System (DMS)



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Kreis Minden-Lübbecke: Digitale Sozialakte
[16.5.2018] Im Kreis Minden-Lübbecke haben die kommunalen Jobcenter mit Unterstützung des krz die digitale Sozialakte eingeführt. Ziel ist es nun, die E-Akte im Jobcenter flächendeckend einzusetzen sowie für weitere Rechtsgebiete der Leistungsverwaltung zu implementieren. mehr...
Torsten Meier vom Standort Lübbecke arbeitet seit Dezember 2017 mit der digitalen Sozialakte.
Kreis Dithmarschen: E-Akte wird eingeführt
[9.5.2018] Die elektronische Akte führt der Kreis Dithmarschen ein und setzt dabei auf IT-Dienstleister Dataport. mehr...
codia: d.velop erwirbt Anteilsmehrheit
[3.5.2018] Software-Hersteller d.velop hat seinen Gesellschaftsanteil am Unternehmen codia auf über 77 Prozent ausgeweitet und will so den Fokus stärker auf die Digitalisierung von Verwaltungen legen. mehr...
d.velop erwirbt Anteilsmehrheit an codia.
Berlin: Online zur Sondernutzung
[16.4.2018] Sondernutzungen des öffentlichen Straßenraums in Berlin können jetzt noch mehr Nutzer online beantragen. Angeboten werden dafür berlinweit einheitliche Formulare, die auch die Plausibilität der Eingaben prüfen. mehr...
H&H: Digitale Dokumente von Foxit
[6.4.2018] Das Unternehmen H&H erweitert seine Anwendung proDoppik um den PDF Compressor von Foxit Europe. Die Lösung unterstützt die standardisierte Konvertierung von digitalen Dokumenten nach PDF und insbesondere PDF/A. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

CASIO Europe GmbH: Umweltfreundliche Projektoren von Casio
[30.4.2018] Schulen, die auf umweltfreundliche Ausstattung setzen, liegen mit Projektoren von Casio genau richtig: Dank der Laser- und LED-Hybrid-Technologie sind die Projektoren besonders umweltschonend und energieeffizient. mehr...
Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
AKDN-sozial
33100 Paderborn
AKDN-sozial
GES Systemhaus GmbH & Co. KG
51379 Leverkusen
GES Systemhaus GmbH & Co. KG
Aktuelle Meldungen